news 2024

Kategorie


Jahre
2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 | 2018 | 2019 | 2020 | 2021 | 2022 | 2023 | 2024 |



Ergebnisse 21 - 40 von 295.


Biowissenschaften - Physik - 15.05.2024
Eisen-Schwefel-Minerale zeugen vom frühesten Leben auf der Erde
Eisen-Schwefel-Minerale zeugen vom frühesten Leben auf der Erde
Forschungsteam untersucht kugelförmigen Pyrit aus heißen Quellen der Tiefsee   Bestimmte Minerale mit charakteristischen Formen könnten auf die Aktivität von Bakterien in heißen Quellen der Tiefsee vor mehreren Milliarden Jahren hinweisen. Sie tragen entscheidend zum Verständnis der Entstehung des Lebens bei.

Gesundheit - Pharmakologie - 15.05.2024
Studie weckt Hoffnung auf einen Wirkstoff gegen Hepatitis E
Die gefundene Verbindung verhindert, dass das Viruspartikel von einem zellulären Enzym gespalten wird. Damit wird eine Infektion von Zellen unmöglich. Bislang gibt es gegen Hepatitis E keinen spezifischen Wirkstoff. Da die Erkrankung jährlich 70. Menschen das Leben kostet, suchen Forschende intensiv danach.

Psychologie - 15.05.2024
Neues Gruppen-Trainingstool zur Vorbeugung von Demenz
Das System ist bereits in Altersheimen im Einsatz. Wie gut es funktioniert, haben Bochumer Forschende in einer wissenschaftlichen Studie Überprüft. Gemeinsam in der Gruppe ein Quiz lösen und sich dabei bewegen müssen - auf diese Kombination setzt ein neues Tool für das Training gegen Demenz. Forschende haben es im Projekt ,,go4cognition" mit Industriepartnern entwickelt, evaluiert und zur Marktreife gebracht.

Gesundheit - Sozialwissenschaften - 15.05.2024
Arbeitsplatzverlust trifft Migranten härter
Arbeitsplatzverlust trifft Migranten härter
Forschende untersuchen, wie unterschiedlich sich die Gesundheit von Personen mit und ohne Migrationshintergrund entwickelt Eine aktuelle Studie hat anhand von Daten des deutschen Sozioökonomischen Panels untersucht, wie sich Lebensereignisse wie Arbeitsplatzverlust und Scheidung auf die Gesundheit von Migrantinnen und Migranten auswirken.

Gesundheit - Sozialwissenschaften - 15.05.2024
Gesundheit von Migrant*innen leidet stärker bei Arbeitsplatzverlust
Gesundheit von Migrant*innen leidet stärker bei Arbeitsplatzverlust
Neue Forschungsgruppe am MPIDR untersucht Ungleichheiten bei der Gesundheit von Migrant*innen und Nicht-Migrant*innen Die aktuelle Studie von Silvia Loi und Kolleg*innen untersucht anhand von Daten des deutschen Sozio-oekonomischen Panels, wie sich Lebensereignisse wie Arbeitsplatzverlust und Scheidung auf die Gesundheit von Migrant*innen auswirken.

Biowissenschaften - Chemie - 14.05.2024
Allgegenwärtige Kunststoffe biologisch abbaubar machen
Mit der Aufklärung der Funktion eines bestimmten Bakterien-Enzyms ist der Weg zum biotechnologischen Abbau von Styrol geebnet. Polystyrol wird aus Styrol-Bausteinen hergestellt und ist der mengenmäßig am meisten verwendete Kunststoff, zum Beispiel für Verpackungen. Anders als PET, das inzwischen biotechnologisch hergestellt und auch recycelt werden kann, ist die Herstellung von Polystyrol bislang eine rein chemische Angelegenheit.

Chemie - Astronomie / Weltraum - 14.05.2024
Entdeckung von Biosignaturen im All
Im Jahr 2018 wurden in Eispartikeln des Saturnmonds Enceladus sehr große organische Moleküle entdeckt. Noch ist unklar, ob sie auf die Existenz von Leben hindeuten oder auf andere Weise entstanden sind. Eine aktuelle Studie könnte helfen, diese Frage zu beantworten. Bedingungen, die zur Entstehung oder Aufrechterhaltung von Leben in extraterrestrischen Ozeanen führen können, könnten demnach molekulare Spuren in Eiskörnern hinterlassen.

