news



Fehler 404
  - Seite nicht gefunden


NO STANDING ANYTIME

Kategorie


Jahre
2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 | 2018 | 2019 | 2020 | 2021 | 2022 | 2023 | 2024 |


Letzte Nachrichten


Ergebnisse 1 - 20 von 358.
1 2 3 4 5 ... 18 Nächste »


Gesundheit - Pharmakologie - 12.04.2024 - Heute
Schilddrüsenerkrankungen erhöhen die Sterblichkeit
Schilddrüsenerkrankungen erhöhen die Sterblichkeit
Forscher untersuchen den Zusammenhang von Funktionsstörungen der Schilddrüse und der Sterblichkeit bei Takotsubo-Kardiomyopathie, dem sogenannten Broken Heart Syndrom. Die Symptome erinnern an einen Herzinfarkt: Menschen mit einer Stressoder Takotsubo-Kardiomyopathie verspüren häufig Brustschmerz, Atemnot oder Herzklopfen, oft geht der Erkrankung starker Stress voraus.

Physik - Materialwissenschaft - 12.04.2024 - Heute
Quantenelektronik: Ladung bewegt sich in zweischichtigem Graphen wie Licht
Quantenelektronik: Ladung bewegt sich in zweischichtigem Graphen wie Licht
Internationales Forschungsteam zeigt Potenzial für nanoskalige Transistoren in reinem Kohlenstoff . Ein internationales Forschungsteam unter der Leitung der Universität Göttingen hat erstmals experimentell nachgewiesen, dass sich Elektronen in natürlich vorkommendem zweischichtigem Graphen wie Teilchen ohne Masse bewegen, so wie sich auch Licht bewegt.

Gesundheit - Biowissenschaften - 11.04.2024
Studie legt Grundstock für neues Wissen zu Magen-Darm-Krankheiten
Studie legt Grundstock für neues Wissen zu Magen-Darm-Krankheiten
Der Übergang von der Speiseröhre zum Magen ist aus medizinischer Sicht eine heikle Region. Jetzt hat ein Forschungsteam neue Einblicke in diese Region gewonnen. Diese ebnen den Weg für neue Präventionsund Therapieangebote. Der Treffpunkt von Magen und Speiseröhre, die sogenannte gastroösophageale Verbindung, ist eine Region des menschlichen Körpers, der die moderne Lebensweise nicht gut bekommt.

Pharmakologie - 11.04.2024
Einblick in die molekularen Ursachen verschiedener Funktionen des Opioid-Rezeptors
Einblick in die molekularen Ursachen verschiedener Funktionen des Opioid-Rezeptors
Täglich sterben weltweit tausende Menschen an der Überdosierung von Opioiden wie Fentanyl. Medikamente, die auf den Opioid-Rezeptor wirken, haben teils heftige Nebenwirkungen. Ein internationales Forschungsteam hat sich die molekularen Mechanismen dieser Wirkstoffe genauer angeschaut. Die Ergebnisse mit Beteiligung von Matthias Elgeti, Biophysiker der Universität Leipzig, in Kooperation mit Forschergruppen aus den USA und China, sind im renommierten Wissenschaftsjournal Nature veröffentlicht worden.

Umwelt - Informatik - 11.04.2024
Hybride Intelligenz kann Biodiversität & Landwirtschaft vereinen
Zukunftsweisender Ansatz für Zielkonflikte Hybride Intelligenz kann Biodiversität & Landwirtschaft vereinen Biodiversität erhalten ohne landwirtschaftliche Produktivität zu reduzieren: Bislang scheiterte die Quadratur dieses Kreises daran, dass das sozialökologische System der Landwirtschaft hochkomplex ist und die Wechselwirkungen zwischen Mensch und Umwelt mit herkömmlichen Methoden nur schwer zu erfassen sind.

Umwelt - Biowissenschaften - 11.04.2024
Hohe Ozonwerte könnten eine Ursache des Insektensterbens sein
Hohe Ozonwerte könnten eine Ursache des Insektensterbens sein
Erhöhte Werte heben die Paarungsgrenzen zwischen verschiedenen Arten von Fruchfliegen auf und lassen so sterile Hybride entstehen Forschende des Max-Planck-Instituts für chemische Ökologie in Jena haben entdeckt, dass Ozonwerte, wie sie heute vielerorts heißen Sommertagen auftreten, die Sexualpheromone von Taufliegenarten zerstören.

