Die vielen Anfänge von Demokratie

Öffentliche Vortragsreihe im Rahmen des Programms ,,Offener Hörsaal" an der Freien Universität Berlin / Beginn am 19. Oktober

Unter dem Titel ,,Die vielen Anfänge der Demokratie" halten renommierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler unterschiedlicher Disziplinen im Laufe des Wintersemesters immer dienstags ab 18.15 Uhr öffentliche Vorträge über die Entstehung demokratischer Elemente in der Menschheitsgeschichte. Der Fokus liegt dabei auf historischen Epochen vor der griechischen Antike und auf außereuropäischen Kulturen. Die Reihe ist Teil des Vorlesungsprogramms Offener Hörsaal an der Freien Universität Berlin und richtet sich an die breite öffentlichkeit. Interessierte können die Vorträge im Livestream verfolgen oder auch vor Ort an den Veranstaltungen teilnehmen. Da die Plätze im Hörsaal wegen der aktuellen Corona-Bestimmungen begrenzt sind, wird um eine einmalige Anmeldung per E-Mail gebeten: sekretariat-kofo@geschkult.fu-berlin.de.

Die Referentinnen und Referenten beleuchten die Anfänge der Demokratie abseits der griechisch-römischen Antike. Sie analysieren historische Befunde, diskutieren die Rolle moderner Projektionen, klären Missverständnisse auf und stellen aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse vor. Im Mittelpunkt stehen die oftmals unbekannten vielfältigen Formen demokratischer Teilhabe in vorgriechischen Epochen wie auch in außereuropäischen Kulturen, etwa im Mittleren und Fernen Osten. Dabei geht es auch um die komplexe Frage, was ,,Demokratie" im Kern eigentlich ausmacht. Ziel ist es aufzuzeigen, dass demokratische Praktiken viel breiter und tiefer in der Geschichte der Menschheit verwurzelt sind, als oft angenommen wird.

Konzipiert wurde die Vortragsreihe von Eva Cancik-Kirschbaum, Professorin für Altorientalistik an der Freien Universität Berlin, von Jörg Klinger, ebenfalls dort Altorientalist, und Werner Kogge, Privatdozent am Institut für Philosophie der Freien Universität. Eingebunden ist darüber hinaus die DFG-Kollegforschungsgruppe 2615 ,,Zwischen Demokratie und Despotismus. Governance-Strategien und Partizipationsformen im Alten Orient" und der Fachbereich Geschichtsund Kulturwissenschaften der Freien Universität Berlin.

Zeit

  • dienstags, 18.15 bis 19.45 Uhr, Beginn: 19. Oktober 2021

Teilnahme

www.fu-berlin.de/sites/offenerhoersaal/demokratie/livestream/index.html#https://www.fu-berlin.de/sites/offenerhoersaal/demokratie/livestream/index.html

  • Teilnahme vor Ort: Die Plätze im Hörsaal sind wegen der aktuellen Corona-Bestimmungen begrenzt. Wer die Vorlesungen als Präsenzveranstaltung besuchen möchte, wird um eine einmalige Anmeldung gebeten: sekretariat-kofo@geschkult.fu-berlin.de. Der Ort der Veranstaltung wird anschließend per E-Mail mitgeteilt.

Programm

19. Oktober 2021

26. Oktober 2021

  • Das mesopotamische Königtum im 3. Jahrtausend v. Chr. im Kontext kollektiver Beratung und juristisch basierter Entscheidungsfindung
  • Vortrag von Hans Neumann (Institut für Altorientalistik und Vorderasiatische Archäologie, Westfälische Wilhelms-Universität Münster)

2. November 2021

  • Wahlkönigtum, Ratsversammlung, Meister der Diplomatie - oder doch ,,orientalische Despotie"- Das hethitische Königtum im 2. Jahrtausend vor Chr.
  • Vortrag von Jörg Klinger (Kolleg-Forschungsgruppe 2615, Institut für Altorientalistik, Freie Universität Berlin)

9. November 2021

  • Vom König als dem Sohn Gottes zu einem Königreich von Priestern
  • Vortrag von Markus Witte (Theologische Fakultät, Humboldt-Universität zu Berlin)

16. November 2021

  • ,,Islamische Demokratie". Historische Grundlagen und moderne Projektionen
  • Vortrag von Gudrun Krämer (Institut für Islamwissenschaft, Freie Universität Berlin)

23. November 2021

  • Dunkelkammern der Demokratie. Inschriftliches zur Selbstorganisation der archaischen Polis
  • Vortrag von Markus Asper (Institut für Klassische Philologie, Humboldt-Universität zu Berlin)

30. November 2021

  • ,,Eine Demokratie entsteht also, wenn die Armen siegen und ihre Gegner töten oder verbannen" (Plat. Politeia 8, 557a) - Die Demokratie des Klassischen Athen in Theorie und Praxis
  • Vortrag von Julia Hoffmann-Salz (Friedrich-Meinecke-Institut, Freie Universität Berlin)

7. Dezember 2021

  • Wer repräsentiert die Interessen eines christlichen Volkes? Bischofsversammlung und Herrscherverantwortlichkeit im westgotischen Spanien (7.Jahrhundert)
  • Vortrag von Stefan Esders (Friedrich-Meinecke-Institut, Freie Universität Berlin)

14. Dezember 2021

  • Willensbildung in der römischen res publica - Wer ist das Volk?
  • Vortrag von Cosima Möller (Fachbereich Rechtswissenschaft, Freie Universität Berlin)

11. Januar 2022

  • ,,Demokratie jetzt!" Laute und stille Anfänge deutscher Demokratie im 20.Jahrhundert
  • Vortrag von Paul Nolte (Friedrich-Meinecke-Institut, Freie Universität Berlin)

18. Januar 2022

  • Revolutionen, reformerische Eliten und ein wankelmütiges Wahlvolk. Einige Anfänge von Demokratie im 19.Jahrhundert
  • Vortrag von Hedwig Richter (Historische Fakultät, Neuere und Neueste Geschichte, Universität der Bundeswehr München)

25. Januar 2022

  • Vampire und freie Perser: die Debatte über achämenidische Staatsformen
  • Vortrag von Wouter Henkelman (Sciences Historiques et Philologiques Department, Universite de recherche Paris Sciences et Lettres)

1. Februar 2022

  • Herrschaft, Bildung und Experten. Zwei Ansätze aus dem klassischen China (10. - 14.Jahrhundert)
  • Vortrag von Dagmar Schäfer (Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte)

8. Februar 2022

  • Ein liberal-egalitäres Verständnis von Demokratie
  • Vortrag von Stefan Gosepath (Institut für Philosophie, Freie Universität Berlin)

Der eingebettete Frame kann nicht dargestellt werden
<a width="100" height="500" >Tweets by @FU_Berlin</a> <script>!function(d,s,id){var js,fjs=d.getElementsByTagName(s)[0],p=/^http:/.test(d.location)?'http':'https';if(!d.getElementById(id)){js=d.createElement(s);js.id=id;js.src=p+"://platform.twitter.com/widgets.js";fjs.parentNode.insertBefore(js,fjs);}}(document,"script","twitter-wjs");</script>


Diese Website verwendet Cookies und Analysetools, um die Benutzerfreundlichkeit der Website zu verbessern. Weitere Informationen. |