Psychologie - 14.05.2024
Was Vorschulkinder motiviert sich vorzubereiten
Was Vorschulkinder motiviert sich vorzubereiten
Im Alltag denken Erwachsene durchschnittlich 59 Mal pro Tag über die Zukunft nach. Das hilft ihnen, zukünftige Herausforderungen zu bewältigen. Wie sieht es bei Kindern aus? Sich für die Zukunft zu wappnen, gelingt Erwachsenen besonders gut, wenn sie sich vorstellen, was sie fühlen werden. Ob das auch bei Vorschulkindern der Fall ist, haben Forschende der Ruhr-Universität Bochum untersucht.

Psychologie - Sozialwissenschaften - 14.05.2024
Zu zweit gegen Einsamkeit und Depression
Online Intervention hilft, soziale Kompetenzen zu fördern und psychische Probleme zu reduzieren Psychische Probleme, Einsamkeit und Polarisierung nehmen rapide zu, insbesondere nach der Covid19-Pandemie. Eine neue groß angelegte Forschungsstudie, das CovSocial-Projekt unter der Leitung von Tania Singer von der Max-Planck-Gesellschaft, hilft Menschen, wieder mit sich selbst, anderen und der Gesellschaft im Allgemeinen in Kontakt zu treten.

Umwelt - Agronomie / Lebensmittelingenieur - 13.05.2024
Angeln, um zu essen: Elf Prozent der weltweit konsumierten Süßwasserfische aus Freizeitfischerei
Angeln, um zu essen: Elf Prozent der weltweit konsumierten Süßwasserfische aus Freizeitfischerei
Angeln mit Rute und Rolle ist weit mehr als eine Freizeitbeschäftigung: In vielen Regionen der Welt leistet es einen wichtigen Beitrag zur eigenen Ernährung mit Fisch. Das zeigt ein internationales Forschungsteam, darunter Robert Arlinghaus, Professor für Integratives Fischereimanagement am Leibniz-Institut für Gewässerökologie (IGB) und der Humboldt-Universität zu Berlin.

Umwelt - Agronomie / Lebensmittelingenieur - 13.05.2024
Bio-Landbau führt bei Pflanzen zu Erbgut-Anpassungen
Bio-Landbau führt bei Pflanzen zu Erbgut-Anpassungen
Pflanzen passen sich mit der Zeit genetisch an die speziellen Verhältnisse der Bio-Landwirtschaft an. Das zeigt eine Langzeit-Studie an der Universität Bonn. Forscher bauten auf zwei benachbarten Feldern Gerstenpflanzen an; einmal unter konventionellen und einmal unter Ökologischen Bedingungen. Im Laufe von mehr als 20 Jahren reicherten sich in der Bio-Gerste ganz spezifische Erbanlagen an - andere als in der Vergleichs-Kultur.

Biowissenschaften - Agronomie / Lebensmittelingenieur - 13.05.2024
Mitose statt Meiose
Mitose statt Meiose
Forschende züchten Tomatenpflanzen, die das vollständige Ebgut beider Elternpflanzen enthalten In einer neuen Studie unter der Leitung von Charles Underwood vom Max-Planck-Institut für Pflanzenzüchtungsforschung in Köln haben Forschende ein System zur Erzeugung klonaler Geschlechtszellen in Tomatenpflanzen entwickelt und diese zur Entwicklung der Genome der Nachkommen verwendet.

Linguistik / Literatur - Informatik - 13.05.2024
Die Vielfalt menschlicher Wortschätze
Die Vielfalt menschlicher Wortschätze
Computergestützter Vergleich gibt Einblick in die Wortschätze für Körperteile in mehr als tausend Sprachen Menschliche Körper sind gleich aufgebaut. Doch wie wir den Körper in unseren Sprachen in seine Teile aufteilen und benennen, unterscheidet sich. Ein Team von Linguistinnen und Linguisten des Max-Planck-Instituts für evolutionäre Anthropologie in Leipzig und der Universität Passau hat das Vokabular zu Körperteilen in 1028 Sprachen verglichen.

