news

news

News from the Lab (news.myScience.ch)

  • News from the Lab’ is a selection of scientific works that are significant or interesting for a broad readership. 
  • The selection of news is made by the team of myScience.ch. There is no right to be published or automatic publishing.
  •  RSS Feeds (Add this page to your bookmarks)
« ZURÜCK

Informatik



Ergebnisse 1 - 20 von 196.


Umwelt - Informatik - 30.11.2022
Forschende fordern gemeinsames Vorgehen zur Verknüpfung von Klima- und Biodiversitätsforschung
Forschende fordern gemeinsames Vorgehen zur Verknüpfung von Klima- und Biodiversitätsforschung
Die Welt erlebt zwei Megatrends: Extreme Klimaereignisse nehmen in Ausmaß und Häufigkeit zu, während die Biodiversität abnimmt. Forschende der Universität Leipzig und des Deutschen Zentrums für integrative Biodiversitätsforschung (iDiv) bringen gemeinsam mit weiteren europäischen Einrichtungen ihre Sorge zum Ausdruck, dass sich diese beiden Trends gegenseitig verstärken könnten.

Umwelt - Informatik - 15.11.2022
Eine Weltkarte der Pflanzenvielfalt
Eine Weltkarte der Pflanzenvielfalt
Internationales Forschungsteam modelliert Artenvielfalt mit maschinellem Lernen Warum gibt es an manchen Orten mehr Pflanzenarten als an anderen? Warum ist die Vielfalt in den Tropen am größten? Welcher Zusammenhang besteht zwischen Artenvielfalt und Umweltbedingungen? Um diese Fragen zu beantworten, hat ein internationales Forschungsteam unter der Leitung der Universität Göttingen die Verteilung von Pflanzenvielfalt auf der ganzen Welt rekonstruiert und hochauflösende Vorhersagen darüber gemacht, wie viele Pflanzenarten es wo gibt.

Biowissenschaften - Informatik - 24.10.2022
Von Klimaveränderungen bis zu Börsenkursen
Von Klimaveränderungen bis zu Börsenkursen
Wissenschaftlern der TU Ilmenau ist es gelungen, die Genauigkeit von Datenauswertungen zur Vorhersage von unter anderem Wettereignissen um bis zu 80 Prozent zu verbessern. In der wissenschaftlichen Publikation ,,Flipped Classroom - Effective Teaching for Time Series Forecasting", die im Oktober veröffentlicht wurde, stellen Prof. Patrick Mäder, Leiter des Fachgebiets Data-intensive Systems and Visualization, und Philipp Teutsch, wissenschaftlicher Mitarbeiter am gleichen Fachgebiet, ihre Forschungsergebnisse zum Training von Rekurrenten Neuronalen Netzen vor.

Materialwissenschaft - Informatik - 11.10.2022
Mit künstlicher Intelligenz zu neuen Werkstoffen
Mit künstlicher Intelligenz zu neuen Werkstoffen
In einer Pilotarbeit hilft maschinelles Lernen bei der Entwicklung von Materialien etwa für die Wasserstoffspeicherung Künstliche Intelligenz eröffnet in der Entwicklung neuer Materialien neue Möglichkeiten. Vor allem bei der Suche nach Werkstoffen für Spezialanwendungen wie etwa Hochentropie-Legierungen, die mehrere Komponenten in etwa gleichen Anteilem enthalten, könnte maschinelles Lernen die Forschung unterstützen.

Umwelt - Informatik - 04.10.2022
Realistischere Klimasimulation dank Künstlicher Intelligenz
Realistischere Klimasimulation dank Künstlicher Intelligenz
Machine Learning verbessert Klimamodelle Klimamodelle sagen vorher, wie sich das Erdklima über Jahrzehnte bis Jahrhunderte hinweg verändern könnte. Doch die akkurate Modellierung extremer Niederschlagsereignisse bleibt für Klimamodelle eine große Herausforderung. Um das zu ändern, haben Forschende zur Verbesserung der Klimamodellierung nun auf Methoden des Machine Learnings gesetzt, die sonst auch bei der Erstellung von Bildern zum Einsatz kommen können.

Materialwissenschaft - Informatik - 19.09.2022
Neue Softwareplattform verbessert das Verständnis der Oberflächenbeschaffenheit von Industriebauteilen
Neue Softwareplattform verbessert das Verständnis der Oberflächenbeschaffenheit von Industriebauteilen
Wissenschaftler entwickeln Plattform, die Messdaten zur Oberflächentopographie in einem digitalen Zwilling vereint Wissenschaftler der Universität Freiburg und der University of Pittsburgh/USA haben eine kostenfreie Softwareplattform entwickelt, welche die Analyse von Oberflächen erleichtert und standardisiert.

