Aktualitäten 2021


Kategorie

Jahre
2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 | 2018 | 2019 | 2020 | 2021 | 2022 |



Ergebnisse 641 - 660 von 716.


Umwelt - 04.02.2021
Die Wälder der Erde in 3D
Die Wälder der Erde in 3D
Forschungsteam unter Leitung der Universität Göttingen analysiert Komplexität der Struktur Urwälder sind für die Artenvielfalt und globale Stoffkreisläufe von großer Bedeutung. Die dreidimensionale Struktur der Wälder spielt dabei eine wichtige Rolle, weil sie Stoffaustauschprozesse mit der Atmosphäre beeinflusst und verschiedenen Arten Lebensraum bietet.

Biowissenschaften - Umwelt - 04.02.2021
Fledermäuse im Aufwind
Fledermäuse im Aufwind
Fledermäuse lassen sich von Luftströmungen in fast 2000 Meter Höhe tragen Fledermäuse sind die einzigen Säugetiere, die aktiv fliegen können. Manche Arten legen auf ihren nächtlichen Ausflügen mehr als hundert Kilometer auf der Suche nach Nahrung zurück. Forscher des Max-Planck-Instituts für Verhaltensbiologie in Radolfzell haben nun entdeckt, dass europäische Bulldoggfledermäuse Aufwinde für ihre Steigflüge nutzen - ein Verhalten, das bisher nur von Vögeln bekannt war.

Biowissenschaften - Chemie - 04.02.2021
Manche Spermien vergiften ihre Konkurrenz
Manche Spermien vergiften ihre Konkurrenz
Unter Spermien herrscht harte Konkurrenz - sie alle wollen möglichst schnell ihr Ziel erreichen, doch nur der Erste darf die Eizelle befruchten. Ein Forschungsteam aus Berlin zeigt nun an Mäusen, dass die Vorwärtsbewegung der Spermien von dem Protein RAC1 abhängt. Spermien mit der optimalen Menge des aktiven Proteins setzen sich gegen die Konkurrenten durch, während eine gestörte Aktivität zur Unfruchtbarkeit der Männchen führt.

Physik - Chemie - 03.02.2021
Zeitliche Charakterisierung von Lichtimpulsen
Zeitliche Charakterisierung von Lichtimpulsen
Ultrakurze intensive Lichtbeziehungsweise Laserpulse erlauben eine detaillierte Untersuchung der Struktur von atomaren und molekularen Systemen. Neuartige Strahlungsquellen wie Freie-Elektronen-Laser liefern Lichtblitze im fernen Ultraviolett- (XUV) bis Röntgenbereich und eröffnen diesem Forschungsgebiet im Hinblick auf die zeitliche Auflösung der Messdaten neue Möglichkeiten.

Biowissenschaften - Physik - 03.02.2021
Hierarchische Dynamik
Hierarchische Dynamik
Forschende untersuchen die auf vielen Zeitskalen stattfindenden Signalübertragung in Proteinen Ein Baum, der sich im Wind bewegt: Wie lange dauert es, bis die Bewegung eines Zweiges am Baumstamm ankommt? Und über welchen Weg überträgt sich diese Bewegung? Diese Fragen übertragen Forschende der Albert-Ludwigs-Universität auf Proteine, die molekularen Maschinerien der Zelle.

Physik - Materialwissenschaft - 03.02.2021
Exotische Materie für die Materialwissenschaft und die Quanteninformationstechnologie
RWTH-Professor Dante Kennes veröffentlicht mit internationalen Partnern im Fachmagazin ,,Nature Physics" über Verdrehte van der Waals-Materialien.   RWTH-Professor Dante Kennes vom Lehrund Forschungsgebiet Theoretische Physik der kondensierten Materie ist ein Hauptautor des Artikels ,,Moiré heterostructures as a condensed-matter quantum simulator" im Fachmagazin ,,Nature Physics".

Verkehr - 03.02.2021
Spermientransport entschlüsselt
RWTH-Forschende veröffentlichen neue Erkenntnisse zum Spermientransport in Samenkanälen im Open Access Journal ,,eLife".   Täglich werden im Hoden mehrere Millionen Spermien produziert. Am Ende ihrer Entwicklung bahnen sich die Spermien ihren Weg durch ein Labyrinth winziger Röhren im Hoden, den sogenannten Samenkanälchen.

