Die kulturelle Evolution von kollektiven Eigentumsrechten

Neues Simulationsmodell zeigt, dass die Evolution nachhaltiger Institutionen entscheidend von klar definierten und durchgesetzten Zugangsrechten abhängt

Die Studie fand im Rahmen eines Projekts zur Erforschung Diversität der frei zug
Die Studie fand im Rahmen eines Projekts zur Erforschung Diversität der frei zugänglichen und gemeinschaftlich genutzten Ressourcen in Pemba (Tansania) statt. © Omar Ameri Machano

Gemeinsame Ressourcen machen etwa 65 Prozent der Erdoberfläche und große Teile der Ozeane aus. Zwar gibt es viele Beispiele für eine erfolgreiche Verwaltung dieser Ressourcen, doch die Umstände und Mechanismen, die diese ermöglicht haben, blieben bisher unklar. Um die Entstehung, Stabilität und zeitliche Dynamik von kollektiven Eigentumsrechten zu untersuchen, haben Forschende des Leipziger Max-Planck-Instituts für evolutionäre Anthropologie ein Simulationsmodell entwickelt. ...

account creation

TO READ THIS ARTICLE, CREATE YOUR ACCOUNT

And extend your reading, free of charge and with no commitment.