Informatik - 19.09.2022
Neue Cybersicherheits-Toolbox zum Schutz automatisierter und vernetzter Mobilitätssysteme
Neue Cybersicherheits-Toolbox zum Schutz automatisierter und vernetzter Mobilitätssysteme
Das europäische SELFY-Projekt , an dem auch die Technische Hochschule Ingolstadt (THI) mit einem Team rund um Hans-Joachim Hof mitwirkt, soll eine Selbstbewertungsund Selbstschutz-Toolbox entwickeln, um die Sicherheit und Widerstandsfähigkeit von CCAM-Systemen (Connected, Cooperative and Automated Mobility) gegen potenzielle Cyberangriffe und böswillige Aktionen zu verbessern.

Informatik - Mikrotechnik - 13.09.2022
Auf dem Weg zu einer menschenähnlichen Wahrnehmung für selbstfahrende Autos
Auf dem Weg zu einer menschenähnlichen Wahrnehmung für selbstfahrende Autos
Freiburger Informatiker entwickeln wichtigen Schritt hin zur verbesserten Wahrnehmung komplexer urbaner Umgebung Wie können mobile Roboter Umgebung korrekt wahrnehmen und einschätzen - selbst wenn Teile der Umgebung durch andere Objekte verdeckt werden? Das ist eine zentrale Frage, die für autonomes Fahren gelöst werden muss, damit zum Beispiel auch in belebten Straßen von Großstädten ein sicheres Navigieren durch die Umgebung möglich wird.

Astronomie / Weltraum - Informatik - 31.08.2022
TU Ilmenau: Mit Künstlicher Intelligenz Erscheinungen am Nachthimmel auf der Spur
TU Ilmenau: Mit Künstlicher Intelligenz Erscheinungen am Nachthimmel auf der Spur
Die Technische Universität Ilmenau verbessert mit Hilfe von Künstlicher Intelligenz die Erfassung und Klassifizierung nicht identifizierter Erscheinungen am Nachthimmel. Die Forschungsarbeiten des Fachgebiets Datenintensive Systeme und Visualisierung kommen AllSky7 zugute, einem internationalen Netzwerk von Wissenschaftlern und Hobbyastronomen, das den Nachthimmel permanent mit Spezialkameras beobachtet und alle Ereignisse klassifiziert und zuordnet.

Gesundheit - Informatik - 19.08.2022
Erstmals vollständig robotergestützte mikrochirurgische Eingriffe durchgeführt
Erstmals vollständig robotergestützte mikrochirurgische Eingriffe durchgeführt
Münsteraner Chirurgen setzen weltweit erstmals neue Operationsmethode ein / Forschung an der Universität Münster stärkt medizinische Digitalisierung Es ist ein großer Erfolg für die robotische Mikrochirurgie in Münster und weltweit - sowohl für die Medizin als auch für die Wissenschaft. Ein Team um Privatdozent Dr. Maximilian Kückelhaus und Tobias Hirsch vom Zentrum für Muskuloskelettale Medizin der Westfälischen Wilhelms-Universität (WWU) Münster hat die ersten vollständig robotergestützten mikrochirurgischen Eingriffe an Menschen durchgeführt.

Gesundheit - Informatik - 10.08.2022
Molekulare Infarktkarte des Herzens mit RWTH-Beteiligung erstellt
Interdisziplinäre Forschungsergebnisse aus Aachen und Heidelberg in Fachmagazin Nature veröffentlicht Herzinfarkte sind nicht nur akute medizinische Notfälle, auch nach erfolgreicher Erstbehandlung können schwerwiegende und zum Teil tödliche Spätfolgen auftreten. Ursache hierfür sind die nach einem Herzinfarkt auftretenden Veränderungen in Größe, Form und Funktion des Herzens.

Sport - Informatik - 18.07.2022
Wissenschaftler entwickeln KI, die Tore vorhersagen kann und Leistungen messbar macht
Wissenschaftler entwickeln KI, die Tore vorhersagen kann und Leistungen messbar macht
Sogenannte Wearables - am Körper getragene Minicomputer, die bestimmte Körperfunktionen messen - haben seit geraumer Zeit Einzug in unseren Alltag gehalten. Im Leistungssport gehören sie schon lange zur Basisausstattung. Die Geräte produzieren unendlich viele Daten und geben Aufschluss über Fitness und Beanspruchungen.

