Aktualitäten 2021

« ZURÜCK

Forschungsmanagement



Ergebnisse 1 - 5 von 5.


Biowissenschaften - Forschungsmanagement - 04.11.2021
Erbgut einer Wasserpflanze offenbart evolutionäre Überraschungen
Erbgut einer Wasserpflanze offenbart evolutionäre Überraschungen
Forschungsteam mit Beteiligung der Universität Göttingen sequenziert das gesamte Genom eines Vertreters der Brachsenkräuter Brachsenkräuter sind Wasserpflanzen, die zu einem uralten Stamm von sogenannten Gefäßpflanzen gehört. Diese Pflanzen besitzen Gewebe zum Transport von Wasser, Pflanzensaft und Nährstoffen.

Biowissenschaften - Forschungsmanagement - 25.10.2021
Insekten-Verdauungsenzym aktiviert zuckerhaltigen Pflanzenabwehrstoff: Entfernung der Zuckerkomponente verändert Wahl der Futterpflanze bei Maikäferlarven
Insekten-Verdauungsenzym aktiviert zuckerhaltigen Pflanzenabwehrstoff: Entfernung der Zuckerkomponente verändert Wahl der Futterpflanze bei Maikäferlarven
Pflanzen sind ihren Fraßfeinden nicht schutzlos ausgeliefert. Oft sorgen chemische Abwehrstoffe dafür, dass die Pflanzen ungenießbar oder sogar giftig sind und Insekten sowie andere hungrige Tiere einen Bogen um sie machen. Eine neue Studie zeigt nun erstmals, dass der Abbau von Pflanzenabwehrstoffen durch Insekten-Verdauungsenzyme die Vorliebe der Insekten für bestimmte Futterpflanzen beeinflussen kann.

Forschungsmanagement - 30.08.2021
Open-Access-Anteil bei Zeitschriften an den Berliner Hochschulen steigt weiter deutlich an
Open-Access-Anteil bei Zeitschriften an den Berliner Hochschulen steigt weiter deutlich an
Quote im Jahr 2019 liegt bei 51,6 Prozent und damit um zehn Prozentpunkte höher als der Wert für 2018 Der Anteil der über das Internet frei zugänglichen Artikel in Fachzeitschriften von Berliner Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern ist weiter deutlich angestiegen.

Chemie - Forschungsmanagement - 26.07.2021
Wie Diphosphor für chemische Reaktionen nutzbar wird
Wie Diphosphor für chemische Reaktionen nutzbar wird
Forschungsteam aus Göttingen und Frankfurt gelingt Stabilisierung des hochreaktiven Moleküls Chemische Synthesen von neuen Wirkstoffen oder Funktionsmaterialien basieren auf der Verwendung molekularer Bausteine. Diese müssen gleichzeitig reaktiv, aber auch stabil genug sein, um den gezielten Einbau in größere Moleküle zu ermöglichen.

Biowissenschaften - Forschungsmanagement - 18.05.2021
Sozialparasitäre Lebensweise bei Ameisen führt zu Genverlust
Sozialparasitäre Lebensweise bei Ameisen führt zu Genverlust
Bestimmte Ameisenarten machen es sich leicht: Sie leben in den Kolonien anderer Ameisenarten und nutzen deren Ressourcen zu ihrem eigenen Vorteil. Diese Art des Sozialparasitismus ist im Laufe der Evolution mehrfach entstanden, unter anderem bei einigen Blattschneiderameisen der Gattung Acromyrmex . Ein internationales Forscherteam um den Biologen Dr. Lukas Schrader von der Westfälischen Wilhelms-Universität (WWU) Münster hat jetzt gezeigt, dass Teile des Erbguts dieser Sozialparasiten verloren gegangen sind.