News from the Lab (news.myScience.ch)

  • News from the Lab’ is a selection of scientific works that are significant or interesting for a broad readership. 
  • The selection of news is made by the team of myScience.ch. There is no right to be published or automatic publishing.
  •  RSS Feeds (Add this page to your bookmarks)
« ZURÜCK

Maschinenbau



Ergebnisse 21 - 40 von 69.


Maschinenbau - Veranstaltung - 28.10.2016
Vorbild Drachenbaum
Vorbild Drachenbaum
/ Die dreiarmige Faserverbundverzweigung nach dem Vorbild des Drachenbaums ist aus Karbonfasern geflochten. Quelle: Plant Biomechanics Group/Universität Freiburg Der „Materialica Design + Technology Gold Award 2016“ in der Kategorie „Surface and Technology“ geht an ein Team unter Beteiligung von Thomas Speck und Dr. Tom Masselter von der Plant Biomechanics Group und vom Botanischen Garten der Universität Freiburg.

Maschinenbau - 07.10.2016
Haben wir eigentlich gar keine Wahl?
Tübinger Neurowissenschaftler finden Hinweise, dass der Motorkortex unsere Entscheidungsfindung beeinflusst - und bei 'Entweder-Oder?-Entscheidungen für abwechselnde Reaktionen sorgt Jeder Handlung geht eine Entscheidung voraus, so glauben wir - aber was geschieht dabei im Gehirn? Es scheint einleuchtend, dass wir stets zuerst zwischen verschiedenen Optionen auswählen: Zum Beispiel können wir uns angesichts einer auf Gelb schaltenden Ampel zwischen Bremsen und Gasgeben entscheiden.

Maschinenbau - Physik - 27.09.2016
Kristalle für die Energieumwandlung
Kristalle für die Energieumwandlung
Forscher beobachten Einfluss von Defekten auf mechanische Eigenschaften von Nanostrukturen (pug) Bestimmte Kristalle sind nützlich für die Energieerzeugung und zahlreiche Alltagsanwendungen. Deshalb ist es wichtig, die mechanischen Eigenschaften solcher Nanostrukturen zu erfassen. Sind die Atome der Kristalle speziell angeordnet, ermöglichen sie die Umwandlung von mechanischer Energie in elektrische.

Maschinenbau - Biowissenschaften - 21.09.2016
Stress in der Schwangerschaft beschleunigt Wachstum und hemmt motorische Entwicklung ungeborener Affen
Stress in der Schwangerschaft beschleunigt Wachstum und hemmt motorische Entwicklung ungeborener Affen
Stress in der Schwangerschaft beschleunigt Wachstum und hemmt motorische Entwicklung ungeborener Affen Verhaltensökologen untersuchen erstmals in freier Wildbahn den Einfluss von mütterlichem Stress auf Affenbabys (dpz) Forscher des Deutschen Primatenzentrums – Leibniz-Institut für Primatenforschung (DPZ) und der Universität Göttingen folgten an ihrer Feldstation in Thailand Affenmüttern durch die Schwangerschaft und deren Jungen über ihre ersten anderthalb Lebensjahre.

Gesundheit - Maschinenbau - 08.09.2016
Vom Drachenbaum zum Werkstoff
Vom Drachenbaum zum Werkstoff
Drachenbäume als Ideengeber für den Leichtbau: Ein Forschungsteam der Universität Freiburg und des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) hat die Grundlagen dafür erarbeitet, technische Faserverbundverzweigungen nach dem Vorbild von Ast-Stamm-Anbindungen zu entwerfen. Mithilfe von hochauflösenden Magnetresonanz-Bildgebungsverfahren ist es den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern dabei erstmals gelungen, am lebenden Drachenbaum zu beobachten, wie sich das pflanzliche Gewebe bei Belastung verschiebt.

Maschinenbau - Elektrotechnik - 22.07.2016
Eine Kamera für unsichtbare Felder
Eine Kamera für unsichtbare Felder
Münchner Physiker haben ein Elektronenmikroskop entwickelt, mit dem sie pro Sekunde Billionen Mal oszillierende elektromagnetische Felder sichtbar machen. Elektromagnetische Felder sind der Motor unserer Elektronik. Alle elektronischen Geräte des Alltags werden letztendlich von elektromagnetischen Feldern angetrieben.

