Ehrendoktorwürde der Freien Universität Berlin für Reinhard Georg Lührmann

    -     English
Reinhard Georg Lührmann, emeritierter Direktor des Max-Planck-Instituts für biop

Reinhard Georg Lührmann, emeritierter Direktor des Max-Planck-Instituts für biophysikalische Chemie, Göttingen, ist mit der Ehrendoktorwürde der Freien Universität Berlin ausgezeichnet worden Bildquelle: Marion Kuka

Der renommierte Biochemiker Reinhard Georg Lührmann, emeritierter Direktor des Max-Planck-Instituts für biophysikalische Chemie, Göttingen, ist mit der Ehrendoktorwürde der Freien Universität Berlin ausgezeichnet worden. Verliehen wurde sie im Rahmen eines kleinen, an die gegenwärtige Pandemie-Situation angepassten Festakts am 25. September 2020 am Institut für Chemie und Biochemie der Freien Universität Berlin. Mit der Verleihung würdigt der Fachbereich Biologie, Chemie, Pharmazie die außerordentliche wissenschaftliche Leistung des Biochemikers, insbesondere die Pionierarbeit bei der Erforschung des Spleißosoms. Reinhard Georg Lührmann sind maßgebliche Entdeckungen über die molekulare Zusammensetzung, die Arbeitsprinzipien und den atomaren Aufbau des Spleißosoms sowie für das Verständnis der Spleißreaktion zu verdanken.

Das Spleißosom ist eine hochkomplexe, dynamische molekulare Maschine im Zellkern von eukaryotischen Zellen. Es katalysiert einen essenziellen Schritt in der Genexpression, das Ausschneiden von Introns (nichtkodierenden Abschnitten) aus der prä-mRNA und das Zusammenfügen von Exons (kodierenden Abschnitten). Bei dieser als Spleißen bezeichneten Reaktion entsteht die fertige mRNA, die dann in ein Protein umgeschrieben werden kann. Viele Krankheiten sind auf Defekte in der Spleißreaktion zurückzuführen, was die zentrale Rolle des Spleißosoms in der Freisetzung der genetischen Information unterstreicht.

Reinhard Georg Lührmann gehört weltweit zu den führenden RNA-Biochemikern. Nach einer Professur für Biochemie und Molekularbiologie an der Philipps-Universität Marburg wechselte er 1999 als Direktor an das Max-Planck-Institut für biophysikalische Chemie in Göttingen, wo er gegenwärtig eine Emeritusgruppe leitet. Der Leibniz-Preisträger aus dem Jahr 1996 ist unter anderem Träger des Feldberg-Preises (2002), des Ernst-Jung-Preises für Medizin (2003), des Preises für das Lebenswerk in der Wissenschaft der Internationalen RNA-Gesellschaft (2014), des Internationalen Preises des Präsidenten der Chinesischen Akademie der Wissenschaften (2017) und der Ehrendoktorwürde der Adam-Mickiewicz-Universität, Pozna’, Polen (2019).

Reinhard Georg Lührmann, emeritierter Direktor des Max-Planck-Instituts für biophysikalische Chemie, Göttingen, ist mit der Ehrendoktorwürde der Freien Universität Berlin ausgezeichnet worden
Bildquelle: Marion Kuka

Das Foto steht Journalistinnen und Journalisten zum Download zur Verfügung und ist bei Verwendung im Kontext der Pressemitteilung und Nennung der Quelle honorarfrei.


Diese Website verwendet Cookies und Analysetools, um die Benutzerfreundlichkeit der Website zu verbessern. Weitere informationen. |