Informatik - 05.07.2022
Die Verschlüsselung der Zukunft
Die Verschlüsselung der Zukunft
Kryptografische Methoden, die auch kein Quantencomputer knacken kann, werden in den USA zum Standard Gleich, ob beim Besuch einer Webseite, beim Email-Verkehr oder beim online-Banking - Daten dürften

Innovation - Informatik - 30.06.2022
Forscher untersuchen Zugang zu Kultur und Digitalisierung in mittelgroßen Städten
Forscher untersuchen Zugang zu Kultur und Digitalisierung in mittelgroßen Städten
Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) fördert eine neue Forschungsgruppe und eine neue Kolleg-Forschungsgruppe der Westfälischen Wilhelms-Universität (WWU) Münster - beide befassen sich mit Aspekten und Konsequenzen der Digitalisierung. Deutschlandweit unterstützt die DFG neun neue Gruppen mit einem Gesamtvolumen von rund 38,4 Millionen Euro für eine erste Förderperiode.

Informatik - Linguistik / Literatur - 16.06.2022
Sprachliche Vielfalt und ihre Evolution erforschen
Sprachliche Vielfalt und ihre Evolution erforschen
Linguisten und Informatiker schaffen gemeinsam eine umfassende lexikalische Datenbank der Sprachen der Welt Forscher des Leipziger Max-Planck-Instituts für evolutionäre Anthropologie und der University of Auckland in Neuseeland haben ein neues Repositorium linguistischer Datensätze aus aller Welt geschaffen.

Biowissenschaften - Informatik - 03.06.2022
Deep Learning hilft, Gentherapien und antivirale Medikamente zu verbessern
Team um Bioinformatiker Rolf Backofen entwickelt Algorithmus, um Anti-CRISPR-Protein zu identifizieren Die mit der Genschere CRISPR assoziierte Nuklease Cas13b - ein Enzym, dass Nukleinsäuren abbaut - hat das Potenzial, künftig bei Erbkrankheiten eingesetzt zu werden, um unerwünschte Gene auszuschalten.

Physik - Informatik - 25.05.2022
Quantencomputer lernt fehlerfrei Rechnen
Forscher um RWTH-Physiker Professor Markus Müller und von der Universität Innsbruck haben gemeinsam kompletten Bausatz für fehlertolerantes Quantenrechnen im Labor demonstriert. Damit Quantencomputer für die Praxis taugen, müssen Fehler erkannt und korrigiert werden. Ein Team der RWTH Aachen hat in Zusammenarbeit mit Experimentalphysikern der Universität Innsbruck erstmals ein universelles Set von Rechenoperationen auf fehlertoleranten Quantenbits umgesetzt und damit gezeigt, wie ein Algorithmus auf einem Quantencomputer programmiert werden kann, damit Fehler das Ergebnis nicht verfälschen.

Astronomie / Weltraum - Informatik - 06.05.2022
Asteroiden aus Hubbles Schatztruhe
Asteroiden aus Hubbles Schatztruhe
Im Archiv des Weltraumteleskops finden sich die Spuren vieler unbekannter Himmelskörper Mit einer ausgeklügelten Kombination aus menschlicher und künstlicher Intelligenz haben Astronomen 1701 neue Spuren von Asteroiden in den Archivdaten des Hubble-Weltraumteleskops aus den letzten 20 Jahren entdeckt.

Chemie - Informatik - 06.04.2022
Künstliche Intelligenz identifiziert kleine Moleküle
Künstliche Intelligenz identifiziert kleine Moleküle
Zu den Preisträgern des Thüringer Forschungspreises 2022 gehört erneut ein Forschungsteam der Friedrich-Schiller-Universität Jena: Sebastian Böcker, Dr. Kai Dührkop, Dr. Markus Fleischauer, Dr. Marcus Ludwig und Martin Hoffmann werden in der Kategorie Angewandte Forschung ausgezeichnet, wie Thüringens Wissenschaftsminister Wolfgang Tiefensee heute (06.

Physik - Informatik - 28.03.2022
Ein Meilenstein für neue Quantentechnologien
Quantensysteme gewinnen heute eine immer stärkere Bedeutung für technologische Innovationen in der Informationsverarbeitung, der Kryptographie, der Photonik, der Spintronik oder im Hochleistungsrechnen. Sie stehen in ständiger Wechselwirkung mit ihrer Umgebung, die ihre Funktionsweisen in vieler Hinsicht beeinflussen.