Moderne Infrastrukturen für das Hochleistungsrechnen

Einladung zum Presseund Fototermin

Gemeinsames Rechenzentrum entsteht auf dem Nordcampus - Richtfest am 26. März 2019

(pug) Das momentan größte Neubauprojekt der Universität Göttingen entsteht derzeit auf dem Nordcampus: Seit Anfang 2018 baut die Universität dort das neue gemeinsame Rechenzentrum für den Wissenschaftsstandort Göttingen. Neben der Universität sind daran die Universitätsmedizin Göttingen, die Gesellschaft für wissenschaftliche Datenverarbeitung mbH Göttingen und die Max-Planck-Gesellschaft beteiligt. Das Rechenzentrum stellt künftig allen beteiligten Einrichtungen zusätzliche Rechenund Speicherkapazitäten für Forschung, Lehre, gemeinsames Arbeiten, Krankenversorgung und Administration zur Verfügung. Im ersten Bauabschnitt entsteht bis 2020 zunächst ein gemeinsam genutzter Gebäudekomplex mit Maschinenraum und Büroflächen. Die Kosten liegen bei rund 38,5 Millionen Euro.



Zum Richtfest des Rechenzentrums lädt die Universität Göttingen herzlich ein:



Dienstag, 26. März 2019, 16.30 Uhr

Burckhardtweg 4, 37077 Göttingen

Als Gesprächspartner stehen zur Verfügung:



Ulrike Beisiegel, Präsidentin der Universität Göttingen



Björn Thümler, Niedersächsischer Minister für Wissenschaft und Kultur



Stefan Muhle, Staatssekretär Digitalisierung im Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung



Ramin Yahyapour, Geschäftsführer der Gesellschaft für wissenschaftliche Datenverarbeitung mbH Göttingen



Thiemo Pesch, Architekt und Geschäftsführer der agn Niederberghaus und Partner GmbH, Halle

Diese Website verwendet Cookies und Analysetools, um die Benutzerfreundlichkeit der Website zu verbessern. Weitere informationen. |