Gender Studies Prize 2023 und Maria von Linden-Gleichstellungspreis 2023 vergeben

- EN- DE
Das Zentrale Gleichstellungsbüro der Universität Bonn hat den Gender Studies Pri
Das Zentrale Gleichstellungsbüro der Universität Bonn hat den Gender Studies Prize 2023 und den Maria von Linden-Gleichstellungspreis 2023 vergeben. - Gabriele Alonso Rodriguez, zentrale Gleichstellungsbeauftragte, gratuliert Sascha Sistenich, der sich unter anderem für die Gleichstellung in der Lehreinheit Ethnologie engagiert. © Universität Bonn
Am vergangenen Freitag wurden die Preisträger*innen des Gender Studies Prize 2023 und des Maria von Linden-Gleichstellungspreis 2023 geehrt. Damit würdigt das Zentrale Gleichstellungsbüro der Universität Bonn herausragende Abschlussarbeiten und Dissertationen aus dem Bereich Gender Studies und Queer Studies sowie beispielhaftes Engagement im Bereich der Gleichstellung.

Der Gender Studies Prize wird seit 2003 jährlich durch das Gleichstellungsbüro der Universität Bonn vergeben und zeichnet herausragende Abschlussarbeiten aus, die sich mit Fragestellungen aus den Gender Studies befassen. Ziel des Preises ist, die Sichtbarkeit der Geschlechterforschung an der Universität Bonn zu fördern. ...
account creation

UM DIESEN ARTIKEL ZU LESEN, ERSTELLEN SIE IHR KONTO

Und verlängern Sie Ihre Lektüre, kostenlos und unverbindlich.