Benefit concert becomes a success: 8000 Euro for the Tafeln in Arnstadt and Ilmenau

Das Orchester ,,Collegium musicum’ aus Erfurt sorgte für einen vollen Audi
Das Orchester ,,Collegium musicum’ aus Erfurt sorgte für einen vollen Audimax.
Das Benefizkonzert zugunsten der Tafeln in Ilmenau und Arnstadt begeisterte die Gäste im Audimax. Das Orchester ,,Collegium musicum" aus Erfurt spielte Werke klassischer Musik für einen guten Zweck.

Rund 1000 Menschen in Arnstadt und Ilmenau können sich derzeit Grundnahrungsmittel nicht leisten und sind auf die Hilfe der Tafeln in den beiden Städten angewiesen. Die hohe Zahl der Bedürftigen stellt die Tafeln vor eine Herausforderung, denn nicht immer reichen die Lebensmittel für alle. Um sie zu entlasten, haben sich der LIONS-Club Arnstadt-Ilmenau, die Rotary Clubs Arnstadt und Ilmenau und die TU Ilmenau kürzlich zusammengetan und zu einem Benefizkonzert im Audimax der Universität eingeladen, dessen Erlös, 8000 Euro, einschließlich freiwilliger Spenden vollständig den Tafeln in Ilmenau und Arnstadt zugutekam.

Das Benefizkonzert war zunächst ein Projekt des LIONS-Club Arnstadt-Ilmenau. Seit mehreren Jahren organisiert der Club immer wieder Konzerte für wohltätige Zwecke. Um neue Mitstreiter zu gewinnen gingen die Verantwortlichen auf die Rotary Clubs Arnstadt und Ilmenau zu. Die Idee der Organisatoren: Ein Konzert für die Ilmenauer und Arnstädter Tafeln im Audimax, dem größten Hörsaal der TU Ilmenau. Mit seiner hervorragenden Akustik, der gut erreichbaren Lage sowie seiner Barrierefreiheit ist der Hörsaal ein begehrter Raum für Konzerte. So begeistern beispielsweise das Akademische Orchester oder die Second Unit Jazz der Universität jedes Semester ihre Besuchenden im Hörsaal, der für diese Abende zu einem Konzertsaal wird.

Schnell und unkompliziert entschloss sich die TU Ilmenau, die Clubs zu unterstützen und stellte den Audimax kostenlos zur Verfügung, wie Thomas Schröder, Leiter des Universitätsrechenzentrums und Vorstandsmitglied des Rotary Clubs Ilmenau, erklärt. Die TU Ilmenau stellte nicht nur die Räumlichkeiten, sondern auch Technik für das Benefizkonzert und bewarb das Konzert mit Flyern, Postern sowie auf sozialen Medien. Dennoch machten sich die Organisatoren am Tag der Veranstaltung Sorgen, dass nicht genug Menschen den Weg zum Audimax finden. Einerseits, weil der Vorverkauf eher mäßig angelaufen war, so Thomas Schröder. Andererseits, weil ein Schneefall die Organisatoren am Nachmittag Überraschte. Umso größer war die Freude, als etwa 350 Gäste den Auftritt des Erfurter Orchesters Collegium musicum genossen haben und 8000 Euro eingenommen wurden - davon ein Großteil durch die Kartenverkäufe. Im Vorfeld des Konzerts hatten bereits lokale Firmen für die Tafeln gespendet.

Ich finde die Kombination aus Kultur und einem guten Zweck sehr gelungen, denn jede und jeder hat etwas davon. Viele Menschen sind zusammengekommen, haben die Musik genossen und Freunde getroffen. Ich werde mich noch lange an diesen wunderbaren Abend erinnern.


,sagt Thomas Schröder.

LIONS-Club

Seit mehr als 100 Jahren steht der Name Lions Clubs International (LCI) für bürgerschaftliches Engagement, für den Dienst an der Gemeinschaft und Hilfe für Menschen in Not. Mit über 1,4 Millionen Mitgliedern in über 200 Ländern ist LCI die mitgliederstärkste wohltätige Clubbewegung der Welt und hat sogar einen Konsultarstatus in der UN. Allein in Deutschland engagieren sich in 1.580 Clubs rund 52.000 Frauen und Männer. Grundlage sind gemeinsame Werte wie Menschlichkeit, Freundschaft, Wahrhaftigkeit, staatsbürgerliches Bewusstsein und gesellschaftliche Verantwortung.

Rotary

Rotary ist ein internationales Netzwerk aus 1,4 Millionen engagierten Männern und Frauen. Rotary Clubs sind so vielfältig wie ihre Mitglieder. Alle Clubs teilen humanitäre Ideale und basieren ihre Existenz auf gemeinsamen ethischen Prinzipien, doch jeder Club ist eigenständig und kultiviert sein individuelles Clubleben. Über 46.000 Clubs organisieren Projekte in den Schwerpunktbereichen Friedensarbeit, Krankheitsbekämpfung, Wasserund Hygieneprobleme, Fürsorge für Mutter und Kind, Bildungsförderung, Wirtschaftsförderung und Umweltschutz. Der Rotary Club Ilmenau engagiert sich zudem seit fast 25 Jahren in der Region. Dazu zählt unter anderem die Unterstützung des Rodelclubs Ilmenau, des Jugendclubs Oase auf der Pörlitzer Höhe, der Lebenshilfe, des Schullandheims Geraberg, des Vereins für Sport und erlebnisorientierte Integrative Sozialarbeit e.V. und die Aufforstung rund um den Kickelhahn.



Anzeige