news

news

News from the Lab (news.myScience.ch)

  • News from the Lab’ is a selection of scientific works that are significant or interesting for a broad readership. 
  • The selection of news is made by the team of myScience.ch. There is no right to be published or automatic publishing.
  •  RSS Feeds (Add this page to your bookmarks)
« ZURÜCK

Agronomie/Lebensmittelingenieur



Ergebnisse 61 - 80 von 316.


Biowissenschaften - Agronomie / Lebensmittelingenieur - 05.10.2020
Hunger macht draufgängerisch
Hunger macht draufgängerisch
Meta-Studie: Schwierige Lebensverhältnisse verleihen Tieren im späteren Leben eine höhere Risikobereitschaft Life Neue Lebensräume in unbekanntem Gelände erkunden, auf die Suche nach neuen Nahrungsquellen gehen und dabei Gefahr zu laufen, von einem Fressfeind erwischt zu werden: Für Tiere in der freien Wildbahn steckt das Leben voller riskanter Situationen mit ungewissem Ausgang.

Agronomie / Lebensmittelingenieur - Biowissenschaften - 30.09.2020
Können biologische Pflanzenschutzmittel Pflanzen schaden?
Können biologische Pflanzenschutzmittel Pflanzen schaden?
Forscherinnen und Forscher der Universität Göttingen entdecken neue Maiskrankheit Der Schutz der Kulturpflanzen vor Schädlingen und Krankheiten ist eine essenzielle Voraussetzung für die sichere Versorgung mit Lebensmitteln. Etwa 95 Prozent der Lebensmittel stammen aus konventioneller Landwirtschaft, die zur Gesunderhaltung der Pflanzen auch chemische Pflanzenschutzmittel einsetzt.

Agronomie / Lebensmittelingenieur - Umwelt - 23.09.2020
Soja- oder Ackerbohne als Futtermittel?
Soja- oder Ackerbohne als Futtermittel?
Universität Göttingen untersucht Einfluss auf Fleischqualität von Zweinutzungshühnern Die derzeitige Praxis der Geflügelproduktion ist mit ethischen und ökologischen Bedenken verbunden. Die ethischen Bedenken umfassen unter anderem das Töten von männlichen Eintagsküken von Legehühnern. Ökologische Bedenken beziehen sich auf den Import großer Mengen an Sojabohnen als Futtermittel.

Agronomie / Lebensmittelingenieur - Sozialwissenschaften - 17.09.2020
Einkauf und Ernährung nach dem Lockdown: Weniger Außer-Haus-Konsum, ge-steigertes Preisbewusstsein
Einkauf und Ernährung nach dem Lockdown: Weniger Außer-Haus-Konsum, ge-steigertes Preisbewusstsein
Göttinger Forscherteam untersucht Verhalten und Einstellungen von Verbrauchern in Deutschland in den unterschiedlichen Phasen der Corona-Pandemie Forscherinnen und Forscher der Universität Göttingen erheben seit Mitte April in einer deutschlandweiten Konsumentenbefragung, wie sich die Corona-Pandemie auf das Einkaufs-, Ernährungsund Kochverhalten auswirkt.

Umwelt - Agronomie / Lebensmittelingenieur - 09.09.2020
Abwärtstrend ist umkehrbar
Die Politik muss in den kommenden Jahren und Jahrzehnten alles daran setzen, die noch bestehenden natürlichen Lebensräume zu schützen, viele bereits verloren gegangene wiederherzustellen und vor allem die Ernährungsgewohnheiten und Nahrungsproduktion auf nachhaltig umzustellen. Nur so sei der Verlust der biologischen Vielfalt bis 2050 oder früher zu stoppen.

Umwelt - Agronomie / Lebensmittelingenieur - 09.09.2020
Der Abwärtstrend der biologischen Vielfalt ist umkehrbar
Der Abwärtstrend der biologischen Vielfalt ist umkehrbar
<p><em><strong>Basiert auf einer Pressemitteilung des Internationalen Instituts für angewandte Systemanalyse (IIASA) </strong></em></p> <p><strong>Laxenburg/Leipzig. Die Politik muss in den kommenden Jahren und Jahrzehnten alles daran setzen, die noch bestehenden natürlichen Lebensräume zu schützen, viele bereits verloren gegangene wiederherzustellen und vor allem die Ernährungsgewohnheiten und Nahrungsproduktion auf nachhaltig umzustellen.

