Salamander kauen mit dem Gaumen

      -      English  -  Deutsch
Musterzertifikat Karriereplan Foto: Verena Wilk

Musterzertifikat Karriereplan Foto: Verena Wilk

Career & Welcome Point verleiht erstes Zertifikat Karriereplan an internationale Studentin

Das Zertifikat Karriereplan hilft Studentin Sandra Trienekens dabei, den Übergang ins Berufsleben zu meistern. Foto: privat

Wie es nach dem Studium eigentlich weitergehen soll und wie der Karriere­start am besten gelingt, beschäftigt viele Studierende lange bevor sie das Abschlusszeugnis in Händen halten. Antworten auf diese Fragen finden sich jedoch nicht immer in Vorlesungen und Semina­ren. Damit Studierende den Übergang ins Berufsleben nicht auf sich alleine gestellt planen müssen, unterstützt sie die Friedrich-Schiller-Universität Jena seit neuestem auch mit dem ,,Zertifikat Karriereplan". Es kann von allen Studierenden erworben werden, die vor ihrem Abschluss an verschiedenen berufsvorbereitenden Maßnahmen teilnehmen und Engagement außerhalb des Studienplanes nachweisen können. Die Absolventin, die alle nötigen Qualifikatio­nen zuerst erworben hat, ist Sandra Trienekens. Zu diesem Anlass wird der luxemburgischen Studentin am Freitag (22.03.) im Career & Welcome Point der Univer­sität Jena das erste Zertifikat Karriereplan verliehen.

Großes Angebot mit Kursen und individueller Beratung

,,Ich freue mich, dass ich erfolgreich teilgenommen habe und jetzt das Zertifikat erhalte", sagt Sandra Trienekens. ,,Es ist großartig, dass sich die Universität neben dem Studium auch um Beruf und Karriere kümmert." Die 22-jährige Bachelor-Absolventin hat an der Universität Jena die Fächer Kommunikationswissenschaft und Volkskunde/Kulturgeschichte studiert. Parallel zum Studium half sie als studenti­sche Assistentin im Internationalen Büro der Universität Jena mit. Über Kolleginnen und Kollegen erfuhr sie vom ,,Zertifikat Karriereplan" und war sofort von dem Angebot und der individuellen Betreuung begeistert, die das Internationale Büro organisiert. Für die erfolgreiche Teilnahme sammelte Trienekens Leistungen in den vier Modulen des Programms, die sich von der Reflexion des Berufseinstiegs über das Erarbeiten eines Kompetenzprofils bis hin zu Praktika und sozialem Engagement erstrecken.

Unter diesen Leistungen sticht besonders Trienekens Engagement im interkulturellen Bereich heraus. Unter anderem half sie bei der Organisation der Willkommenstage für internationale Studierende im Internationalen Centrum (Haus auf der Mauer) und leitete dort das Info-Café. Internationale Studierende unterstützte sie als Mentorin beim Studienstart. Als gewählte Ver­treterin im Studierendenrat setzte sie sich für die internationalen Anliegen ein. ,,Es ist schön, dass ich mir diese Erfahrungen mit dem Zertifikat anrechnen lassen kann", erklärt Triene­kens. ,,Allerdings bin ich vor allem aus Freude an der Sache aktiv und das Zertifikat verstehe ich daher eher als Bonus."

Willkommene Ergänzung zum Lebenslauf

Neben dem Zertifikat, das Trienekens nun bei Bewerbungen ergänzend zum Lebenslauf einreichen kann, hat ihr das Programm außerdem dabei geholfen, ein konkretes Berufsziel zu finden. Journalistin wollte sie werden. Doch sie stellte fest, dass sie lieber eine Karriere im Bereich Kommunikation und Marketing anstreben möchte. Bevor es jedoch soweit ist, will sie zunächst ein längeres Berufspraktikum absolvieren und im Anschluss ihr Masterstudium beginnen. ,,Das Angebot hat mir sehr geholfen und es ist mir wichtig, dass viele Studierende davon erfahren", sagt Sandra Trienekens zum Zertifikat. ,,Es eignet sich für alle, die sich auf den Beruf vorbereiten und neben dem Studium engagieren wollen."

Kostenloses Angebot für inund ausländische Studierende

Das Zertifikat Karriereplan wird vom Career & Welcome Point der Universität Jena ausge­stellt. Aus den Mitteln des Auswärtigen Amts fördert der Deutsche Akademische Austausch­dienst (DAAD) das Angebot zunächst bis 2020. Die Teilnahme ist kostenfrei und steht fach­übergreifend allen Studierenden aus dem In- und Ausland offen. Der Career & Welcome Point empfiehlt einen zeitlichen Aufwand von ungefähr zwei Semestern. Studierende können sich auch Leistungen anrechnen lassen, die sie bereits vor der Anmeldung, jedoch während ihrer Studienzeit an der Universität Jena erbracht haben. Weitere Informationen unter www.cwp.uni-jena.de/zertikap.


Diese Website verwendet Cookies und Analysetools, um die Benutzerfreundlichkeit der Website zu verbessern. Weitere Informationen. |