news

news

News from the Lab (news.myScience.ch)

  • News from the Lab’ is a selection of scientific works that are significant or interesting for a broad readership. 
  • The selection of news is made by the team of myScience.ch. There is no right to be published or automatic publishing.
  •  RSS Feeds (Add this page to your bookmarks)
« ZURÜCK

Gesundheit



Ergebnisse 81 - 100 von 2732.


Gesundheit - Biowissenschaften - 21.03.2022
Hirnstimulation beeinflusst motorische Störungen nach einem Schlaganfall
Hirnstimulation beeinflusst motorische Störungen nach einem Schlaganfall
Bei passgenauer Anwendung kann die nicht-invasive Methode zur Rehabilitation eingesetzt werden Anhaltende Lähmungen und Koordinationsstörungen gehören zu den häufigsten Folgen eines Schlaganfalls. Wissenschaftler des Max-Planck-Institutes für Kognitionsund Neurowissenschaften in Leipzig, der Universitätsmedizin Halle und der Charité - Universitätsmedizin Berlin haben nun herausgefunden, dass eine nicht-invasive Stimulation des Gehirns mit Gleichstrom über Elektroden, die auf dem Kopf angebracht werden, deutliche Effekte auf die beeinträchtigte Motorik hat.

Gesundheit - Pharmakologie - 18.03.2022
Hämoadsorption bringt keinen Vorteil bei der chirurgischen Behandlung von Herzklappenentzündungen
Hämoadsorption bringt keinen Vorteil bei der chirurgischen Behandlung von Herzklappenentzündungen
Ein Forschungsteam des Universitätsklinikums Jena untersuchte in einer kontrollierten multizentrischen Studie, ob die Reduktion von Entzündungsmarkern im Blut bei der chirurgischen Behandlung von bakteriellen Infektionen im Herzinneren einen Vorteil bringt. Die jetzt im Fachjournal Circulation vorgestellten Ergebnisse zeigen, dass das Verfahren keinen Einfluss auf den klinischen Erfolg der Behandlung hat, obwohl die Konzentration der Zytokine deutlich gesenkt werden kann.

Gesundheit - Pharmakologie - 17.03.2022
Booster für den Immunschutz nach Corona-Infektion
Booster für den Immunschutz nach Corona-Infektion
Dortmunder Forschungsinitiative zeigt Nutzen der Impfung nach Genesung von Covid-19 Kommt unser Immunsystem in Kontakt mit dem Coronavirus Sars-CoV-2, wehrt es sich und bildet Antikörper. Eine ähnliche Immunantwort wird durch Corona-Impfstoffe ausgelöst. Zur Stärke und Dauerhaftigkeit des Immunschutzes liegen allerdings weiterhin nur wenig Daten vor.

Gesundheit - 16.03.2022
Rasante Zellbewegung im 3D-Tumormodell
Rasante Zellbewegung im 3D-Tumormodell
Forschungsteam der Universität Göttingen entdeckt Phänomen bei der Krebsmetastasierung Biologische Prozesse wie die Wundheilung aber auch das Eindringen von Krebszellen in noch unbefallenes Gewebe beruhen auf der kollektiven und koordinierten Bewegung von lebenden Zellen. Ein wenig verstandener Aspekt, der diese Prozesse beeinflusst, sind die Druckunterschiede innerhalb und zwischen verschiedenen Teilen des Körpers.

Biowissenschaften - Gesundheit - 10.03.2022
Auffahrunfall auf der 'Ribosomen-Autobahn'
Auffahrunfall auf der ’Ribosomen-Autobahn’
Wissenschaftler identifizieren bakterielles Protein, das ,,stehengebliebene" Ribosomen erkennt und rettet Als molekulare Maschine, die in den Zellen aller Organismen vorkommt, ist das Ribosom für die Herstellung neuer Proteine zuständig. Hierfür liest es auf einem Botenmolekül - der messenger RNA (mRNA) - den Bauplan für ein bestimmtes Protein ab und setzt diese Informationen anschließend in neue Eiweiße um.

Biowissenschaften - Gesundheit - 08.03.2022
Wie chronischer Schmerz entsteht
Wie chronischer Schmerz entsteht
Heidelberger Wissenschaftler identifizieren molekulare Mechanismen, die die Schmerzverarbeitung und Schmerzempfindlichkeit beeinflussen Zur Entstehung von chronischen Schmerzen trägt ein epigenetischer Faktor bei ebenso wie ein Organischer Anionen-Transporter (OAT1), dessen Funktion im Nervensystem bislang unbekannt war.