Gesundheit - Agronomie / Lebensmittelingenieur - 01.09.2020
Winzige Bodyguards
Winzige Bodyguards
Helferbakterien stoppen und entwaffnen Krankheitserreger Life Das Bakterium Pseudomonas tolaasii löst die Braunfleckenkrankheit beim Zuchtchampignon aus und sorgt damit für erhebliche Ernteverluste. Der vom Erreger gebildete Wirkstoff Tolaasin schädigt die Zellmembran der Pilze, so dass die Zellen absterben.

Geowissenschaften - Agronomie / Lebensmittelingenieur - 24.08.2020
Mitgefressener Mineralstaub hinterlässt charakteristische Abnutzungsspuren an Zähnen
Mitgefressener Mineralstaub hinterlässt charakteristische Abnutzungsspuren an Zähnen
Studienergebnisse von Paläontologen der JGU ermöglichen genauere Rückschlüsse auf die Ernährung und Lebensräume ausgestorbener Pflanzenfresser Mitgefressener mineralischer Staub verursacht an den Zähnen pflanzenfressender Wirbeltiere teilweise deutliche Abnutzungsspuren, die sich je nach Art des Staubs erheblich voneinander unterscheiden können.

Umwelt - Agronomie / Lebensmittelingenieur - 04.08.2020
Weiße Flecken in den Böden der Erde
Weiße Flecken in den Böden der Erde
Ein großer Teil der weltweiten biologischen Vielfalt befindet sich in den Böden. Doch das Wissen über die Verbreitung von Bodenlebewesen und ihrer Funktionen ist lückenhaft und nicht repräsentativ für die globalen Ökosysteme und Artengruppen. Insbesondere die tropischen und subtropischen Regionen sind hinsichtlich der Biodiversität im Boden kaum erforscht.

Biowissenschaften - Agronomie / Lebensmittelingenieur - 27.07.2020
Warum der Mais manchmal weit vom Stamm fällt
Warum der Mais manchmal weit vom Stamm fällt
Maispflanzen an den Klimawandel anpassen Erstmals entschlüsselten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler das europäische Mais-Genom. Insbesondere für den Maisanbau in Gebieten mit geringer Ernte und für künftige Herausforderungen durch den Klimawandel könnten die Erkenntnisse des Forschungsteams um Klaus F.X. Mayer, Leiter der Arbeitsgruppe ,,Pflanzengenom und Systembiologie" am Helmholtz Zentrum München und Chris-Carolin Schön, Professorin für Pflanzenzüchtung an der Technischen Universität München, wertvoll werden.

Umwelt - Agronomie / Lebensmittelingenieur - 23.07.2020
Naturschutzstrategien müssen sich Veränderungen von Landschaften anpassen
Naturschutzstrategien müssen sich Veränderungen von Landschaften anpassen
Biodiversität kann nur erhalten werden, wenn die Auswirkungen von Landwirtschaft verstanden werden. Die wachsende Nachfrage nach Agrarrohstoffen wie Sojabohnen, Palmöl oder Rindfleisch treibt die Entwaldung im globalen Süden voran, auf Kosten der biologischen Vielfalt. Es ist daher eine der großen Herausforderungen des Anthropozäns, sie wirkungsvoll zu schützen und zu erhalten.

Umwelt - Agronomie / Lebensmittelingenieur - 20.07.2020
Kann die Landwirtschaft die Artenvielfalt retten?
Kann die Landwirtschaft die Artenvielfalt retten?
Internationales Forschungsteam fordert Umstellung der Lebensmittelproduktion Keine Frage: Das Éberleben des Menschen hängt heutzutage nicht zuletzt von der Landwirtschaft ab. Diese nimmt allerdings weltweit mehr als ein Drittel der Landmasse ein und gefährdet 62 Prozent aller bedrohten Tierund Pflanzenarten.

Gesundheit - Agronomie / Lebensmittelingenieur - 02.07.2020
Ernährung in Zeiten von Corona
Ernährung in Zeiten von Corona
Die aktuelle Corona-Epidemie betrifft fast alle Bereiche der Medizin und des täglichen Lebens. Häufig tauchen Fragen zum Stellenwert der Ernährung auf, etwa welche Ernährung einen Schutz vor der Corona-Infektion bieten kann und welche Bedeutung die Ernährung im Krankheitsverlauf hat. Hans Hauner, Professor für Ernährungsmedizin am Else Kröner-Fresenius-Zentrum (EKFZ) für Ernährungsmedizin an der Technischen Universität München (TUM), gibt im Interview einen Überblick.

