Juniorprofessur für ’Internationale Politik’

     
Anbieter
Erschienen
ArbeitsortBerlin, Berlin, Deutschland
Kategorie
Funktion

Beschreibung

Humboldt-Universität zu Berlin - Abteilung für Personal und Personalentwicklung


Juniorprofessur für ,,Internationale Politik"

Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät, Institut für Sozialwissenschaften

Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät, Institut für Sozialwissenschaften

An der Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftlichen Fakultät, Institut für Sozialwissenschaften, ist eine

Juniorprofessur für ,,Internationale Politik"

zum 01.04.2019 zu besetzen. Diese W1-Stelle ist mit einem Tenure Track versehen. Spätestens nach 5 Dienstjahren wird ein Evaluationsverfahren mit dem Ziel eröffnet, festzustellen, ob die persönlichen Leistungen für eine Berufung auf Lebenszeit erfüllt sind.

Das Institut für Sozialwissenschaften vereint Soziologie und Politikwissenschaft und widmet sich der Erforschung des Wandels moderner Gesellschaften und ihrer demokratischen Institutionen.

Die Stelle soll mit einer Person besetzt werden, die im Bereich der internationalen Politik durch exzellente Forschung hervorragend ausgewiesen ist. Erwünscht ist die Anschlussfähigkeit an mindestens eines der folgenden Themenfelder: Soziale und politische Ungleichheiten, Migration und Diversität, Demokratie und Transformation.

Voraussetzung für eine Bewerbung ist neben einschlägigen theoretischen und methodischen Kenntnissen und der didaktischen Eignung die Fähigkeit, in den für die Juniorprofessur relevanten Schwerpunkten der B. A.- und M. A.-Studiengänge  Sozialwissenschaften sowie zum gemeinsamen M. A. -Studiengang Internationale Beziehungen der FU Berlin, der HU Berlin und der Universität Potsdam zu unterrichten sowie an der strukturierten Doktorandenausbildung der Berlin Graduate School of Social Sciences mitzuwirken.

Die Anforderungen für die Berufung gemäß § 102 a des Berliner Hochschulgesetzes müssen erfüllt werden.

Die Humboldt-Universität zu Berlin strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und fordert qualifizierte Wissenschaftlerinnen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Bewerbungen aus dem Ausland sind erwünscht. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht.

Bewerbungen sind unter Angabe der Kennziffer an die Humboldt-Universität zu Berlin, Dekanin der Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftlichen Fakultät, Frau Prof. von Blumenthal, Unter den Linden 6, 10099 Berlin oder bevorzugt per E-Mail in einer PDF-Datei an berufungen.ksbf [at] hu-berlin[.]de zu richten. Da wir Ihre Unterlagen nicht zurücksenden, bitten wir Sie, Ihrer Bewerbung nur Kopien beizulegen.

Web

Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung auf myScience.de und die Referenz  JobID 133330.


Weitere Stellen finden Sie auch unter jobs.myScience.ch und jobs.myScience.at