Biowissenschaften - Maschinenbau - 12.07.2016
Stammzellen unter Zugzwang
Ein Team von Wissenschaftler/innen um Sara Wickström, Arbeitsgruppenleiterin am CECAD, dem Exzellenzcluster für die Erforschung altersassoziierter Erkrankungen an der Universität zu Köln, hat neue Einblicke gewonnen, wie Stammzellen fühlen und auf externe mechanische Reize reagieren. Dies geschieht durch eine Veränderung der DNA im Zellkern und einer daraus folgenden veränderten Expression von Genen, die für die Differenzierung der Stammzellen benötigt werden.

Maschinenbau - 06.07.2016
Auf den Steifheitsgrad kommt es an
Der Penis des Distelschildkäfers ist so lang wie der Käfer selbst. Was zunächst beglückend klingt, kann bei der Paarung kompliziert sein. Denn auch die Weibchen verfügen über ein überlanges Geschlechtsorgan, das zudem spiralförmig gedreht ist. Wie die Käferfortpflanzung trotzdem gelingen kann, haben jetzt Dr. Yoko Matsumura, Dr. Alexander Kovalev und Professor Stanislav Gorb vom Zoologischen Institut der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) untersucht.

Maschinenbau - Geowissenschaften - 09.06.2016
Wie sich Seelilien vor 450 Millionen Jahren ernährten
Wie sich Seelilien vor 450 Millionen Jahren ernährten
Computersimulationen ermöglichen Einblick in das komplexe Fressverhalten der Crinoiden, filtrierende Organismen aus der Triaszeit Mit Computersimulationen haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler erstmals rekonstruiert, wie sich ,,Crinoide" - wegen ihres pflanzenähnlichen Aussehens auch ,,Seelilien" genannt - vor etwa 450 Millionen Jahren ernährten.

Maschinenbau - 03.06.2016
Skyrmionen à la carte
Magnetische Wirbel für die Informationstechnologie der Zukunft Magnetische Wirbel – sogenannte Skyrmionen – sind vor mehr als 25 Jahren theoretisch vorhergesagt worden, konnten aber erst vor wenigen Jahren experimentell in magnetischen Materialien nachgewiesen werden. Skyrmionen sind stabil, können Durchmesser von nur wenigen Nanometern haben und lassen sich effizient durch elektrische Ströme bewegen.

Chemie - Maschinenbau - 25.05.2016
Forscher entdecken neue chemische Verbindung
Forscher entdecken neue chemische Verbindung Dreidimensionale Struktur mit Fähigkeit zur Doppelbrechung von Licht Wissenschaftler der Universität Leipzig haben in Zusammenarbeit mit Kollegen der Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg und der Staatlichen Universität für Informationstechnologien, Mechanik und Optik (ITMO) in St. Petersburg eine ganz neue Eigenschaft einer chemischen Verbindungsklasse entdeckt.

Gesundheit - Maschinenbau - 09.05.2016
Gleich klappt's - gleich klappt's nicht
Gleich klappt’s - gleich klappt’s nicht
Ob eine Türe aufschließen oder nach einem Gegenstand greifen: Selbst einfache, oft ausgeübte Bewegungsaufgaben lösen Menschen nicht immer gleich gut - mal sind sie schneller, mal langsamer, mal genauer, mal weniger präzise. Ein Teil dieser von Forscherinnen und Forschern als Leistungsvariabilität bezeichneten Schwankungen ist auf Unterschiede in der Gehirnaktivität zurückzuführen.

Maschinenbau - Gesundheit - 26.04.2016
Ein magnetischer Antrieb für Mikroroboter
Ein magnetischer Antrieb für Mikroroboter
Weiche Materialien, die sich mit Magnetfeldern verformen lassen, könnten als Motoren für winzige Schwimmkörper dienen Mikroroboter könnten einmal nach dem Vorbild von Spermien oder Pantoffeltierchen durch den menschlichen Körper schwimmen und dort medizinische Dienste verrichten. Forscher des Max-Planck-Instituts für Intelligente Systeme in Stuttgart haben dazu magnetisierbare Gummistreifen entwickelt, die im Magnetfeld die Schwimmbewegungen natürlicher Geißeln, Zilien oder Tentakeln imitieren.

