Wissenschaftler liefern neue Erkenntnisse zum Citratzyklus

- EN- DE
Lydia Steffens und Eugenio Pettinato (WWU Münster, links) sowie Thomas M. Steine
Lydia Steffens und Eugenio Pettinato (WWU Münster, links) sowie Thomas M. Steiner (TUM, rechts) im Labor; die drei Promovierenden teilen sich die Erstautorenschaft der Nature-Publikation. In der Mitte ist eine Fermenter-Anlage zur Bakterienanzucht zu sehen. © AG Berg/AG Eisenreich
Hohe Kohlenstoffdioxid-Konzentrationen sind nötig, um den zentralen Stoffwechselweg "rückwärts" laufen zu lassen / Veröffentlichung in "Nature"

Der Citratzyklus ist ein wichtiger Stoffwechselweg, der es vielen Mikroorganismen, aber auch höheren Lebewesen ermöglicht, durch den Abbau organischer Stoffe zu Kohlenstoffdioxid (CO2) Energie zu gewinnen. Normalerweise sorgt der Biokatalysator Citratsynthase für den ersten, namensgebenden Schritt im Citratzyklus: den Aufbau von Citrat. Bestimmte Bakterien sind zudem in der Lage, bei Abwesenheit von Sauerstoff (,,anaerob") durch den sogenannten reduktiven Citratzyklus umgekehrt Biomasse aus CO2 aufzubauen - ähnlich wie Pflanzen bei der Photosynthese. ...
account creation

UM DIESEN ARTIKEL ZU LESEN, ERSTELLEN SIE IHR KONTO

Und verlängern Sie Ihre Lektüre, kostenlos und unverbindlich.