news

« ZURÜCK

Veranstaltung



Ergebnisse 41 - 60 von 73.


Veranstaltung - 15.12.2015
Japanische Universität ehrt Kölner Forscherin
Professorin Dr. Franziska Ehmcke, emeritierte Professorin der Japanologie der Universität zu Köln, ist mit der Ehrendoktorwürde der Kansai Universität in Ôsaka, Japan ausgezeichnet worden, eine an Japanologen selten vergebene Ehrung. Sie wird besonders für Ihre Entdeckung und Erforschung zweier Stellschirme geehrt, die die Region Ôsaka (Naniwa) zeigen.

Geschichte / Archeologie - Veranstaltung - 23.11.2015
Seltener Weizenfund in bronzezeitlicher Lunch-Box
Seltener Weizenfund in bronzezeitlicher Lunch-Box
Gefäß aus dem Schweizer Hochgebirge bringt Forscher auf neue Analysemethode Die Studie, auf der dieser Artikel beruht, ist noch nicht veröffentlicht. Dieser Artikel dient als Vorabinformation für Medienschaffende, die URL der Seite darf nicht vor dem Ende des Embargos im Internet verbreitet werden! In einem Holzbehälter, der 2012 in den Berner Alpen gefunden wurde, hat eine Forscherin vom Max-Planck-Institut für Menschheitsgeschichte gemeinsam mit einem internationalen Forschungsteam Überreste früher Weizensorten aus der Bronzezeit entdeckt.

Veranstaltung - 16.11.2015
Uni Kiel beschließt Leitlinie zum Umgang mit Forschungsdaten
Uni Kiel beschließt Leitlinie zum Umgang mit Forschungsdaten
Die „Illumina HiSeq-3000“-Sequenziermaschinen im Zentrum für Molekulare Biowissenschaften (ZMB). Sie können in sehr kurzer Zeit sehr große Mengen an Daten verarbeiten. Foto/Copyright: Christian Urban, Uni Kiel Foto zum Herunterladen: www.uni-kiel.de//pm/2015/2015-408-1.jpg Die bloße Menge digitaler Forschungsdaten (z.B. Big Data-Analysen) und der Wunsch nach breiter Verfügbarkeit von Daten (Open Science) wird in allen wissenschaftlichen Disziplinen immer größer.

Veranstaltung - 26.10.2015
Geteilte Arbeit, geteilte Gefühle
Geteilte Arbeit, geteilte Gefühle
Je besser ein Team zusammenarbeitet, desto stärker synchronisieren sich die Körperfunktionen der Mitglieder Wenn Menschen eine Aufgabe als Team bewältigen, funktioniert das unterschiedlich gut. Wissenschaftlern der Aarhus Universität in Dänemark und Forscher des Max-Planck-Instituts für emprirische Ästhetik in Frankfurt untersuchten, wie sich Körperfunktionen von Menschen aneinander angleichen, wenn sie zusammenarbeiten.

Geowissenschaften - Veranstaltung - 16.10.2015
Von Bonn bis zum Nanga Parbat
Von Bonn bis zum Nanga Parbat
Von Bonn bis zum Nanga Parbat Reise in die geoökologische Hochgebirgsforschung: Neue Sonderausstellung im Universitätsmuseum ab 29. Oktober Die Ideen Alexander von Humboldts zur Geoökologie des Hochgebirges wurden seit vielen Forschergenerationen von Bonner Geographen fortentwickelt. Deshalb widmet das Geographische Institut der Universität Bonn diesem Thema nun die von Apl.

Informatik - Veranstaltung - 12.10.2015
Kieler und Bochumer Forschende entwickeln neuartigen Informationsspeicher
Kieler und Bochumer Forschende entwickeln neuartigen Informationsspeicher
Mirko Hansen beim Überprüfen der hergestellten Speicherzellen mittels eines Mikroskops im Reinraum der Kieler Technischen Fakultät. Foto/Copyright: AG Nanoelektronik Foto zum Herunterladen: www.uni-kiel.de//pm/2015/2015-355-1.png Wissenschaftler der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) und der Ruhr Universität Bochum (RUB) haben einen neuartigen Informationsspeicher entwickelt, der Ionen zur Speicherung und Elektronen zum Auslesen von Daten nutzt.