Chemie - Physik - 11.04.2024
Neue Wege zur Optimierung der Säure/Basen-Chemie in der Elektrochemie
Neue Wege zur Optimierung der Säure/Basen-Chemie in der Elektrochemie
Forschende haben neue Stellschrauben gefunden, um elektrochemische Prozesse zu beeinflussen und optimieren. Die Optimierung elektrochemischer Reaktionen ist für die Umstellung hin zu erneuerbaren Energieund Kohlenstoffquellen eine wichtige Stellschraube. Bei elektrochemischen Reaktionen werden durch Anlegen eines elektrischen Potenzials chemische Reaktionen induziert.

Gesundheit - Mathematik - 10.04.2024
Navigationssoftware unterstützt Nierenforschung
Navigationssoftware unterstützt Nierenforschung
Bonner Forschende entwickeln Verfahren zur dreidimensionalen Bildverarbeitung, um Rätsel bei Nierenentzündungen zu klären Viele Nierenerkrankungen machen sich durch Eiweiß im Urin bemerkbar. Doch bislang war es nicht zu bestimmen, ob die Eiweißausscheidung nur durch wenige, aber stark beschädige, oder durch viele mäßig beschädigte der Millionen kleinen Filter der Niere, fachsprachlich Glomeruli, verursacht wird.

Chemie - Pharmakologie - 10.04.2024
Neue Strategie zur Beurteilung der Anwendbarkeit von Reaktionen
Neue Strategie zur Beurteilung der Anwendbarkeit von Reaktionen
Chemiker der Universität Münster stellen computergestütztes Verfahren vor / Gegen subjektive Verzerrungen in Studien zur Herstellung neuer chemischer Verbindungen Chemikerinnen und Chemiker entwickeln und optimieren neue chemische Reaktionen häufig an sogenannten Modellsystemen, das heißt an einfachen, leicht zugänglichen Substraten.

Musik - Biowissenschaften - 10.04.2024
War Beethoven unmusikalisch?
War Beethoven unmusikalisch?
Eine Analyse des Erbguts des berühmten Komponisten hat ergeben, dass DNA-Daten die Fähigkeiten eines Menschen bislang zu ungenau erfassen Inwieweit werden außergewöhnliche Leistungen von genetischen Faktoren beeinflusst? Diese Frage aus den Anfängen der Humangenetik scheint heute leichter zu beantworten, denn moderne molekulare Methoden ermöglichen DNA-Analysen einzelner Personen auch noch nach Jahrhunderten.

Biowissenschaften - Physik - 10.04.2024
Erstes fraktales Molekül in der Natur entdeckt
Erstes fraktales Molekül in der Natur entdeckt
Forschende haben ein Protein gefunden, das dem faszinierenden mathematischen Muster der Selbstähnlichkeit folgt Ein internationales Forscherteam hat molekulare Fraktale in der Natur entdeckt, die bislang noch nicht beobachtet wurden. Ein mikrobielles Enzym - die Citrat-Synthase eines Cyanobakteriums - bildet spontan ein regelmäßiges fraktales Muster, das sogenannte Sierpinski-Dreieck.

Paläontologie - Biowissenschaften - 09.04.2024
Gehörten mysteriöse Knochen zu riesigen Fischsauriern?
Gehörten mysteriöse Knochen zu riesigen Fischsauriern?
Studie der Universität Bonn bringt Licht in ein Rätsel, das die Paläontologie schon seit 150 Jahren beschäftigt Seit dem 19.Jahrhundert wurden in verschiedenen Regionen Westund Mitteleuropas große fossile Knochenfragmente entdeckt. Zu welcher Tiergruppe sie gehörten, ist bis heute umstritten. Eine Studie der Universität Bonn könnte diesen Streit nun entscheiden: Demnach spricht die Mikrostruktur der Fossilien dafür, dass sie den Unterkiefern riesenhafter Fischsaurier entstammen.

Physik - Materialwissenschaft - 09.04.2024
Quantenverschränkung in Quasiteilchen: der Stealth-Modus gegen Unordnung
Quantenverschränkung in Quasiteilchen: der Stealth-Modus gegen Unordnung
Würzburger Physiker haben herausgefunden, dass Quantenverschränkung Quasiteilchen wirksam vor Störstellenstreuung schützt - selbst dann, wenn diese starker Unordnung ausgesetzt sind. Physiker der Julius-Maximilians-Universität Würzburg (JMU) haben eine Entdeckung gemacht, die zu einem besseren Verständnis der Quantenverschränkung in den Kuprat-basierten Hochtemperatur-Supraleitern beitragen könnte.

