Neue Fellow-Klasse am Marsilius-Kolleg

Eine neue Fellow-Klasse am Marsilius-Kolleg der Universität Heidelberg wird mit Beginn des Wintersemesters 2022/2023 ihre Arbeit aufnehmen: 14 Heidelberger Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus unterschiedlichen Disziplinen widmen sich von Oktober dieses Jahres bis September 2023 fachübergreifenden Forschungsprojekten und nehmen an den gemeinsamen Diskussionen im Kolleg teil. Während ihrer regelmäßigen Arbeitstreffen beschäftigen sich die Fellows unter anderem mit ,,gefährlichen und gefährdeten Landschaften", mit neuen Ritualen in der Begleitung Sterbender oder auch mit ethischen Herausforderungen und Grenzen sogenannter biohybrider Systeme.

Zur 15. Fellow-Klasse des Marsilius-Kollegs gehören die Professorinnen und Professoren Dr. Bernd Alt-Epping (Palliativmedizin), Privatdozent Dr. Stefan Bär (Soziologie), Dr. Johannes Eurich (Diakoniewissenschaft), Dr. Maja Hempel (Humangenetik), Dr. Silke Hertel (Bildungswissenschaft), Dr. Birgit Klein von der Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg (Geschichte des Judentums), Dr. Marcus Koch (Biodiversität und Pflanzensystematik), Dr. Thorsten Moos (Theologie / Ethik), Dr. Marcus Nüsser (Physische Geographie), Dr. Wolfram Pernice (Experimentalphysik), Dr. Michael Schmitt (Hämatologie / Onkologie), Dr. Guido Sprenger (Ethnologie), Dr. Jale Tosun (Politikwissenschaft) und Joachim Wittbrodt (Entwicklungsbiologie).

Das Marsilius-Kolleg unter der Leitung der Theologin Friederike Nüssel und des Genomforschers Michael Boutros ist darauf ausgerichtet, ausgewählte Forscherinnen und Forscher aus verschiedenen Wissenschaftskulturen zusammenzubringen. Ziel ist es, den forschungsbezogenen Dialog zwischen Geistes-, Rechtsund Sozialwissenschaften einerseits und den Naturund Lebenswissenschaften andererseits zu fördern. Mit der aktuellen Fellow-Klasse wurden seit 2008 insgesamt 192 Fellowships vergeben.


Diese Website verwendet Cookies und Analysetools, um die Benutzerfreundlichkeit der Website zu verbessern. Weitere Informationen. |