news

news

News from the Lab (news.myScience.ch)

  • News from the Lab’ is a selection of scientific works that are significant or interesting for a broad readership. 
  • The selection of news is made by the team of myScience.ch. There is no right to be published or automatic publishing.
  •  RSS Feeds (Add this page to your bookmarks)
« ZURÜCK

Agronomie/Lebensmittelingenieur



Ergebnisse 1 - 20 von 311.
1 2 3 4 5 ... 16 Nächste »


Agronomie / Lebensmittelingenieur - Umwelt - 09.06.2022
Bilanzierung von Emissionen im Lebensmittelsektor: Gemeinsame Verantwortung entlang der Wertschöpfungskette
Ein neuer Ansatz zur Berücksichtigung der im Lebensmittelsektor verursachten Emissionen, der internationale Handelspartner mit einbezieht, könnte, so technisch er auch klingen mag, zur Erreichung der Treibhausgasreduktionsziele beitragen. Wenn die Verantwortung für die Reduzierung auf alle Länder entlang der Wertschöpfungskette eines Produkts verteilt wird, könnte dies erhebliche Auswirkungen haben, so eine jetzt veröffentlichte Studie.

Agronomie / Lebensmittelingenieur - Geschichte / Archeologie - 07.06.2022
Wie Hühner domestiziert wurden
Wie Hühner domestiziert wurden
Warum das Huhn zum Menschen kam und seinen Weg nach Europa fand. Zwei neue Studien zeigen, wann, wo und wie Hühner domestiziert wurden. Neue Forschungsergebnisse verändern unser Verständnis der Umstände und des Zeitpunkts der Domestikation von Hühnern, ihrer Ausbreitung über Asien in den Westen und zeigen, wie sich ihre Rolle in den Gesellschaften während der letzten 3500 Jahre verändert hat.

Agronomie / Lebensmittelingenieur - Innovation - 03.06.2022
Ressourceneinsparung durch 'Precision Agriculture'
Ressourceneinsparung durch ’Precision Agriculture’
Entwicklung nachhaltiger Landwirtschaft mit Smart Sensors und neuen Messsystemen Ziel eines Teams von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der TUM ist die Anwendung von Smart-Sensor-Technologien und neuen Messgeräten für eine effizientere und nachhaltigere Landwirtschaft. Die eigentliche Idee hinter Precision Agriculture, also der ,,Präzisionslandwirtschaft", ist einfach: Je mehr Bauern über die Bodenbedingungen, das Wetter sowie Pflanzen und Tiere wissen, umso besser können sie ihre Entscheidungen an die Umstände anpassen.

Agronomie / Lebensmittelingenieur - 31.05.2022
Weißer Hai könnte zum Aussterben des Megalodon beigetragen haben
Weißer Hai könnte zum Aussterben des Megalodon beigetragen haben
Analysen von Zinkisotopen geben Aufschluss über den Speiseplan des Megalodon - des größten Hais, der jemals gelebt hat Wovon sich ausgestorbene Tiere ernährt haben, kann Aufschluss über ihre Lebensweise, ihr Verhalten, ihre Evolution und letztlich auch ihr Aussterben geben. Den Speiseplan eines Tieres Millionen Jahre später zu entschlüsseln, gestaltet sich aber oft schwierig, denn chemische Indikatoren zur Ernährungsweise sind in so altem organischen Material kaum noch erhalten.

Umwelt - Agronomie / Lebensmittelingenieur - 11.05.2022
Karten-Tricks für klimafreundliches Essen
Karten-Tricks für klimafreundliches Essen
Wenn Restaurants auf ihren Speisekarten für jedes Gericht den CO2-Ausstoß anführen oder emissionsarme Varianten hervorheben, wählen Gäste vermehrt klimafreundlichere Angebote. Das zeigt eine neue Studie der Universität Würzburg. Dass ein Rindersteak deutlich schlechter fürs Klima ist als ein Tofu-Schnitzel, hat sich inzwischen vermutlich herumgesprochen.

Agronomie / Lebensmittelingenieur - Sozialwissenschaften - 10.05.2022
Wovon die Ernährung in Afrika am meisten profitiert
Wovon die Ernährung in Afrika am meisten profitiert
Mehr Vielfalt auf dem Acker ist nicht unbedingt die beste Strategie, zeigt eine aktuelle Studie Mangelernährung in Entwicklungsländern lässt sich nicht am besten dadurch bekämpfen, dass man die Diversität der angebauten Feldfrüchte in den kleinbäuerlichen Betrieben erhöht, sondern durch eine verbesserte Marktanbindung.

