TUM erinnert an Prof. Friedrich L. Bauer

- EN- DE
Friedrich L. Bauers Büste wurde enthüllt von TUM-Präsident  Thomas F. Hofmann, I
Friedrich L. Bauers Büste wurde enthüllt von TUM-Präsident Thomas F. Hofmann, Informatik Manfred Broy, Friedrich L. Bauers Witwe Hildegard Bauer, Bildhauer Ubbo Enninga, Stifter Ernst Denert, TUM-Präsident Emeritus Wolfgang A. Herrmann und Markus Schwaiger, Präsident der Bayerischen Akademie der Wissenschaften.


Vater der deutschen Informatik

Zu seinem 100. Geburtstag erinnert die Technische Universität München (TUM) an Prof. Friedrich L. Bauer, den Inhaber des ersten Lehrstuhls für Informatik an der TUM. Um ihn zu ehren, wurde vor dem nach ihm benannten Hörsaal im Gebäude der TUM School of Computation, Information and Technology in Garching feierlich eine Büste enthüllt. Prof. Bauer hat entscheidend dazu beigetragen, die Informatik als wissenschaftliches Fach zu etablieren. Er legte mit der Programmiersprache ALGOL 60 zudem die Grundlage für moderne Programmiersprachen.

Bereits im Jahr 1968 prägte Prof. Bauer den Begriff ,,Software Engineering", der bis heute in der weltweiten Softwareentwicklung verwendet wird. ...
account creation

UM DIESEN ARTIKEL ZU LESEN, ERSTELLEN SIE IHR KONTO

Und verlängern Sie Ihre Lektüre, kostenlos und unverbindlich.