Neues Gruppen-Trainingstool zur Vorbeugung von Demenz

Das System ist bereits in Altersheimen im Einsatz. Wie gut es funktioniert, haben Bochumer Forschende in einer wissenschaftlichen Studie Überprüft.

Gemeinsam in der Gruppe ein Quiz lösen und sich dabei bewegen müssen - auf diese Kombination setzt ein neues Tool für das Training gegen Demenz. Forschende haben es im Projekt ,,go4cognition" mit Industriepartnern entwickelt, evaluiert und zur Marktreife gebracht. Wie wirksam das Training mit dem System ist, beschreiben Vanessa Lissek und Boris Suchan von der Ruhr-Universität Bochum mit Stefan Orth von der Firma Ontaris im Journal of Alzheimer Disease. Der Artikel ist am 30. April 2024 online erschienen. ...
account creation

UM DIESEN ARTIKEL ZU LESEN, ERSTELLEN SIE IHR KONTO

Und verlängern Sie Ihre Lektüre, kostenlos und unverbindlich.