Impfaktion an der Uni geht weiter

Die Uni und das Uniklinikum Würzburg verlängern ihre Covid-19-Impfaktion: Beschäftigte, Lehrbeauftragte und Studierende können sich bis zum 3. Februar sowie zwischen dem 22. und 24. Februar 2022 unkompliziert boostern lassen.

Beschäftigte, Lehrbeauftragte und Studierende der Universität können sich für die Impfung in einem eigens dafür angelegten WueCampus-Kurs registrieren. Dazu ist eine Anmeldung mit der persönlichen JMU-Kennung nötig unter https://go.uniwue.de/impfregistrierung. Eine Anleitung zur Registrierung ist hier zu finden: https://go.uniwue.de/anleitung-impfanmeldung.

100 Impfungen am Tag

Das Angebot beinhaltet die Möglichkeit von voraussichtlich 100 Impfungen am Tag. Es sind ausschließlich Drittimpfungen, sogenannte ,,Booster-Impfungen", möglich. Verimpft wird dabei Biontech oder Moderna - je nach Verfügbarkeit und Alter der Impfperson.

Zur Registrierung sind auch einige persönliche Angaben nötig, zum Beispiel Adresse, Alter, Tätigkeitsbereich, Vorerkrankungen oder Angaben zur Erstund Zweitimpfung. Eine Terminvereinbarung wird im Anschluss - je nach Verfügbarkeit von Impfdosen - direkt zwischen dem UKW und den registrierten Personen erfolgen. Die Terminvergabe erfolgt automatisch, jedoch kann im Vorfeld der Tag der Impfung ausgewählt werden.

Die Impfung wird von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des UKW im Zentrum für Operative Medizin des UKW (Oberdürrbacher Straße 6, 97080 Würzburg) durchgeführt. Die genauen Informationen zum Ort und Terminvergabe werden nach erfolgreicher Registrierung in einer separaten E-Mail durch das UKW bekannt gegeben. Die Impfunterlagen sind vorausgefüllt zum Impftermin mitzubringen und dienen gleichzeitig als Nachweis bei der Einlasskontrolle.

Bitte beachten

Wer nach der Registrierung noch vor dem vereinbarten Termin auf anderem Weg eine Impfung bekommen hat, wird darum gebeten, die Terminanmeldung umgehend zu löschen. Damit soll sichergestellt werden, dass andere Impfwillige zum Zuge kommen.

Außerdem gilt laut UKW: Dieses Impfangebot richtet sich explizit nicht an bereits genesene Personen. Für diese besteht bei der Drittimpfung erhöhter Beratungsbedarf, weshalb die Impfung beim Hausarzt oder im Impfzentrum empfohlen wird.


Diese Website verwendet Cookies und Analysetools, um die Benutzerfreundlichkeit der Website zu verbessern. Weitere Informationen. |