Agronomie / Lebensmittelingenieur - Umwelt - 26.04.2022
Fleischersatz: Umwelt motiviert nicht zum Konsum
Fleischersatz: Umwelt motiviert nicht zum Konsum
Tierwohlund Gesundheits-Aspekte fördern dagegen den Griff zu Fleischalternativen, zeigt Studie der Uni Bonn Menschen, die eine kritische Einstellung zur Massentierhaltung haben oder im Alltag auf ihre Gesundheit achten, greifen eher zu Fleischersatzprodukten. Die Sorge um die Umwelt spielt bei dieser Entscheidung dagegen keine Rolle.

Umwelt - Agronomie / Lebensmittelingenieur - 20.04.2022
Ernährung von Hummeln beeinflusst ihre Pestizid-Resistenz
Ernährung von Hummeln beeinflusst ihre Pestizid-Resistenz
Effekte eines gängigen Fungizids unterscheiden sich je nach Pflanze, auf der dieses angewendet wird Wie anfällig Hummeln auf ein gängiges Fungizid reagieren, hängt davon ab, auf welchen Blühpflanzen dieses angewendet wird - und wie vielfältig das Nahrungsangebot ist, das den Tieren zur Verfügung steht.

Agronomie / Lebensmittelingenieur - Biowissenschaften - 07.04.2022
Alle Wege führen nach Rom
Alle Wege führen nach Rom
Möglichkeit zur de novo Domestikation von Wildpflanzen durch Kulturpflanzen Am Anfang der Entwicklung von Nutzund Kulturpflanzen durch den Menschen vor ca. Jahren stand die Domestikation von Wildpflanzen. Der Mensch wählte aus der Vielzahl von Wildpflanzen einer Region, diejenigen aus, die augenscheinlich besondere für ihn nützliche Eigenschaften besaßen, so z.B. Getreidepflanzen, deren Samen länger an der Pflanzen bleiben, statt auszufallen oder solche Pflanzen, die mehr oder größere Samen besitzen.

Sozialwissenschaften - Agronomie / Lebensmittelingenieur - 07.04.2022
Proteine kurbeln das Größenwachstum von Mädchen an
Proteine kurbeln das Größenwachstum von Mädchen an
Schon sieben Gramm über täglicher Eiweißzufuhrempfehlung können Körpergröße um einen Zentimeter steigern Nicht wenige junge Männer wünschen sich einen Zuwachs an Körpergröße. Eine Studie von Ernährungswissenschaftlern der Universität Bonn zeigt aber, dass sie bezüglich ihrer Erwachsenengröße nicht von einer erhöhten Proteinzufuhr profitieren.

Agronomie / Lebensmittelingenieur - Biowissenschaften - 03.03.2022
Kartoffel-Genom entschlüsselt
Kartoffel-Genom entschlüsselt
Die komplette Sequenzierung des Erbguts erleichtert die Züchtung neuer Sorten Mehr als 20 Jahre nach der Entschlüsselung des menschlichen Genoms haben Forschende der Ludwig-Maximilians-Universität München und des Max-Planck-Instituts für Pflanzenzüchtungsforschung in Köln zum ersten Mal das hochkomplexe Genom der Kartoffel komplett entschlüsselt.

Umwelt - Agronomie / Lebensmittelingenieur - 16.02.2022
Wo wilde Honigbienen Überleben
Wo wilde Honigbienen Überleben
In Nordspanien nutzen wilde Honigbienen hohle Strommasten als Nisthöhlen. Sie können dort den Winter umso besser Überleben, je mehr naturnahe Areale die Umgebung bietet. Bis vor kurzem hielt es die Fachwelt für unwahrscheinlich, dass die Honigbiene in Europa bis heute als Wildtier Überlebt hat. Doch inzwischen konnten die Biologen Benjamin Rutschmann und Patrick Kohl von der Julius-Maximilians-Universität Würzburg (JMU) nachweisen, dass es in der Region Galicien im Nordwesten von Spanien noch wilde Honigbienen gibt.

Umwelt - Agronomie / Lebensmittelingenieur - 10.02.2022
Vanilleanbau am richtigen Ort lohnt sich für Mensch und Natur
Vanilleanbau am richtigen Ort lohnt sich für Mensch und Natur
Forschungsteam unter Leitung der Universität Göttingen zeigt Potenzial für nachhaltige Landnutzung in Madagaskar Madagaskar ist das wichtigste Produktionsland für Vanille - dem wohlriechenden Geschmacksgeber von Süßspeisen und Gebäck. Im tropischen Nordosten der Insel wird die Vanille-Orchidee angebaut.

