Israelisches Technion zeichnet Ryan Gilmour aus: Internationale Kooperationen stärken

    -     English
Ryan Gilmour © privat

Ryan Gilmour © privat

Auszeichnung für Ryan Gilmour: Der organische Chemiker der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU) ist für das akademische Jahr 2020/21 als ,,Prof. David Ginsburg-Lecturer" am Technion Israel Institute of Technology ernannt worden. Die israelische Universität wählt jährlich einen herausragenden Chemiker anderer Forschungseinrichtungen aus, um internationale Kooperationen in Wissenschaft und Lehre zu stärken. ,,Das ist eine spannende Gelegenheit, Verbindungen zwischen der WWU und dem Technion in Israel zu knüpfen", betont Ryan Gilmour.

Die Auszeichnung wird in Gedenken an David Ginsburg verliehen, der einst die Fakultät für Chemie des Technions gründete und dort der erste Dekan war. Als einer der weltweit führenden organischen Chemiker war David Ginsberg von Beginn an sehr darauf bedacht, neue Kooperationen zwischen seiner Einrichtung und prominenten Wissenschaftlern aus der ganzen Welt zu fördern.

Für Ryan Gilmour ist es der zweite Preis, den er in diesem Jahr von einer anderen Universität erhält. Zuvor wurde ihm bereits die ,,Allergan Lectureship 2019" der University of California im US-amerikanischen Irvine verliehen, wo er bereits Anfang November eine Vorlesung hielt.

Diese Website verwendet Cookies und Analysetools, um die Benutzerfreundlichkeit der Website zu verbessern. Weitere informationen. |