Elektrotechnik - Veranstaltung - 21.08.2015
Keine Dunkle Materie in Sicht
Die kryogene Destillationssäule für das bald beginnende XENON1T-Experiment wurde an der WWU gebaut und anschließend in Einzelteilen nach Italien transportiert (hier Bilder vom Abbau in Münster). Physiker aus aller Welt suchen seit Langem nach Beweisen für die Existenz von Dunkler Materie. Diese unsichtbare Komponente des Universums macht nach den neusten Ergebnissen der Astrophysik und Kosmologie mehr als 80 Prozent aller Materie aus.

Umwelt - Veranstaltung - 30.06.2015
Konflikte vor 4000 Jahren
Vom Sinn und Unsinn des Wassersparens Ein Gespräch über den nachhaltigen Umgang mit Wasser FRANKFURT. Wir alle kennen die zahlreichen Verbrauchertipps zum Wassersparen und viele von uns wenden sie auch an. Schlie'lich gehört Wassersparen zum Umweltschutz und Umweltschutz inzwischen zum "guten Leben" dazu.

Veranstaltung - Pädagogik - 15.06.2015
Die Humboldt-Universität im Humboldt-Forum
Das künftige Humboldt-Forum. Grün eingefärbt: Der Standort des Humboldt-Labors Abbildung: Stiftung Berliner Schloss Humboldt-Forum / unicom Der Rohbau steht, die Kuppel wächst: Zwei Jahre nach der Grundsteinlegung feierte das Humboldt-Forum am 12. Juni 2015 Richtfest. Wenn das Gebäude voraussichtlich 2019 als Zentrum für Kunst, Kultur, Wissenschaft und Bildung eröffnet wird, gestaltet die Humboldt-Universität zu Berlin (HU) 1.

Veranstaltung - Pädagogik - 12.06.2015
Richtfest für das Humboldt-Forum
Das künftige Humboldt-Forum. Grün eingefärbt: Der Standort des Humboldt-Labors Abbildung: Stiftung Berliner Schloss Humboldt-Forum / unicom Der Rohbau steht, die Kuppel wächst: Zwei Jahre nach der Grundsteinlegung feierte das Humboldt-Forum am 12. Juni 2015 Richtfest. Wenn das Gebäude voraussichtlich 2019 als Zentrum für Kunst, Kultur, Wissenschaft und Bildung eröffnet wird, gestaltet die Humboldt-Universität zu Berlin (HU) 1.

Biowissenschaften - Veranstaltung - 11.06.2015
Was wissen Fliegen von der Zeit?
Was wissen Fliegen von der Zeit?
Auch Fliegen haben ein Zeitgedächtnis. Das haben Wissenschaftler der Universität Würzburg in einer Reihe von Experimenten herausgefunden. Damit die Tiere ein Gedächtnis entwickeln können, müssen allerdings etliche Bedingungen erfüllt sein. Und unter manchen Umständen funktioniert es gar nicht. Weiß die Honigbiene, dass sie sich um 8 Uhr auf den Weg machen sollte, weil dann die Sumpfdotterblume ihre Blüten öffnet?

Gesundheit - Veranstaltung - 05.06.2015
"Labor und Klinik" - Ausstellung widmet sich Leipziger Universitätsmedizin im 19. Jahrhundert
"Labor und Klinik" - Ausstellung widmet sich Leipziger Universitätsmedizin im 19.Jahrhundert Die Medizinische Fakultät der Universität Leipzig besteht seit 1415 und feiert in diesem Jahr ihren 600. Geburtstag. Zum Jubiläum zeigt die Universitätsbibliothek vom 11. Juni bis 18. Oktober 2015 die Ausstellung "Labor und Klinik.

Veranstaltung - Physik - 08.04.2015
Die Augen der Teilchenphysik
Die Augen der Teilchenphysik
Bonner Teilchenphysiker arbeiten weltweit mit vielen Kollegen an den großen Fragen nach dem Ursprung des Universums oder nach dem Aufbau der Materie, künftig auch auf dem Campus Poppelsdorf in einem neuen Technologiezentrum. Die neue Sonderausstellung des Universitätsmuseum der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität widmet sich besonders den komplizierten Instrumenten zum Nachweis kleinster Teilchen, den Detektoren.