Gesundheit - Biowissenschaften - 03.03.2022
Neuer Subtyp der akuten myeloischen Leukämie entdeckt
Forschende haben im Massenspektrometer die bisher unbekannte Untergruppe eines aggressiven Blutkrebses nachgewiesen Um Patientinnen und Patienten mit der Diagnose akute myeloische Leukämie (AML) besser behandeln zu können, müssen Forschende die krankmachenden Prozesse verstehen und dabei auch die verschiedenen Untergruppen der Erkrankung unterscheiden.

Biowissenschaften - Gesundheit - 02.03.2022
Zielgerichtete Enzyme zerstören Virus-RNA
Einem Forschungsteam unter der Leitung der Technischen Universität München (TUM) ist es gelungen, die Erbinformation von SARS-CoV-2 direkt nach dem Eindringen des Virus in die Zelle mit spezifischen Enzymen zu zerstören. Mithilfe der Erkenntnisse könnte eine neue Therapie gegen COVID-19 entwickelt werden.

Gesundheit - Biowissenschaften - 24.02.2022
Krebs: Wenn Viren und Bakterien zusammenarbeiten
Krebs: Wenn Viren und Bakterien zusammenarbeiten
Infektionen mit mehreren Erregern gleichzeitig erhöhen das Risiko für Gebärmutterhalskrebs. Das ist das Ergebnis einer Studie der Universität Würzburg an künstlichen 3D-Gewebe-Modellen. Patientinnen, die an Gebärmutterhalskrebs erkranken, sind häufig nicht nur mit dem humanen Papillomavirus (HPV), sondern gleichzeitig auch mit dem bakteriellen Erreger Chlamydia trachomatis infiziert.

Gesundheit - Biowissenschaften - 21.02.2022
Genetischer Risikofaktor für Covid-19 schützt vor HIV
Genetischer Risikofaktor für Covid-19 schützt vor HIV
Vom Neandertaler geerbte Covid-19-Risikovariante verringert das Risiko einer HIV-Infektion um 27 Prozent Bestimmte Gen-Varianten können unser Risiko, schwer an Covid-19 zu erkranken, erhöhen oder verringern. Die stärkste Risikovariante, welche wir vom Neandertaler geerbt haben, kommt bei heute lebenden Menschen erstaunlich häufig vor.

Gesundheit - Biowissenschaften - 18.02.2022
Künstliche Virus-Partikel zur Erforschung des Coronavirus
Künstliche Virus-Partikel zur Erforschung des Coronavirus
Forschende entdecken mit Hilfe minimalistischer Sars-CoV-2-Virionen einen Faltmechanismus des Spike-Proteins Forschende des Max-Planck-Instituts für medizinische Forschung in Heidelberg und Kollaborationspartner am Max Planck-Bristol Center for Minimal Biology an der Universität Bristol haben einen neuen Ansatz zur Untersuchung von Sars-CoV-2 entwickelt.

Biowissenschaften - Gesundheit - 15.02.2022
Neu entdeckter Proteinschalter reguliert Proteine in allen Lebensformen
Neu entdeckter Proteinschalter reguliert Proteine in allen Lebensformen
Forschungsteam der Universität Göttingen identifiziert neue Proteingruppen Proteine bilden die chemische Grundlage des Lebens. Diese kleinen Maschinen werden benötigt, um Nahrung in Energie umzuwandeln, um Bewegung und Gehirnaktivitäten zu steuern und um Bakterien und Viren abzuwehren. Die Funktion der Proteine wird streng kontrolliert, wenn sich die Bedingungen ändern - wenn also ein Organismus unter Stress gerät und sich anpassen muss.

Gesundheit - Sozialwissenschaften - 15.02.2022
Früherkennung von Typ-1-Diabetes bei Kindern
Ein Bluttest für nur 22 Euro könnte schwere Stoffwechselentgleisungen verhindern Ein Bluttest reicht aus, um die Autoimmunerkrankung Typ-1-Diabetes bei Kindern früh zu erkennen und schwere Stoffwechselentgleisungen zu verhindern. Ein Forschungsteam des Helmholtz Munich und der Technischen Universität München (TUM) hat nun berechnet, dass eine Einführung des Screenings in die Regelversorgung das Gesundheitssystem in Deutschland voraussichtlich nur 22 Euro pro untersuchtem Kind kosten würde.

