Innovative Forschung durch interdisziplinären Austausch

- EN- DE

Dossier-Auftakt: Chancen und Herausforderungen der Vernetzung und fächerübergreifenden Zusammenarbeit - ein Gastbeitrag von Michael Quante

Michael Quante © WWU - Peter Wattendorff
Michael Quante © WWU - Peter Wattendorff
Die WWU ist mit Blick auf interdisziplinäre Forschung sehr gut aufgestellt: Als Volluniversität befinden sich nahezu alle Fächer vor Ort, wodurch interdisziplinäre Zusammenarbeit ermöglicht wird. Außerdem ist die WWU in beiden großen Fächerkulturen - den Geistesund Naturwissenschaften - gleichermaßen forschungsstark. Dies hat nicht nur durch die Etablierung von Forschungsverbünden innerhalb dieser Fächerkulturen zu einer bewährten Interdisziplinarität geführt, sondern auch zur ‚großen’ Interdisziplinarität über beide Fächerkulturen hinweg. ...
account creation

UM DIESEN ARTIKEL ZU LESEN, ERSTELLEN SIE IHR KONTO

Und verlängern Sie Ihre Lektüre, kostenlos und unverbindlich.