Biowissenschaften - 02.02.2021
Neurone: ,,Lichterkette
Neurone: ,,Lichterkette" zeigt Erregungsweiterleitung an
Eine Art neuartiger molekularer Spannungssensor ermöglicht es, Nervenzellen bei der Arbeit zuzusehen. Das Prinzip der Methode ist schon länger bekannt. Wissenschaftlern der Universität Bonn und der University of California in Los Angeles ist es nun aber gelungen, sie deutlich zu verbessern. Mit ihr lässt sich die Ausbreitung elektrischer Signale in lebenden Nervenzellen mit hoher zeitlicher und räumlicher Auflösung beobachten.

Biowissenschaften - Pharmakologie - 02.02.2021
Verteidigungsbündnis: Mikroskopische Feinde im Visier
Verteidigungsbündnis: Mikroskopische Feinde im Visier
Bakterien schließen sich gegen gemeinsamen Feind zusammen Zwei Bakterienspezies kooperieren chemisch miteinander, um Amöben abzuwehren, von denen sie eigentlich verzehrt werden. Ein Forscherteam aus Jena entdeckte diesen auf Zusammenarbeit basierenden Verteidigungsmechanismus von Bakterien. Dabei spielen Naturstoffe eine wichtige Rolle.

Biowissenschaften - 02.02.2021
Das unterschätzte Mutationspotential der Retrogene
Das unterschätzte Mutationspotential der Retrogene
MRNA-Moleküle von Retrogenen werden wieder in DNA umgewandelt und ins Erbgut eingebaut Eine neue Studie von Forschenden des Max-Planck-Instituts für Evolutionsbiologie in Plön und der chinesischen Akademie der Wissenschaften in Peking zeigt, dass die potentielle genetische Belastung durch Mutationen, die aus Retrogenen entstehen, deutlich größer ist als bisher angenommen.

Umwelt - 02.02.2021
Blütenvielfalt könnte Insektizid-Effekte auf Wildbienen ausgleichen
Blütenvielfalt könnte Insektizid-Effekte auf Wildbienen ausgleichen
Forschungsteam unter Leitung der Universität Göttingen untersucht Reproduktionserfolg Eine höhere Blühpflanzenvielfalt erhöht den Bruterfolg von Wildbienen und könnte helfen, negative Effekte von Insektiziden auszugleichen. Das haben Forschende der Universitäten Göttingen und Hohenheim sowie des Julius-Kühn-Instituts in einem groß angelegten Experiment festgestellt.

Biowissenschaften - Gesundheit - 01.02.2021
Wenn hyperaktive Proteine krank machen
Wenn hyperaktive Proteine krank machen
Forscher finden Auslöser für Autoimmunerkrankungen und Lymphdrüsenkrebs Autoimmunerkrankungen, bei denen die körpereigenen Abwehrkräfte gesundes Gewebe angreifen, können lebensgefährlich sein und alle Organe befallen. Ein Forschungs-Team der Technischen Universität München (TUM) hat jetzt eine mögliche Ursache dieser selbstzerstörerischen Attacken des Immunsystems gefunden: ein überaktives RANK-Protein an der Oberfläche von B-Zellen.

Biowissenschaften - 29.01.2021
Bisher übersehene kleine Proteine in Bakterien
Bisher übersehene kleine Proteine in Bakterien
Forschende finden einen essenziellen Faktor im geordneten Recycling von Phycobilisomen-Lichtsammelstrukturen Der biologische Prozess der Photosynthese steht am Beginn praktisch aller Nahrungsketten: Er produziert den Sauerstoff zum Atmen und liefert die energetische Grundlage für die klimaneutrale Herstellung von Treibstoffen sowie von Spezialchemikalien mittels biotechnologischer Verfahren.

