Universitätprofessorin/Universitätsprofessor, Medizinische Fakultät

     
Anbieter
Erschienen
ArbeitsortAugsburg, Bayern, Deutschland
Kategorie
Funktion

Beschreibung

Universitätprofessorin/Universitätsprofessor, Medizinische Fakultät

Der Freistaat Bayern hat zum 1. Dezember 2016 eine neue Medizinische Fakultät, die Medizinische Fakultät der Universität Augsburg, mit ihren Forschungsschwerpunkten „Environmental Health Sciences“ und „Medical Information Sciences“ gegründet. Die Medizinische Fakultät der Universität Augsburg kooperiert im Rahmen der Krankenversorgung mit dem kommunalen Klinikum Augsburg, das zum 1. Januar 2019 in ein Universitätsklinikum in Trägerschaft des Freistaates Bayern übergeht. Das Klinikum Augsburg bietet als Krankenhaus der höchsten Versorgungsstufe nahezu alle Fachrichtungen der Medizin für die rund zwei Millionen Einwohnerinnen und Einwohner des Regierungsbezirks Schwaben. Die Neugründung der Universitätsmedizin ermöglicht es, in Wissenschaft, Lehre und Krankenversorgung innovative Wege zu gehen, die sich in den international attraktiven und interdisziplinären Forschungsschwerpunkten wie auch im ersten Modellstudiengang in der humanmedizinischen Ausbildung in Bayern widerspiegeln.

An der Medizinischen Fakultät der Universität Augsburg ist im Rahmen eines gemeinsamen Berufungsverfahrens mit dem Klinikum Augsburg zum 01.04.2019 die Stelle für eine/einen

Universitätsprofessorin / Universitätsprofessor

der BesGr. W3 (Lehrstuhl)

für Nuklearmedizin

zu besetzen.

Zu den Aufgaben der zukünftigen Stelleninhaberin/des zukünftigen Stelleninhabers gehören die Vertretung des gesamten Faches der Nuklearmedizin in Forschung und Lehre sowie die Leitung der Klinik für Nuklearmedizin am Klinikum Augsburg.

Die Klinik für Nuklearmedizin versorgt zentral und eigenständig alle 26 Fachabteilungen des Hauses und hat einen weitreichenden ambulanten Versorgungsauftrag. Dieser wird gefördert durch ein in die Klinik integriertes MVZ mit einer großen Schilddrüsenambulanz. Das diagnostische und therapeutische Spektrum umfasst alle modernen Möglichkeiten der Nuklearmedizin einschließlich multimodaler Radionuklidtherapien. Die hohe Leistungsdichte wird durch eine adäquate personelle und maximalen Ansprüchen genügende apparative Ausstattung (z. B. zwei TOF PET/CTs, eines davon digital, 2 SPECT/CT, mehrere Gammakameras, 13 Betten führende Therapiestation, ein PET/MRT ist geplant) sichergestellt. Die Stelleninhaberin/Der Stelleninhaber soll die moderne nuklearmedizinische Diagnostik inklusive PET/CT in Kooperation mit der Klinik für Diagnostische und Interventionelle Radiologie und Neuroradiologie sowie die Therapie mit radioaktiv markierten Substanzen aktiv weiterentwickeln. Das partnerschaftliche Einbringen der zukünftigen Lehrstuhlinhaberin/des zukünftigen Lehrstuhlinhabers in den Aufbau eines Zentrums für Bildgebende Verfahren und Therapie, ist Zielvorstellung. Die Klinik für Nuklearmedizin ist eng vernetzt mit anderen Fachabteilungen des Hauses und auch Teil des interdisziplinären Cancer Center Augsburg. Es wird erwartet, dass sich die zukünftige Leiterin/der zukünftige Leiter in die bestehenden bereichsübergreifenden Strukturen am Klinikum Augsburg integriert und die Schwerpunkte Environmental Health Sciences und Medical Information Sciences sowie die klinischen Profilzentren für Tumormedizin und Vaskuläre Medizin der Medizinischen Fakultät in ihrer Weiterentwicklung unterstützt.

