Professur für Neuronale Netzwerke

     
Anbieter
Erschienen
ArbeitsortBonn, Nordrhein-Westfalen, Deutschland
Kategorie
Funktion

Beschreibung

An der Medizinischen Fakultät der

Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität

Bonn
ist in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen e. V. (DZNE) zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

W3-Professur für Neuronale Netzwerke
im Rahmen einer gemeinsamen Berufung nach dem Jülicher Modell im Beamtenverhältnis (unbefristet) zu besetzen.
Die Bewerberin oder der Bewerber soll in der Erforschung der neuronalen Grundlagen des Verhaltens international ausgewiesen sein.
Ein besonderer wissenschaftlicher Schwerpunkt soll die Identifikation der neuronalen Schaltkreise sein, welche Gedächtnisprozessen und der räumlichen Orientierung zu- grunde liegen.
Zentral ist hierbei die Erforschung der Verarbeitung synaptischer Signale auf zellulärer Ebene während des Verhaltens.
Es ist erwünscht, dass sowohl neurobiologische Grundlagen des Verhaltens als auch deren Veränderungen bei neurodegenerativen Erkrankungen thematisiert werden.
Eine Stärkung von Verbundprojekten der Universität/Medizinischen Fakultät, wie des SFB1089 "Neuronal Micronetworks in Health and Disease" wird erwartet.
Voraussetzungen sind fachliche Expertise sowie exzellente Leistungen in Forschung und Lehre. Einstellungsvoraussetzung ist die Habilitation oder eine gleichwertige wissenschaftliche Leistung gemäß § 36 Hochschulgesetz NRW. Die Ausschreibung richtet sich an Medizinerinnen und Mediziner und Naturwissenschaftlerinnen und Naturwissenschaftler.
Die Universität Bonn setzt sich für Diversität und Chancengleichheit ein. Sie ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert und verfügt über ein Dual Career- Programm.
Ihr Ziel ist es, den Anteil von Frauen in Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, zu erhöhen und deren Karrieren besonders zu för- dern.
Sie fordert deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerbungen werden in Übereinstimmung mit dem Landes- gleichstellungsgesetz behandelt. Die Bewerbung geeigneter Menschen mit nachgewiesener Schwerbehinderung und diesen gleichgestellter Personen ist besonders willkommen.
Qualifizierte Bewerberinnen und Bewerber werden gebeten, die üblichen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, Urkunden, Schriftenver- zeichnis) auf Deutsch und Englisch sowie einen ausgefüllten Bewerbungsbogen bis zum

28. August 2018
zu senden an den

Dekan der Medizinischen Fakultät

der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, Prof. Dr. med.


Nicolas Wernert, Sigmund-Freud-Straße 25, Haus 33, 53127 Bonn.
Bitte bewerben Sie sich per E-Mail an: dekan [at] ukbonn[.]de und in Kopie an: application [at] dzne[.]de Den Bewerbungsbogen sowie weitere Informationen zum Bewerbungsverfahren finden Sie unter:
?url=www.uniklinik-bonn.de%2Fdekanat%2Fbewerberbogen&module=jobs&id=135741" target="_blank" rel="nofollow">www.uniklinik-bonn.de/dekanat/bewerberbogen

Web

www.uni-bonn.de , www3.uni-bonn.de/die-universitaet...
Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung auf myScience.de und die Referenz  JobID 135741.


Weitere Stellen finden Sie auch unter jobs.myScience.ch und jobs.myScience.at