Materialwissenschaft - 29.01.2021
Vergleichende Studie zur Serienfertigung von Lithium-Ionen-Batterien und Alternativtechnologien
Vergleichende Studie zur Serienfertigung von Lithium-Ionen-Batterien und Alternativtechnologien
Die Forschung zur Batteriezellherstellung gewinnt an Dynamik - das muss sie auch, betrachtet man den zukünftigen Bedarf an Energiespeichern: Für das Jahr 2030 wird sich die weltweite Produktion wiederaufladbarer Batterien von heutigen 750 Gigawattstunden (GWh) pro Jahr auf 1.500 GWh erhöhen. Ein Forscherteam unter der Federführung von Wissenschaftlern der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU) hat nun im Fachmagazin ,,Nature Energy" einen Übersichtsartikel zu Fertigungsprozessen verschiedener Batterietypen veröffentlicht.

Umwelt - 29.01.2021
Wie das Verhalten von Menschen Wildtiere beeinflusst
Wie das Verhalten von Menschen Wildtiere beeinflusst
Forschungsteam mit Beteiligung der Universität Göttingen analysiert Bewegungen zwischen Tierpopulationen Für das Éberleben von Arten in freier Wildbahn müssen Verbindungen zwischen Populationen aufrechterhalten werden. Ohne -Wildtierkorridore- sind Tiergruppen isoliert, können sich nicht fortpflanzen und sterben möglicherweise aus.

Chemie - Umwelt - 29.01.2021
Wertvolle Chemikalien aus verseuchtem Erdreich gewinnen
Forscher der JGU nutzen Elektrolyse, um Dichloride und Dibromide sicherer und umweltfreundlicher herzustellen als bisher / Veröffentlichung in Science Wissenschaftler der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) und der ETH Zürich haben ein Verfahren entwickelt, mit dem sich sogenannte Grundchemikalien wesentlich ungefährlicher herstellen lassen als bisher.

Biowissenschaften - Umwelt - 28.01.2021
,,Lebendes Fossil
,,Lebendes Fossil" in der Namib-Wüste hat verschiedene Unterarten
Bereits vor 112 Millionen Jahren gab es die Familie der Welwitschia-Gewächse auf der Erde. Ein Forschungsteam des Fachbereichs Biologie der Universität Hamburg hat jetzt mithilfe kurzer DNA-Sequenzen herausgefunden, dass die einzige heute noch lebende Art ,,Welwitschia mirabilis" verschiedene Unterarten hat.

Biowissenschaften - 27.01.2021
Im Gleichtakt mit dem Mond
Im Gleichtakt mit dem Mond
Hat der Mond Einfluss auf den Menstruationszyklus der Frau? Diese Frage wird seit Langem heiß diskutiert. Eine neue Studie Würzburger Chronobiologen spricht jetzt für solch einen Einfluss. Es ist allerdings kompliziert. Der Blog ,,Ladyplanet. Natürlich Frau sein" ist sich sicher: ,,Unser Zyklus ist an den des Mondes gekoppelt.

Gesundheit - Pharmakologie - 27.01.2021
Neuer Ansatz für die Diabetes-Therapie
Blockieren des Rezeptors ,,Inceptor" könnte insulinproduzierende Betazellen schützen Genau hundert Jahre nach der Entdeckung des Insulins und fünfzig Jahre nach der des Insulinrezeptors haben Forschende jetzt den Insulin-inhibitorischen Rezeptor ,,Inceptor" entdeckt. Dies könnte neue Möglichkeiten zur medikamentösen Behandlung von Diabetes eröffnen: Blockiert man die Funktionen von Inceptor, wird der Insulinsignalweg der insulinproduzierenden Betazellen in der Bauchspeicheldrüse sensibilisiert.

Physik - Biowissenschaften - 27.01.2021
Venusfliegenfalle erzeugt magnetische Felder
Venusfliegenfalle erzeugt magnetische Felder
Physikerinnen und Physiker verwenden Atommagnetometer, um biomagnetische Signale einer fleischfressenden Pflanze zu messen Die Venusfliegenfalle ( Dionaea muscipula ) ist eine fleischfressende Pflanze, die ihre Beute mithilfe von Fangblättern umschließt. Bei dem Vorgang lösen elektrische Signale, sogenannte Aktionspotenziale, den Verschluss der Blatthälften aus.