Arbeitsplatzverlust trifft Migranten härter

Forschende untersuchen, wie unterschiedlich sich die Gesundheit von Personen mit und ohne Migrationshintergrund entwickelt

Gesundheitliche Verschlechterung von Migranten nach Arbeitsplatzverlust in Deuts
Gesundheitliche Verschlechterung von Migranten nach Arbeitsplatzverlust in Deutschland. Die befragten Männer mit Migrationshintergrund schätzen ihre Gesundheit dabei noch schlechter ein, als Männer ohne Migrationshintergrund. © Max-Planck-Institut für demografische Forschung

Eine aktuelle Studie hat anhand von Daten des deutschen Sozioökonomischen Panels untersucht, wie sich Lebensereignisse wie Arbeitsplatzverlust und Scheidung auf die Gesundheit von Migrantinnen und Migranten auswirken. Deren Gesundheit verschlechterte sich mit zunehmendem Alter schneller als bei Personen ohne Migrationshintergrund. Auch der Verlust des Arbeitsplatzes wirkte sich negativ auf deren Gesundheit aus, insbesondere auf die von Männern.

Einschneidende Lebensereignisse haben einen starken Einfluss auf die Gesundheit eines Menschen. ...

account creation

UM DIESEN ARTIKEL ZU LESEN, ERSTELLEN SIE IHR KONTO

Und verlängern Sie Ihre Lektüre, kostenlos und unverbindlich.