Lange Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten

Lange Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten


"Gemeinsam statt einsam" ist das Motto der ersten "Langen Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten" an der Universität Leipzig. In der Nacht vom 2. zum 3. März können sich Studierende von 20 Uhr bis zum Sonnenaufgang im Westflügel der Bibliotheca Albertina in der Beethovenstrasse ungestört ihrer Hausarbeit widmen und sich mit anderen austauschen. In dieser Zeit steht ihnen das Team des Academic Lab/Wissenschaftslabors und der Universitätsbibliothek mit einem Veranstaltungsprogramm zur Unterstützung von (aufgeschobenen) Schreibprojekten zur Seite.


"Ich freue mich, dass die ’Lange Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten’ nun auch an der Universität Leipzig stattfindet und hoffe, dass viele unserer Studierenden die zahlreichen Angebote dieser Nacht nutzen", sagt der Prorektor für Bildung und Internationales der Universität Leipzig, Thomas Hofsäss. Geboten werden Workshops, Beratungen und Vorträge, auch eine Vielzahl von Beratungsangeboten und ein Entspannungstraining. Auf dem Programm stehen unter anderem Workshops zu den Themen "Entspannt Schreiben!’ - Wie ich den (Haus-)Arbeitsberg bezwinge", "Immer schön umständlich? Zum wissenschaftlichen Stil", "Individuelle überarbeitung der Hausarbeit anhand von Checklisten" sowie "Effektiv und richtig formatieren".
Jetzt bookmarken:

 
 
Logo Careerjet