Innovation - Agronomie / Lebensmittelingenieur - 02.02.2022
Virtuelle Stallbesichtigungen machen Schweinehaltung transparenter
Virtuelle Stallbesichtigungen machen Schweinehaltung transparenter
Göttinger Forscherinnen untersuchen Einsatz von Virtual Reality-Brillen und Tablets Viele Bürgerinnen und Bürger wünschen sich mehr Tierwohl und Transparenz in der Nutztierhaltung. In den vergangenen Jahren hat die Landwirtschaft zunehmend versucht, zum Beispiel durch Hofführungen transparenter zu werden.

Agronomie / Lebensmittelingenieur - Umwelt - 19.01.2022
Vielfältige Nahrung für Hummeln kann negativen Einfluss von Schädlingen begrenzen
Vielfältige Nahrung für Hummeln kann negativen Einfluss von Schädlingen begrenzen
Forschungsteam untersucht Wirkungen in der Agrarlandschaft auf den Fortpflanzungserfolg Hummeln zählen zu den wichtigen Bestäubern, da sie viele verschiedene Pflanzenarten bestäuben und äußerst robust sind. Sie können bei Temperaturen fliegen, bei denen es für andere Bestäuber noch zu kalt ist. Wie viele andere Insekten, sind auch sie stark im Rückgang begriffen.

Agronomie / Lebensmittelingenieur - Sozialwissenschaften - 17.01.2022
Ein Kompass für gesunde Ernährung
Jugendliche legen bei der Beurteilung gesunder Lebensmittel teilweise ähnliche Maßstäbe an wie Fachleute Für die Wahrnehmung von Lebensmitteln und die Beurteilung, wie gesund sie sind, spielt Naturbelassenheit eine zentrale Rolle. Nicht nur Ernährungsfachleute, sondern bereits Jugendliche und junge Erwachsene achten sehr auf dieses Kriterium.

Biowissenschaften - Agronomie / Lebensmittelingenieur - 23.12.2021
Mut zur Lücke - auch im Genom
Mut zur Lücke - auch im Genom
Göttinger Forschungsteam entwickelt neue Methode zur Vervollständigung genetischer Daten Die Nutzung genetischer Information ist für die moderne Pflanzenzucht unerlässlich geworden. Auch wenn die Sequenzierung der DNA seit der ersten Entschlüsselung des menschlichen Genoms im Jahr 2003 deutlich günstiger geworden ist, macht die Erhebung genetischer Informationen auch heute noch einen großen Teil der Kosten in der Tierund Pflanzenzucht aus.

Biowissenschaften - Agronomie / Lebensmittelingenieur - 22.12.2021
Vom Ölfeld ins Labor
Vom Ölfeld ins Labor
Mikrobe zerlegt ganz alleine Öl in Methan und Kohlendioxid Mikroorganismen können Öl in Erdgas, also Methan, umwandeln. Lange war man der Meinung, dass diese Umwandlung nur durch die Zusammenarbeit von verschiedenen Organismen möglich ist. Im Jahr 2019 schlugen Rafael Laso-Pérez und Gunter Wegener vom Max-Planck-Institut für marine Mikrobiologie vor, dass ein besonderes Archaeon dies ganz alleine kann, wie ihre Genom-Analysen vermuten ließen.

Agronomie / Lebensmittelingenieur - 16.12.2021
Mit Videos und Modell-Farmern für nachhaltigere Landwirtschaft
Mit Videos und Modell-Farmern für nachhaltigere Landwirtschaft
Wissenschaftlerinnen der Universität Göttingen untersuchen Trainingsmethoden in Äthiopien Kleinbäuerliche Familienbetriebe prägen die Landwirtschaft Sub-Sahara-Afrikas, zugleich sind diese häufig von sinkender Bodenfruchtbarkeit sowie Hunger und Armut betroffen. Anbaupraktiken, welche die Produktivität steigern und gleichzeitig den Boden schonen, sind daher entscheidend.

Agronomie / Lebensmittelingenieur - Biowissenschaften - 07.12.2021
Wie gut kommen alternative Futtermittel bei Verbrauchern an?
Wie gut kommen alternative Futtermittel bei Verbrauchern an?
Forschungsteam unter Leitung der Universität Göttingen untersucht Einfluss von Produktinformationen Trotz des Wandels hin zu veganer und vegetarischer Ernährung in den westlichen Kulturen bleibt die Nachfrage nach tierischem Eiweiß bestehen. Alternative Proteinquellen sind erforderlich, um die wachsende Weltbevölkerung zu ernähren, ohne Einbußen bei der Nachhaltigkeit zu machen.
1 2 3 4 5 ... 16 Nächste »