Gesundheit - Pharmakologie - 14.02.2022
Wie Thrombosen der Hirnvenen entstehen
Wie Thrombosen der Hirnvenen entstehen
Hirnvenenthrombosen kommen selten vor, wurden aber durch die Covid-19-Pandemie stark in den öffentlichen Fokus gerückt. Eine Forschungsgruppe hat nun ihre molekularen Ursachen entschlüsselt. Hirnvenenthrombosen sind eine seltene Form von Hirndurchblutungsstörungen, die im Gegensatz zum klassischen Schlaganfall häufiger auch jüngere Menschen betrifft.

Biowissenschaften - Gesundheit - 10.02.2022
Bakterien mit versteckten Waffen: Korken sichert Kapsel mit Toxinen
Bakterien mit versteckten Waffen: Korken sichert Kapsel mit Toxinen
Neue Erkenntnisse könnten dazu beitragen, antibakterielle und antimykotische Anwendungen zu entwickeln   Das Mikrobiom beherbergt schätzungsweise 100 Billionen Bakterien, die in einer dichten Kolonie aus vielen verschiedenen Stämmen und Arten leben. Wie alle Organismen befinden sich auch Bakterien in einem ständigen Wettstreit um Raum und Ressourcen.

Biowissenschaften - Gesundheit - 10.02.2022
Ein fehlender 'Motor' lässt unsere Eizellen versagen
Ein fehlender ’Motor’ lässt unsere Eizellen versagen
Menschliche Eizellen enthalten häufig eine falsche Anzahl an Chromosomen, was zu Fehlgeburten und Unfruchtbarkeit führt. Wie Forschende um Melina Schuh am Max-Planck-Institut (MPI) für Multidisziplinäre Naturwissenschaften nun herausfanden, fehlt menschlichen Eizellen ein wichtiges Protein, das als molekularer Motor fungiert.

Physik - Gesundheit - 08.02.2022
Neue Technologie für klinische Computertomographie
Neue Technologie für klinische Computertomographie
Ein Forschungsteam der Technischen Universität München (TUM) hat erstmalig eine neue Röntgenmethode, das Dunkelfeld-Röntgen, in einen für den Patienteneinsatz ausgelegten Computertomographen integriert. Dunkelfeld-Röntgen liefert zusätzliche Informationen zu konventionellen Röntgenaufnahmen. Mit dem neuen Prototyp sind dreidimensionale Dunkelfeld-Röntgenaufnahmen möglich.

Gesundheit - Sozialwissenschaften - 08.02.2022
Nierenversagen im Kindesalter: Das Geschlecht beeinflusst Überlebenschancen
Nierenversagen im Kindesalter: Das Geschlecht beeinflusst Überlebenschancen
MHH-Studie: Gefäße von Mädchen nehmen größeren Schaden als die von Jungen Stand: 08. Februar 2022 Das Geschlecht spielt eine Rolle: Chronische Nierenerkrankung wirken sich stärker auf die Gefäße von Mädchen aus als auf die von Jungen. Das konnten Forschende der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) jetzt in einer europäischen Studie zeigen.

Biowissenschaften - Gesundheit - 03.02.2022
Ein Schwamm in der Abwehr
Ein Schwamm in der Abwehr
Bakterien verfügen über zahlreiche Tricks, um sich optimal an ihre jeweilige Umgebung anzupassen. Einen ganz neuen hat jetzt ein Würzburger Forschungsteam entdeckt: Eine Art Schwamm, der bestimmte Boten aufsaugt. Weltweit sterben jedes Jahr mindestens 1,27 Millionen Menschen an einer Infektion mit Bakterien, die gegen die gängigen Antibiotika resistent sind.

Gesundheit - 03.02.2022
Kalte Tumoren 'entzünden'
Kalte Tumoren ’entzünden’
Das Pankreaskarzinom ist eine Krebsart mit besonders düsterer Prognose, langfristig wirksame Behandlungsmethoden gibt es bislang nicht. Ein Forschungsteam hat nun eine Möglichkeit gefunden, immunologisch ,,kalte" Pankreastumoren in einem präklinischen Tiermodell in Mäusen durch gezielte Kombination zweier Krebsmedikamente für die Immuntherapie angreifbar zu machen.