Chemie - Informatik - 10.05.2024
Evolutionärer Algorithmus liefert passgenaue 'molekulare Fingerabdrücke'
Evolutionärer Algorithmus liefert passgenaue ’molekulare Fingerabdrücke’
Team der Universität Münster entwickelt Methode, die maschinelle Vorhersagen zu chemischen Reaktionen nachvollziehbarer macht Künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen (Machine Learning) werden nicht nur im Alltag bedeutsamer, sondern auch in der Chemie. So interessieren sich organische Chemiker dafür, wie Machine Learning helfen kann, neue Moleküle zu entdecken und zu synthetisieren, die gegen Krankheiten wirken oder auf andere Weise von Nutzen sind.

Biowissenschaften - Agronomie / Lebensmittelingenieur - 09.05.2024
Knöllchenbakterium hilft Kieselalge bei der Bindung von Stickstoff
Knöllchenbakterium hilft Kieselalge bei der Bindung von Stickstoff
Neu entdeckte Symbiose spielt wahrscheinlich eine Hauptrolle bei der Stickstofffixierung im Meer Forschende des Max-Planck-Instituts für marine Mikrobiologie haben im Meer eine bisher unbekannte Partnerschaft zwischen einer Kieselalge und einem Bakterium gefunden, die für große Teile der Stickstofffixierung in weiten Ozeanregionen verantwortlich sein kann.

Materialwissenschaft - 08.05.2024
Vorsicht, heiße Oberfläche!
Vorsicht, heiße Oberfläche!
Die Wechselwirkung von hochintensiven, ultrakurzen Laserpulsen mit Festkörpern hat in den zurückliegenden Jahren bedeutende technologische Möglichkeiten eröffnet: So macht etwa die sogenannte Laserablation die hochpräzise Bearbeitung von Materialien und damit die Miniaturisierung von Bauelementen in medizinischen oder Telekommunikationsanwendungen möglich.

Campus - Politik - 08.05.2024
Gastlehrstuhl 'Brazil Chair' ist mit zwei Spitzenforschern besetzt: Nachhaltige Netzwerke
Gastlehrstuhl ’Brazil Chair’ ist mit zwei Spitzenforschern besetzt: Nachhaltige Netzwerke
Nachhaltige Netzwerke: Brasilianische Teams an der Universität Münster Lässt man eine Suchmaschine die Luftlinien zwischen dem münsterschen Schloss und den Universitäten in Minas Gerais und São Paulo berechnen, ergeben sich gerundet 10. Kilometer. Diese große Distanz spiegelt jedoch in keiner Weise die Beziehungen wider, die die Universität Münster mit brasilianischen Institutionen pflegt.

Gesundheit - Sozialwissenschaften - 08.05.2024
Wie Infekte unser soziales Mitgefühl beeinflussen
Forschende der Universitätsallianz Ruhr haben Einblicke gewonnen, wie sich ein akutes Krankheitsgefühl auf das Einfühlungsvermögen auswirkt. Ihre Studie belegt komplexe Beziehungen dazwischen. Wenn Menschen krank sind, empfinden sie weniger Empathie für andere als im gesunden Zustand. Das zeigt eine Studie der Ruhr-Universität Bochum und der Universität Duisburg-Essen.

Umwelt - Biowissenschaften - 08.05.2024
Wo Wildtiere willkommen sind
Wo Wildtiere willkommen sind
Wie stehen Stadtbewohner zu Tieren in ihrem unmittelbaren Umfeld' Eine aktuelle Studie der Technischen Universität München (TUM), der Universität Jena und der Technischen Universität Wien zeigt, wie unterschiedlich die Akzeptanz für verschiedene Wildtiere in urbanen Räumen ist. Wichtige Faktoren sind die Orte, an denen die Tiere vorkommen, sowie ihre Beliebtheit - Eichhörnchen und Marienkäfer liegen hier vorn.

Biowissenschaften - Gesundheit - 07.05.2024
Wenn das Kleinhirn aktiv wird
Wenn das Kleinhirn aktiv wird
Eine neue Studie zeigt, dass das Kleinhirn an der Verarbeitung von Emotionen beteiligt ist. Das ist wichtig zu wissen bei der Betreuung von Menschen mit Ataxien. Lange Zeit wurde ignoriert, dass das Kleinhirn auch eine wichtige Rolle bei der Regulierung unserer Emotionen spielt - etwa beim Verarbeiten von Furcht.