news

news

News from the Lab (news.myScience.ch)

  • News from the Lab’ is a selection of scientific works that are significant or interesting for a broad readership. 
  • The selection of news is made by the team of myScience.ch. There is no right to be published or automatic publishing.
  •  RSS Feeds (Add this page to your bookmarks)
« ZURÜCK

Gesundheit



Ergebnisse 101 - 120 von 2732.


Biowissenschaften - Gesundheit - 02.02.2022
Zusammenhang zwischen Überschüssigen R-Loops und DNA-Schäden mit möglichen Krankheitsfolgen festgestellt
Zusammenhang zwischen Überschüssigen R-Loops und DNA-Schäden mit möglichen Krankheitsfolgen festgestellt
Neue Methode mittels RNA-DNA-Proteomik identifiziert Proteine in der Nähe von R-Schleifen und entschlüsselt die Rolle des Proteins DDX41 bei der Entstehung von DNA-Doppelstrangbrüchen Die Erbsubstanz DNA kann auf ganz unterschiedliche Weise geschädigt werden, wodurch Krankheiten wie beispielsweise Krebs entstehen können.

Gesundheit - Biowissenschaften - 01.02.2022
Ursache für entzündliche Darmerkrankung entdeckt
Ursache für entzündliche Darmerkrankung entdeckt
Immer mehr Menschen leiden an chronisch entzündlichen Darmerkrankungen, doch bislang ist unklar, wodurch diese Entzündungsreaktionen ausgelöst werden. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Technischen Universität München (TUM) haben jetzt einen Mechanismus aufgedeckt, der bei der Krankheit XLP2 ein problematisches Wechselspiel zwischen Darmbakterien und Zellen der Darmschleimhaut auslöst. Das Forschungsteam geht davon aus, dass die Erkenntnisse auch auf andere Darmkrankheiten Übertragbar sind und Ansätze für die Entwicklung neuer Medikamente bieten könnten.

Gesundheit - Biowissenschaften - 01.02.2022
Hepatitis E-Ansteckung verhindern: Alkohol allein reicht nicht
Hepatitis E-Ansteckung verhindern: Alkohol allein reicht nicht
Forschungsteam untersucht Wirksamkeit alkoholischer Händedesinfektionsmittel. Stand: 01. Februar 2022 Das Hepatitis E-Virus (HEV) kann eine schwerwiegende Leberentzündung hervorrufen und ist weltweit die häufigste Ursache einer akuten virusvermittelten Hepatitis. Durch geeignete Hygienemaßnahmen lässt sich die Infektion verhindern.

Gesundheit - Pharmakologie - 01.02.2022
Covid-19: Drei Kontakte für eine breite Immunität
Covid-19: Drei Kontakte für eine breite Immunität
Zahl der Kontakte zu Spike-Protein von SARS-CoV2 wichtig für effektive Antikörper Das Immunsystem entwickelt nach insgesamt drei Kontakten zum Spike-Protein des Coronavirus eine qualitativ hochwertige Antikörper-Antwort. Die Antikörper können auch die Omikron-Variante effizient neutralisieren. Das gilt für Genesene nach zwei Impfungen und für zweifach Geimpfte nach Durchbruchsinfektion genauso wie für dreifach Geimpfte.

Gesundheit - Biowissenschaften - 28.01.2022
Immunzellen als Hausbesetzer
Immunzellen als Hausbesetzer
Menschliche Immunzellen schwimmen nicht nur im Blut, sondern spezialisieren sich auch auf bestimmte Gewebe und verweilen dort zum Teil jahrelang. Das hat ein von der Immunologin Christina Zielinski geleitetes Forschungsteam mit Hilfe von Patientenproben nach Stammzelltransplantationen herausgefunden.

Psychologie - Gesundheit - 27.01.2022
Nationale Identifikation fördert Einhaltung von Corona-Regeln
Nationale Identifikation fördert Einhaltung von Corona-Regeln
Nahezu jedes Land auf der Welt ist von der Covid-19-Pandemie betroffen. Dem­ent­sprechend haben Regierungen weltweit weitreichende Maßnahmen veranlasst, die tiefgreifende kollektive Verhaltensänderungen der Bürgerinnen und Bürger erforderten und erfordern. Vor allem im ersten Jahr der Pandemie, als Impfstoffe noch nicht zur Verfügung standen, war es von beson­ders großer Bedeutung, dass Menschen den Anweisungen folgten und beispielsweise physische Kontakte einschränkten, auf Reisen verzichteten sowie Masken trugen.