Astronomie / Weltraum - Veranstaltung - 12.02.2015
Heidelberger Astronomen entdecken einen seltenen Planeten
Heidelberger Astronomen entdecken einen seltenen Planeten
Einen seltenen Planeten haben unabhängig voneinander zwei Forschungsgruppen von Heidelberger Astronomen entdeckt. Der Himmelskörper mit der Bezeichnung Kepler-432b ist einer der dichtesten und massereichsten Planeten, die bisher bekannt sind. Er hat die sechsfache Masse des Jupiter, ist dabei aber etwa ebenso groß wie dieser, wie die Teams um Mauricio Ortiz vom Zentrum für Astronomie der Universität Heidelberg (ZAH) und Simona Ciceri vom Max-Planck-Institut für Astronomie (MPIA) in Heidelberg herausgefunden haben.

Physik - Veranstaltung - 03.02.2015
Licht in der Möbiusschleife
Licht in der Möbiusschleife
Ein Möbiusband aus Laserlicht eröffnet neue Möglichkeiten für die Materialverarbeitung sowie für die Mikround Nanotechnologie Manchmal grenzt Physik an Lichtkunst. Zumindest was die Fertigkeit angeht, Licht zu formen, kann es ein internationales Team um Forscher des Max-Planck-Instituts für die Physik des Lichts und der Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg locker mit Lichtkünstlern aufnehmen.

Veranstaltung - 20.01.2015
Mainzer Teilchenphysiker an Neutrino-Experiment JUNO beteiligt
Mainzer Teilchenphysiker an Neutrino-Experiment JUNO beteiligt
Projekt zur Präzisionsmessung von Neutrinooszillationen soll Aufschluss über die Anordnung der Neutrinomassen geben Nahe der südchinesischen Stadt Jiangmen hat der Bau für das Neutrino-Experiment JUNO mit einer offiziellen Zeremonie zum ersten Spatenstich begonnen. Am Jiangmen Underground Neutrino Observatory (JUNO) sind mehr als 50 Institute aus China, den USA und Europa beteiligt, davon sechs allein aus Deutschland.

Veranstaltung - 17.10.2014
Von Meerschweinchen und Bio-Kraftstoffen
ULB informiert bei Open-Access-Woche über Möglichkeiten des Publizierens Was haben Meerschweinchen, Fußball, Schädelknochen-Brüche und Bio-Kraftstoffe gemeinsam? Über ihre Erforschung haben münstersche Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in Zeitschriften-Artikeln berichtet - und sie wurden bei der Veröffentlichung allesamt durch den Publikationsfonds der WWU unterstützt.

Physik - Veranstaltung - 18.07.2014
Lehrer mit Zuwanderungsgeschichte - dringend gesucht!
Auf den Spuren Otto Sterns Goethe-Universität rekonstruiert Urexperiment zur Molekularstrahlmethode FRANKFURT. Die vielleicht wichtigste Methode zur Untersuchung der Welt der Atome und Moleküle in Physik ist die so genannte "Molekularstrahlmethode", kurz MSM, auf der auch Technologien wie Laser und Kernspintomographie beruhen.

Biowissenschaften - Veranstaltung - 07.04.2014
Mitose: Zellkern wandert nach oben
Mitose: Zellkern wandert nach oben
Zellkerne müssen bei der Zellteilung oben liegen, damit die entstehenden Tochterzellen ins Netzhautgewebe eingebaut werden können Wir nehmen unsere Umwelt zum größten Teil mit unseren Augen wahr: Rund 80 Prozent der Informationen liefert der Sehsinn. Ein wichtiger Teil des Sehsystems ist die Netzhaut mit den lichtempfindlichen Sehzellen.

Physik - Veranstaltung - 28.11.2013
Goethe-Universität -- Wo Einstein irrte
Wo Einstein irrte Teilchen können gleichzeitig an mehreren Orten sein FRANKFURT. Quantenphysikalische Teilchen können an mehreren Orten gleichzeitig sein und hinterlassen dabei sogar Spuren. Das haben Physiker der Goethe-Universität in einem verblüffenden Experiment nachgewiesen, das Albert Einstein vor mehr als 80 Jahren anregte, um die Anhänger der Quantenmechanik herauszufordern.