Professur für Herzchirurgie mdS Erwachsenenherztransplantation und Herzunterstützungsverfahren

     
Anbieter
Erschienen
ArbeitsortGießen, Hessen, Deutschland
Kategorie
Funktion

Beschreibung

Am

Campus Kerckhoff der Justus-Liebig-Universität (JLU) Gießen und ihres Fachbereichs Medizin / Kerckhoff-Klinik GmbH, Bad Nauheim,
ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die

W3-Professur für Herzchirurgie mit dem Schwerpunkt

Erwachsenenherztransplantation und Herzunterstützungsverfahren
unter Beachtung des § 61 Abs.
7 HHG im außertariflichen Arbeitsverhältnis zu besetzen; es gelten die . Zu den Aufgaben der künftigen Stelleninhaberin/des künftigen Stelleninhabers gehört die kompetente Vertretung des Faches in Forschung und Lehre, in der Betreuung von Doktorandinnen und . Mit der Professur ist die Leitung . Vorausgesetzt wird die Gebietsbezeichnung Herzchirurgie; ergänzend ist die Zusatz-Weiterbildung zur Herzchirurgischen . Die mit der Professur zusammenhängenden Aufgaben der Leitung klinischer Einrichtungen werden durch einen detaillierten Chefarztvertrag mit der Kerckhoff-Klinik GmbH geregelt.
Entsprechende Erfahrungen, insbesondere im Bereich Personalführung und . Der wissenschaftliche Schwerpunkt sollte bevorzugt auf dem Gebiet der Erwachsenenherztrans- . Die künftige Stelleninhaberin/Der künftige Stelleninhaber muss in der Lage sein, das gesamte klinische Spektrum der Herzchirurgie zu vertreten.
Die künftige Stelleninhaberin/Der künftige Stelleninhaber sollte auf ihrem/seinem Forschungsgebiet international anerkannt sein und über eine herausragende wissenschaftliche . Während der Tätigkeit an der JLU werden Publikationen in ausgewiesenen nationalen und internationalen Zeitschriften sowie Erfolge in der . Eine enge Kooperation innerhalb bestehender Schwerpunkte des Fachbereichs
  • Kardiopulmonales System, Infektion und Immunologie sowie Reproduktionsmedizin und Regeneration, außerdem mit dem Sonderforschungsbereich 1213 "Pulmonale Hypertonie und Cor Pulmonale"
  • wird gefordert, . Die aktive Mitarbeit am Standort Rhein-Main des Deutschen Zentrums für Herz-Kreislauf-Forschung (Standort Kerckhoff-Klinik) und die Mitarbeit im Gießener Graduiertenzentrum Lebenswissenschaften (GGL) wird erwartet.
    Zu den wissenschaftlichen Aufgaben der künftigen Stelleninhaberin/des künftigen Stelleninhabers gehört die Planung und Durchführung von klinischen Studien auf dem Gebiet der Herzchirurgie mit dem besonderen Fokus auf Erwachsenenherztransplantation und Herzunterstützungsverfahren und/oder moderner herzchirurgischer Operationstechniken.
    Wünschenswert ist eine international . Darüber hinaus ist eine Einbindung in translationale Forschungsaktivitäten in engster Kooperation mit den experimentellen Forscherinnen/Forschern am . Die Universitäten Gießen und Marburg haben mit der Technischen Hochschule Mittelhessen eine Forschungsallianz gegründet (Forschungscampus Mittelhessen), in deren Rahmen die beiden Fachbereiche Medizin eine strukturierte Kooperation auf der Basis abgestimmter Schwerpunkte . Von den Bewerberinnen/Bewerbern wird entsprechend die Bereitschaft zur hochschul- . Insbesondere werden eine standortübergreifende patientenorientierte klinische Forschung und die . Die künftige Stelleninhaberin/Der künftige Stelleninhaber weist weitreichende Management- . Die Führung der Abteilung erfolgt in Orientierung an den Grundsätzen des . Die erfolgreiche Bewerberin/Der erfolgreiche Bewerber ist in der Lage, die Ausund Weiterbildung junger Ärztinnen und Ärzte erfolgreich fortzuführen und die Abteilung für . Die interdisziplinär und interprofessionell aufgebauten Versorgungsprozesse werden durch die zukünftige Stelleninhaberin/den zukünftigen Stelleninhaber qualitätsund patientenorientiert unter Wahrung des . Erwartet werden neben einem abgeschlossenen Hochschulstudium der Medizin und einer . B. Habilitation oder international sichtbare fachspezifische Publikationen) sowie Erfahrungen und Erfolge in der Drittmitteleinwerbung, des Weiteren der Nachweis einer besonderen pädagogischen Eignung als erforderliche Befähigung, das Fachgebiet in der akademischen Lehre mit großem Engagement zu vertreten.
    Eine Integration von Genderaspekten im Bereich der Forschung und Lehre wird . Die JLU strebt einen höheren Anteil von Frauen im Wissenschaftsbereich an; deshalb bitten wir . Aufgrund des Frauenförder- . Die JLU verfolgt auch das Ziel einer verstärkten Gewinnung von Führungskräften mit Genderund Familienkompetenz.
    Die JLU versteht sich als familiengerechte Hochschule. Bewerberinnen und Bewerber mit Kindern sind . Ihre Bewerbung (keine E-Mail) richten Sie bitte unter Angabe des

    Aktenzeichens K-29/18
    mit den erforderlichen Unterlagen einschließlich aussagefähiger Belege über Ihre pädagogische Eignung bis zum

    30. September 2018
    an den

    Präsidenten der Justus-Liebig-Universität Gießen, Erwin-SteinGebäude, Goethestraße 58, D-35390 Gießen
    . Zu den Einstellungsvoraussetzungen und erforderlichen Bewerbungsunterlagen wird empfohlen, unsere Hinweise unter http://www.uni- giessen.de/stellenmarkt/merkblatt.pdf zu beachten.
  • Bewerbungen Schwerbehinderter werden
  • bei gleicher Eignung
  • bevorzugt. Wir bitten, Bewerbungen nur in Kopie vorzulegen, da diese nach . Darüber hinaus erbitten wir zusätzliche Angaben auf unserem Bewerbungsbogen, zu finden unter:
    ?url=http%3A%2F%2Fwww.med.uni-giessen.de%2Finfoweb%2Fdekanat%2Finfomat.html&module=jobs&id=137250" target="_blank" rel="nofollow">www.med.uni-giessen.de/infoweb/dekanat/infomat.html . Bitte senden Sie alle Bewerbungs- unterlagen möglichst auch digital auf Datenträger.
Webwww.uni-giessen.de , www.uni-giessen.de/stellenmarkt... [PDF]
Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung auf myScience.de und die Referenz  JobID 137250.


Weitere Stellen finden Sie auch unter jobs.myScience.ch und jobs.myScience.at