Gesucht wird eine klinisch und wissenschaftlich hervorragend ausgewiesene, fachlich wie menschlich überzeugende Führungspersönlichkeit, die das Fachgebiet der Nuklearmedizin in seiner ganzen Breite beherrscht und den interdisziplinären Charakter des Fachgebiets repräsentiert. Des Weiteren sollte sich die Stelleninhaberin/der Stelleninhaber durch ein hohes Engagement in der Lehre sowie ein herausragendes wissenschaftliches Oeuvre auszeichnen, das sich in das Forschungsprofil der neu gegründeten Medizinischen Fakultät Augsburg einfügt, sowie durch eine breite Erfahrung in der Einwerbung von Drittmitteln.

Einstellungsvoraussetzungen sind ein abgeschlossenes Medizinstudium, die Approbation als Ärztin/Arzt, die Anerkennung als Fachärztin/Facharzt für Nuklearmedizin, pädagogische Eignung, die besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit, die in der Regel durch die Qualität einer Promotion nachgewiesen wird, sowie zusätzliche wissenschaftliche Leistungen, die durch eine Habilitation oder gleichwertige wissenschaftliche Leistungen nachgewiesen oder im Rahmen einer Juniorprofessur erbracht wurden.

Die mit der Professur zusammenhängenden Aufgaben der Leitung der klinischen Einrichtung einschließlich des damit verbundenen Liquidationsrechts werden grundsätzlich durch Chefarztvertrag geregelt, wobei für die Wahrnehmung der Aufgaben der Professur ein privatrechtliches Dienstverhältnis vorgesehen ist. Hiervon kann abgesehen werden, wenn eine Professorin/ein Professor schon bisher in einer Leitungsfunktion als Chefärztin/Chefarzt im Beamtenverhältnis auf Lebenszeit (C4/W3) liquidationsberechtigt war.

Die Universität Augsburg strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und bittet deshalb entsprechend qualifizierte Ärztinnen und Wissenschaftlerinnen nachdrücklich, sich zu bewerben. Für alle Fragen zur Gleichstellung finden Sie die Kontaktdaten der Universitätsfrauenbeauftragten unter: ?url=www.uni-augsburg.de%2Feinrichtungen%2Ffrauenbeauftragt...&module=jobs&id=135999" target="_blank" rel="nofollow">www.uni-augsburg.de/einrichtungen/frauenbeauftragt...

Schwerbehinderte Bewerberinnen oder Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt eingestellt.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Darstellung des beruflichen und wissenschaftlichen Werdeganges, Zeugnisse, Promotionsurkunde, Habilitationsurkunde, Ernennungsurkunden, Drittmittelaufkommen, Schriftenverzeichnis, Verzeichnis der akademischen Lehrveranstaltungen, Verzeichnis klinischer Qualifikationen) sowie einem Bewerberbogen (Download unter ?url=http%3A%2F%2Fwww.med.uni-augsburg.de%2Fde%2Fstellen%2F&module=jobs&id=135999" target="_blank" rel="nofollow">www.med.uni-augsburg.de/de/stellen/ ) sind bis zum

22. August 2018

möglichst in Form einer einzigen pdf-Datei an die Dekanin der Medizinischen Fakultät der Universität Augsburg, Frau Prof. Dr. Martina Kadmon, E-Mail: berufung [at] med[.]uni-augsburg.de zu richten. Diese Ausschreibung und weitere aktuelle Informationen über die Fakultät können über das Internet (?url=http%3A%2F%2Fwww.med.uni-augsburg.de%2Fde%2F&module=jobs&id=135999" target="_blank" rel="nofollow">www.med.uni-augsburg.de/de/) abgerufen werden.

Webwww.uni-augsburg.de , www.uni-augsburg.de/de...
Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung auf myScience.de und die Referenz  JobID 135999.


Weitere Stellen finden Sie auch unter jobs.myScience.ch und jobs.myScience.at