Neues internationales Nachhaltigkeitsranking: Universität Freiburg bundesweit auf Platz drei

- EN- DE

Universität Freiburg Überzeugt mit Nachhaltigkeitsengagement bei Strategie, Forschung, Ausbildung und Wissenstransfer

Das britische Unternehmen Quacquarelli Symonds (QS) hat erstmalig das ,,QS World University Ranking: Sustainability 2023" veröffentlicht. Das Ranking bewertet weltweit Universitäten hinsichtlich ihrer Nachhaltigkeitsarbeit in Forschung, Lehre und Gesellschaft in einem Gesamtranking sowie nach zwei Kategorien: dem ,,Social Impact" und dem ,,Environmental Impact". Im bundesweiten Vergleich mit 38 weiteren Universitäten belegt die Universität Freiburg im Gesamtranking den dritten Platz. Die Albert-Ludwigs-Universität Freiburg Überzeugt insbesondere in der Kategorie ,,Environmental Impact": Im nationalen Vergleich rangiert sie auf Platz vier. Der ,,Environmental Impact" misst, wie stark eine Institution bei ihrer Strategie, Forschung und Ausbildung Umweltund Nachhaltigkeitsaspekte mit einbindet. Beim Indikator ,,Sustainable Education", der 40 Prozent des ,,Environmental Impact" ausmacht, belegt die Universität Freiburg deutschlandweit Rang drei. ,,Sustainable Education" berücksichtigt beispielsweise den akademischen Ruf in den Umweltnaturwissenschaften, das Vorhandensein von Forschungseinrichtungen mit Nachhaltigkeitsbezug sowie die Möglichkeit, einen Hochschulabschluss mit Klimaund Umweltbezug machen zu können.

Universität Freiburg punktet beim Wissenstransfer und Forschungspartnerschaften

Darüber hinaus rangiert die Universität Freiburg bei dem Indikator ,,Knowledge Exchange" aus der Kategorie ,,Social Impact" bundesweit auf Platz zwei. Das Ranking bescheinigt der Universität Freiburg damit einen großen Beitrag zum Wissensaustausch und zum Bildungswachstum durch starke Partnerschaften in der Wissenschaft und mit der Wirtschaft. Maßgeblich für die Bewertung ist zudem das ausgeprägte internationale Forschungsnetzwerk der Universität Freiburg.

Im Gesamtranking der 700 weltweit berücksichtigten Universitäten liegt Freiburg in der Ranggruppe 221 bis 240. Auch der weltweite Vergleich unterstreicht die Stärke der Universität Freiburg beim Indikator ,,Knowledge Exchange": Sie belegt hier Platz 73 von 700.

Methodik des QS-Rankings

Das ,,QS World University Ranking: Sustainability 2023" vergleicht Universitäten anhand zwei Kategorien miteinander: dem ,,Environmental Impact" und dem ,,Social Impact". Dabei orientiert sich das Ranking unter anderem an den 17 Sustainable Development Goals der United Nations (UN) und berücksichtigt, inwieweit die Institutionen zu diesen Zielen forschen oder dazu beitragen, diese zu erreichen.

In der Kategorie ,,Environmental Impact" erfasst QS Indikatoren wie das universitäre Engagement im Bereich Nachhaltigkeit, die Reputation in den Umweltnaturwissenschaften, das Vorhandensein von Umweltforschungszentren, verfügbare Lehrpläne zu klimabezogenen Themen sowie Forschung zu den Sustainable Development Goals. Die Kategorie ,,Social Impact" bewertet beispielsweise die Fähigkeit einer Universität, die Zukunft des Umwelt-, Sozial-und Humankapitals zu sichern; ihre Forschung in Bereichen, die die Gesundheit und das Wohlergehen von Menschen und anderer Lebewesen betreffen; Forschungspartnerschaften mit anderen Ländern und der Industrie sowie Gleichheit und Geschlechterverhältnisse in der Universität.

Als Datenquelle nutzt QS unter anderem Reputationsstudien, Alumni-Befragungen, bibliometrische Analysen zu Publikationen des Wissenschaftsverlags Elsevier und den Index für akademische Freiheit.

Zum QS World University Ranking: Sustainability 2023