Zum Tod von Henry Kissinger

Henry Kissinger - Henry Kissinger spricht in der Lyndon-B.-Johnson-Presidential
Henry Kissinger - Henry Kissinger spricht in der Lyndon-B.-Johnson-Presidential Library. © © US Public Domain
Henry Kissinger ist tot. Der Namensgeber der Henry-Kissinger-Professur für Sicherheitsund Strategieforschung an der Universität Bonn ist 100-jährig in seinem Haus in Connecticut gestorben.

Als Denker und Praktiker eines realpolitischen Ansatzes prägte Henry Kissinger entscheidend die amerikanische Außenpolitik der sechziger und siebziger Jahre. Von 1968 bis 1975 übte er das Amt des nationalen Sicherheitsberaters, und von 1973 bis 1977 das des Außenministers der Vereinigten Staaten aus. Er diente zwei Präsidenten, Richard Nixon und Henry Ford. Henry Kissinger war unter anderem Architekt einer Normalisierung der Beziehungen zwischen China und den USA sowie einer Entspannungspolitik mit der Sowjetunion. ...
account creation

UM DIESEN ARTIKEL ZU LESEN, ERSTELLEN SIE IHR KONTO

Und verlängern Sie Ihre Lektüre, kostenlos und unverbindlich.