Agronomie / Lebensmittelingenieur - 30.06.2020
Pfifferlinge als natürliche Geschmacksverstärker
Pfifferlinge als natürliche Geschmacksverstärker
Neue Methode zur Qualitätsprüfung von Pfifferlingen Pfifferlinge verleihen herzhaften Speisen eine besondere Vollmundigkeit und Geschmackskomplexität. Fachleute sprechen auch vom Kokumi-Effekt. Ein Team der Technischen Universität München (TUM) und des Leibniz-Instituts für Lebensmittel-Systembiologie hat nun eine Methode etabliert, mit der sich erstmals Pfifferlings-spezifische Schlüsselsubstanzen eindeutig quantifizieren lassen, die zu diesem Effekt beitragen.

Agronomie / Lebensmittelingenieur - Biowissenschaften - 29.06.2020
Insekten und Algen als Futtermittel für Geflügel
Insekten und Algen als Futtermittel für Geflügel
Göttinger Forschungsteam untersucht den Einfluss auf die Fleischqualität Weltweit werden immer mehr tierische Produkte verzehrt, obwohl vegane und vegetarische Ernährungsstile in westlichen Ländern immer beliebter werden. Diese wachsende Nachfrage erfordert eine beträchtliche Menge an proteinreichem Futter für die landwirtschaftlichen Nutztiere.

Agronomie / Lebensmittelingenieur - Wirtschaft / Betriebswissenschaft - 15.05.2020
Wie ernähren sich die Menschen in der Corona-Krise?
Wie ernähren sich die Menschen in der Corona-Krise?
Göttinger Forschungsteam befragt Bürger zu ihrem Einkaufs-, Ernährungsund Kochverhalten und zur Krisenfestigkeit des Ernährungssystems (pug) Forscherinnen und Forscher der Universität Göttingen erheben seit Mitte April in einer deutschlandweiten Konsumentenbefragung, wie sich die Corona-Pandemie auf das Einkaufs-, Ernährungsund Kochverhalten auswirkt und wie Bürgerinnen und Bürger die Krisenfestigkeit des Ernährungssystems wahrnehmen.

Agronomie / Lebensmittelingenieur - 28.04.2020
Regionale Nahrungsmittel können weniger als ein Drittel der Weltbevölkerung ernähren
Forschungsteam mit Göttinger Beteiligung untersucht Entfernung zwischen Produktion und Konsum (pug) In der Debatte um die Nachhaltigkeit von Nahrungsmittelproduktion und -konsum wird häufig vorgeschlagen, den Anteil regional erzeugter Produkte zu erhöhen. Es ist aber weitgehend unbekannt, wie hoch dieser Anteil sein kann, wenn der gegenwärtige Bedarf an Nahrungsmitteln gedeckt werden soll.

Agronomie / Lebensmittelingenieur - Umwelt - 27.04.2020
,,Wir brauchen dringend einen anderen gesellschaftlichen Diskurs über neue Züchtungstechnologien
,,Wir brauchen dringend einen anderen gesellschaftlichen Diskurs über neue Züchtungstechnologien"
Göttinger Agrarökonom wertet Forschungsergebnisse zu Ernährungssicherung aus (pug) Die Pflanzenzüchtung hat in den vergangenen Jahrzehnten die landwirtschaftlichen Erträge drastisch gesteigert und damit maßgeblich zur Hungerund Armutsbekämpfung beigetragen. Gleichzeitig haben sich aber auch negative Umwelteffekte ergeben.

Umwelt - Agronomie / Lebensmittelingenieur - 20.04.2020
Veränderte Schneeschmelze gefährdet Versorgung mit Bewässerungswasser
Veränderte Schneeschmelze gefährdet Versorgung mit Bewässerungswasser
Forschungsteam mit Göttinger Beteiligung untersucht Auswirkungen des Klimawandels weltweit (pug) Schnee, der sich im Winter in vielen Gebirgsregionen ansammelt und im Frühjahr und Sommer schmilzt, trägt in vielen Flusseinzugsgebieten wesentlich zur Versorgung mit Bewässerungswasser bei. Der Klimawandel führt zu Veränderungen in der Menge und im Zeitpunkt der Schneeschmelze.

Agronomie / Lebensmittelingenieur - Umwelt - 09.04.2020
Zitrone-Basilikum-Spirulina mit dezentem Algengeschmack
Zitrone-Basilikum-Spirulina mit dezentem Algengeschmack
Nachhaltige Lebensmittel: Algen statt Fleisch in der Pasta ' Geschmackstests im Sensoriklabor (pug) Spirulina-Algen sind Proteinquellen, die sich in Deutschland unabhängig von nutzbarer Ackerfläche produzieren lassen. Sie sind eine mögliche Alternative, um die steigende Nachfrage nach tierischen Proteinen zu stillen und die Nutztierhaltung zur Fleischproduktion mit ihren ökologischen Folgen zu begrenzen.