Gesundheit - Pharmakologie - 24.01.2022
Corona-bedingte Stressbelastung von Fachkräften im Gesundheitssystem
Das Stresserleben von Beschäftigten in der ambulanten Versorgung war in der frühen Phase der Corona-Pandemie vergleichsweise hoch - höher als beim medizinischen Personal in den beiden anderen Sektoren des Gesundheitssystems, der Krankenhausversorgung und der präklinischen Notfallmedizin. Zu diesem Schluss kommt eine Studie unter Leitung von Privatdozentin Dr. Marie Ottilie Frenkel vom Institut für Sport und Sportwissenschaft der Universität Heidelberg.

Biowissenschaften - Gesundheit - 20.01.2022
Angriff auf das Zellskelett des Malaria-Parasiten
Angriff auf das Zellskelett des Malaria-Parasiten
Forschenden des IRI Life Sciences der Humboldt-Universität reinigen und charakterisieren Tubulin, einen Einzelbaustein des parasitären Zellskeletts - ein wichtiger Schritt bei der Suche nach neuen Malaria-Medikamenten Malaria ist eine der tödlichsten Krankheiten mit geschätzten 240 Millionen Erkrankten und mehr als 600 000 Todesfällen allein im Jahr 2020.

Gesundheit - Biowissenschaften - 17.01.2022
Entwicklung einer Fettlebererkrankung bei gesunder Ernährung
Entwicklung einer Fettlebererkrankung bei gesunder Ernährung
Zwei krebsauslösende Gene regulieren auch den Stoffwechsel in der Leber Die weltweite Epidemie von Fettleibigkeit hat das Risiko erhöht, dass sich Fett in der Leber ansammelt, was eine Vorstufe zu Leberentzündungen und Lebererkrankungen ist. Ein immer noch verblüffendes Paradox ist jedoch die Entwicklung einer Fettleber bei schlanken und normal gewichtigen Personen und bei Personen, die sich gesund ernähren.

Biowissenschaften - Gesundheit - 12.01.2022
Die Stummschaltung im Genom aufheben
Die Stummschaltung im Genom aufheben
Erblich bedingte Krankheiten, aber auch Krebs und Herz-Kreislauf-Erkrankungen könnten mit einem Phänomen in Zusammenhang stehen, das in der Wissenschaft als genomische Prägung bezeichnet wird. Dabei ist entweder nur das mütterlich vererbte oder das väterlich vererbte Gen aktiv. Ein Forschungsteam mit Beteiligung der Technischen Universität München (TUM), des Max-Planck-Instituts für molekulare Genetik (MPIMG) in Berlin und der Harvard University in Cambridge (USA) hat nun untersucht, welche Mechanismen für diese Stummschaltung der Gene verantwortlich sind.

Gesundheit - Psychologie - 12.01.2022
Menschen mit Hörprothese orientieren sich an Klangfarbe
Menschen mit Hörprothese orientieren sich an Klangfarbe
Cochlea-Implantate können Menschen mit Hörverminderung dabei helfen, akustische Reize wahrzunehmen. Anders als Hörgeräte, die meist nur die Lautstärke von Geräuschen verstärken, regen die elektronischen Prothesen direkt den Hörnerv an. Doch lassen sich mit diesen Implantaten auch ,,Zwischentöne" in der Kommunikation registrieren? Denn bei der Wahrnehmung von gesprochenen Inhalten, etwa wenn man sich mit einem Menschen unterhält, geht es häufig nicht nur darum, was gesagt wird, sondern wie es gesagt wird.

Biowissenschaften - Gesundheit - 12.01.2022
Pflanzen vermeiden gefährliche Mutationen
Pflanzen vermeiden gefährliche Mutationen
Die Entdeckung, dass Pflanzen ihre wichtigsten Gene schützen, verändert unser Verständnis von Evolution DNA-Mutationen treten nicht so zufällig auf, wie bisher angenommen wurde. Dies zeigen neue Forschungsergebnisse des Max-Planck-Instituts für Biologie Tübingen und der University of California Davis in den USA.