Physik - Maschinenbau - 09.03.2016
Zum ersten Mal live gemessen
Schema: Versuchsaufbau mit dem Nanoindenter Foto/Copyright: HZG In zwei unabhängigen Experimenten gelang österreichischen und deutschen Forscherinnen und Forschern erstmals live im Röntgenstrahl die direkte Messung von Materialspannungen in nur wenige Mikrometer dünnen Schichten. Ort dieser interessanten Experimente war der Nanofokus-Messplatz der Werkstoffforscher des Helmholtz-Zentrums Geesthacht (HZG) und der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) an der Strahllinie P03 des Deutschen Elektronen Synchrotron DESY in Hamburg.

Umwelt - Maschinenbau - 19.01.2016
Richtfest beim TUM-Forschungszentrum für Energie und Information
Richtfest beim TUM-Forschungszentrum für Energie und Information
Die MUNICH SCHOOL OF ENGINEERING (MSE), in der die Technische Universität München (TUM) ihre fachlich weitverzweigte Energieforschung bündelt, nimmt jetzt auch äußere Gestalt an: Der Institutsneubau "Energie und Information" auf dem Campus Garching feierte das Richtfest. Das Forschungsgebäude (17 Mio.

Biowissenschaften - Maschinenbau - 15.01.2016
Wie ein Entwicklungsgen das Fressverhalten steuert
Wie ein Entwicklungsgen das Fressverhalten steuert
Mit Untersuchungen am Modellorganismus der Fruchtfliege - Drosophila melanogaster - haben Biologen der Universität Heidelberg neue Erkenntnisse darüber gewonnen, wie Fressverhalten kodiert und gesteuert wird. Dazu hat das Wissenschaftlerteam um Ingrid Lohmann vom Centre for Organismal Studies (COS) die Funktion eines speziellen Entwicklungsgens aus der Hox-Genfamilie in den Blick genommen.

Maschinenbau - Mathematik - 27.10.2015
Fließprozess in metallischen Gläsern
Fließprozess in metallischen Gläsern
Göttinger Forscher entwickeln Modell zur Kontrolle von makroskopisch-mechanischen Eigenschaften (pug) Durch Mischen von Elementen entstehen bei hohen Temperaturen metallische Flüssigkeiten, die durch schnelles Abkühlen auf Raumtemperatur als metallische Gläser erstarren. Dieses Verfahren erzeugt Materialien mit herausragenden mechanischen Eigenschaften, die bereits kommerziell in der Uhrenindustrie und in Mobiltelefonen eingesetzt werden.

Maschinenbau - Chemie - 29.09.2015
Pirouetten im Sonnenlicht
LMU-Forscher haben eine neue Klasse molekularer Motoren entwickelt, die Sonnenlicht als Treibstoff für äußerst schnelle Drehungen nutzen können. Damit stehen diesen Motoren viel breitere Anwendungsmöglichkeiten offen als bisher. Im Labor designte Moleküle, die auf externe Reize gezielte Bewegungen ausführen, sind essentielle Bauteile für zukünftige Nanomaschinen: Als molekulare Motoren können sie zugeführte Energie nutzen und in mechanische Bewegungen umwandeln.

Maschinenbau - Physik - 28.07.2015
Mechanik zwischen den Welten
Theoretische Physiker der Freien Universität Berlin entwickeln neues Fenster zur Schnittstelle zwischen klassischer und Quanten-Welt Wissenschaftler der Freien Universität Berlin um den Physikprofessor Jens Eisert haben eine neuartige Methode entwickelt, die bisher nicht mögliche Einblicke in das komplexe Verhalten von mechanischen Systemen auf der Mikround Nanoebene erlaubt.

Physik - Maschinenbau - 27.07.2015
Magnetischer Temperaturmesser entdeckt
Kieler Forschende entwickeln neuartige Methode der Wärmebildgebung Wer sein Haus energetisch sanieren möchte, nutzt oft die bekannten, gelb bis blau leuchtenden Wärmebilder. Mittels Infrarotmessung sollen dabei Schwachstellen sichtbar gemacht werden. Auch in der Industrie wird die Thermografie bei der Werkstoffprüfung eingesetzt.

Diese Website verwendet Cookies und Analysetools, um die Benutzerfreundlichkeit der Website zu verbessern. Weitere informationen. |