Gesundheit - Sozialwissenschaften - 09.04.2024
Wann und wie Berührung gut tut
Wann und wie Berührung gut tut
Eine Umarmung kann wohltuende Wirkung entfalten. Sogar wenn sie von einem Roboter kommt. Berührung kann sehr gut tun - so weit, so gut. Aber inwiefern profitieren Menschen davon? Wie viel Berührung darf es sein? Wer sollte berühren und wo? Muss es Überhaupt ein anderer Mensch sein, mit dem wir in Körperkontakt treten? Zu diesen Fragen hat ein Forschungsteam aus Bochum, Duisburg-Essen und Amsterdam über 130 internationale Studien mit rund 10.

Gesundheit - Pharmakologie - 08.04.2024
Histopathologische Biomarker für Nanomedizin basierte Krebstherapie
Forschende des Instituts für Experimentelle Molekulare Bildgebung der RWTH Aachen veröffentlichen Ergebnisse zur Identifizierung geeigneter Tumorpatientinnen und -patienten in klinischen Studien für nanopartikel-basierte Krebstherapien. Nanomedizinische Formulierungen haben seit der Entwicklung der Corona-Impfstoffe verstärkt die Aufmerksamkeit der öffentlichkeit auf sich gezogen.

Sozialwissenschaften - Politik - 05.04.2024
Ein neuer sozial-ökologischer Klassenkonflikt?
Ein neuer sozial-ökologischer Klassenkonflikt?
Klimakrise, Bauernproteste, erstarkende rechte Parteien, Dauerstreit in der Regierung, Kriege in der Ukraine und im Nahen Osten: Die Krise wird zum Dauermodus in Politik und Gesellschaft. Hat angesichts der gewaltigen Herausforderungen eine sozial-ökologische Transformation Überhaupt noch eine Chance? Dieser Frage ging die BMBF-Nachwuchsgruppe ,,Mentalitäten im Fluss" (flumen) an der Friedrich-Schiller-Universität Jena nach.

Agronomie / Lebensmittelingenieur - Umwelt - 05.04.2024
Weg mit der industriellen Landwirtschaft
Weg mit der industriellen Landwirtschaft
Globale Studie: Diversifizierte Landwirtschaft stärkt Ernährungssicherheit und biologische Vielfalt . Mischung von Viehhaltung und Ackerbau, Integration von Blühstreifen und Bäumen, Wasserund Bodenschutz und vieles mehr: Eine umfangreiche globale Studie unter der Leitung der Universitäten Kopenhagen und Hohenheim und mit Beteiligung der Universität Göttingen hat die Auswirkungen einer diversifizierten Landwirtschaft untersucht.

Astronomie / Weltraum - Physik - 05.04.2024
Rätselhafter Lückenfüller
Rätselhafter Lückenfüller
Der LIGO-Livingston-Detektor hat am 29. Mai 2023 ein ungewöhnliches Signal empfangen. Es stammt von der Verschmelzung eines Neutronensterns mit einem unbekannten kompakten Objekt, höchstwahrscheinlich einem vergleichsweise leichten Schwarzen Loch. Die Masse dieses Objekts fällt mit nur wenigen Sonnenmassen in die sogenannte ,,untere Massenlücke" zwischen den schwersten Neutronensternen und den leichtesten Schwarzen Löchern.

Biowissenschaften - Gesundheit - 04.04.2024
Angriff und Verteidigung im Mikrokosmos
Angriff und Verteidigung im Mikrokosmos
Viren brauchen Wirte. Ob Masern, Grippe oder Corona - ohne die Zuhilfenahme der zellulären Infrastruktur ihrer Wirtsorganismen könnten sich Viren weder vermehren noch andere Organismen infizieren. Viren befallen aber nicht nur Menschen. Auch Tiere, Pflanzen und Mikroorganismen können Wirte für Viren sein.

Biowissenschaften - Gesundheit - 04.04.2024
Denn sie wissen, was sie tun: Virus, Pflanze, Fisch
Denn sie wissen, was sie tun: Virus, Pflanze, Fisch
Virus, Pflanze, Fisch: Drei Arbeitsgruppen geben einen Einblick in ihre Forschung Es ist nur 80 bis 120 Nanometer klein, hat aber eine große Wirkung: das Influenzavirus. Der Krankheitserreger ist in der Regel für die jährliche Grippesaison verantwortlich, indem er gesunde Körperzellen befällt, sich darin vermehrt, wieder aus der Zelle freigesetzt wird und weitere Zellen befällt.
1 2 3 4 5 ... 18 Nächste »