Sozialwissenschaften - Gesundheit - 07.01.2022
Ungleicher Fahrradboom: Fahrrad wird immer mehr zum Statussymbol
Stadtbewohner:innen in Deutschland mit Abitur fuhren 2018 mit 70 Minuten pro Woche durchschnittlich doppelt so viel Fahrrad wie noch 1996. Bei Bewohner:innen weniger urbaner Gegenden ohne Abitur hat sich in diesem Zeitraum aber kaum etwas verändert. Stadtbewohner:innen mit Abitur fahren heute dreimal so lange Fahrrad wie Bewohner:innen ländlicher Gegenden ohne Abitur.

Gesundheit - Sozialwissenschaften - 05.01.2022
Kita und Corona: Tests werden gut akzeptiert
Auch langfristig werden Coronatests in Kinderbetreuungseinrichtungen gut angenommen - wenn die Probenentnahme die Kinder nicht belastet. Das ist das zentrale Ergebnis der Würzburger KiTa-CoV-Studie. Neben der Durchführbarkeit der Testmethoden wurden auch die Effekte, die regelmäßige Tests auf Kinder, Eltern und das Betreuungspersonal haben, umfassend analysiert.

Biowissenschaften - Gesundheit - 04.01.2022
Wie Pflanzen in die Pubertät kommen
Forschungsteam der Freien Universität Berlin entdeckt ein Hormon, das die Entwicklung und Reproduktion von Pflanzen mitsteuert Biologinnen und Biologen der Freien Universität Berlin haben herausgefunden, dass das Hormon Cytokinin bei Pflanzen einen Entwicklungsprozess reguliert, der sich mit der Pubertät, also dem Beginn der Geschlechtsreife bei Menschen und Tieren, vergleichen lässt.

Biowissenschaften - Gesundheit - 21.12.2021
Bekanntes Protein - neue Funktion: tBID kann direkt Zelltod auslösen
Das Protein tBID kann den programmierten Zelltod (Apoptose) auslösen durch Schädigung der Energielieferanten der Zellen, der Mitochondrien. Apoptose ist für die Aufrechterhaltung des Gewebegleichgewichtes unerlässlich. Darüber hinaus spielt Apoptose eine entscheidende Rolle als Abwehrmechanismus und bei der Beseitigung geschädigter oder Überflüssiger Zellen im Körper.

Gesundheit - Physik - 21.12.2021
Covid-19-Infektion kann Gefäßschäden im Herz verursachen
Covid-19-Infektion kann Gefäßschäden im Herz verursachen
Interdisziplinäres Forschungsteam nutzt innovative Röntgenbildgebung für ersten direkten Nachweis Ein interdisziplinäres Forschungsteam der Universitäten Göttingen und der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) hat wesentliche Veränderungen im Herzmuskelgewebe von Menschen nachgewiesen, die an Covid-19 gestorben sind.

Biowissenschaften - Gesundheit - 21.12.2021
'Die Balance ist extrem wichtig'
’Die Balance ist extrem wichtig’
Betritt man das Institutsgebäude der Neuround Verhaltensbiologie an der Badestraße 9 und geht links die Treppe hoch, springen einem sofort die Bilder ins Auge, die im Treppenhaus und in den Fluren nebeneinander aufgereiht sind. Faszinierend sehen sie aus, leuchtend bunt - doch was darauf zu erkennen ist, erschließt sich Laien nicht auf den ersten Blick: Es sind mikroskopische Blicke in das Innere von Taufliegen.

Biowissenschaften - Gesundheit - 15.12.2021
Molekularer Schalter für Suchtverhalten
Molekularer Schalter für Suchtverhalten
Ein molekularer Schalter hat Einfluss auf das Suchtverhalten und bestimmt, wie stark die Reaktion auf einen süchtig machenden Stoff ausfällt. Herausgefunden hat dies ein Forscherteam der Universität Heidelberg und der Universität Sorbonne in Paris (Frankreich) anhand von Mäusen, die Kokain erhielten.

Biowissenschaften - Gesundheit - 10.12.2021
Zum Lernen und zum Selbstschutz: Wie sich das Gehirn anpasst
Zum Lernen und zum Selbstschutz: Wie sich das Gehirn anpasst
Göttinger Forscherinnen untersuchen Wirkung bestimmter Enzyme im gesunden und kranken Gehirn Das Gehirn ist ein äußerst komplexes und anpassungsfähiges Organ. Die Anpassungsfähigkeit nimmt jedoch mit zunehmendem Alter ab, da sich neue Verknüpfungen zwischen Nervenzellen im Gehirn weniger leicht bilden.