Aktualitäten 2020

« ZURÜCK

Chemie



Ergebnisse 1 - 20 von 71.


Biowissenschaften - Chemie - 23.10.2020
Wie ,,Proteinfabriken" reifen
Ribosomen sind kleine ,,Fabriken", in denen Proteine nach den Bauplänen des Erbguts zusammengesetzt werden. Die Reifung der Ribosomen, von denen sich bis zu einer Million in jeder menschlichen Zelle befinden, ist ein komplizierter und vielschichtiger Vorgang.

Chemie - Umwelt - 22.10.2020
Klimaschutz aus dem Reagenzglas
Erkenntnisse, wie ein Katalysator Methan in Ethen umwandelt, könnten helfen, das Abfackeln von Erdgas zu vermeiden Es wäre ein dreifacher Gewinn - fürs Klima, für die Rohstoffressourcen und für die chemische Industrie: Mit ihrer Arbeit wollen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Fritz-Haber-Instituts der Max-Planck-Gesellschaft in Berlin die Basis schaffen, um aus dem Methan, das bei der Erdölförderung bislang abgefackelt wird, nützliche chemische Produkte wie etwa Kunststoffe zu gewinnen.

Chemie - Pharmakologie - 21.10.2020
Auflösungsweltrekord in der Kryo-Elektronenmikroskopie
Auflösungsweltrekord in der Kryo-Elektronenmikroskopie
Neue Technik von Göttinger Max-Planck-Forschern macht erstmals mit Kryo-Elektronenmikroskopie einzelne Atome in einem Protein sichtbar Holger Stark vom Max-Planck-Institut für biophysikalische Chemie hat mit seinem Team eine entscheidende Auflösungsgrenze in der Kryo-Elektronenmikroskopie geknackt. Seiner Gruppe gelang es zum ersten Mal, einzelne Atome in einer Proteinstruktur zu beobachten und die bisher schärfsten Bilder mit dieser Methode aufzunehmen.

Chemie - Gesundheit - 14.10.2020
Ersatz für Tierversuche
Ersatz für Tierversuche
Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der TUM haben humane Organoide aus Dünndarmgewebe gezüchtet. Innerhalb von wenigen Tagen entwickeln sich Organoide aus kleinen, runden Strukturen zu größeren, komplexen Zellverbänden, die viele Aspekte der Darmphysiologie widerspiegeln. Neue Anwendungen für Organoide aus menschlichem Darmgewebe Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Technischen Universität München (TUM) haben aus menschlichem Darmgewebe, das routinemäßig bei Operationen anfällt, so genannte Darmorganoide gezüchtet.

Physik - Chemie - 13.10.2020
Meilenstein in der Quantenphysik: Mainzer Physikern gelingt der kontrollierte Transport von gespeichertem Licht
Meilenstein in der Quantenphysik: Mainzer Physikern gelingt der kontrollierte Transport von gespeichertem Licht
Patrick Windpassinger und sein Team demonstrieren, wie sich in einer Wolke aus ultrakalten Atomen gespeichertes Licht über ein "optisches Förderband" transportieren lässt Physikern um Patrick Windpassinger von der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) ist es gelungen, Licht in einem Quantenspeicher über eine Strecke von 1,2 Millimeter kontrolliert zu transportieren, wobei der Transportprozess und seine Dynamik erfreulich geringe Auswirkungen auf die Eigenschaften des gespeicherten Lichts hatten.

Physik - Chemie - 09.10.2020
Das neue schwere Isotop Mendelevium-244 und eine rätselhafte kurzlebige Spaltaktivität
Das neue schwere Isotop Mendelevium-244 und eine rätselhafte kurzlebige Spaltaktivität
Mendelevium-244 wurde 2018 erstmals hergestellt / Experimente weisen auf ungewöhnliche kurzlebige Spaltaktivität hin Die limitierenden Faktoren für die Existenz stabiler, superschwerer Elemente immer besser zu verstehen, ist seit Jahrzehnten ein Anliegen der Chemie und der Physik. Superschwere Elemente, wie die chemischen Elemente mit Ordnungszahlen größer als 103 genannt werden, kommen in der Natur nicht vor und werden künstlich mithilfe von Teilchenbeschleunigern hergestellt.

Chemie - Umwelt - 07.10.2020
Düfte als Orientierungshilfe für Tauben
Düfte als Orientierungshilfe für Tauben
Wissenschaftler entschlüsseln flüchtige organische Verbindungen, die von Brieftauben zur Navigation verwendet werden können Einige Vogelarten nutzen Gerüche zur Orientierung. Über die chemische Zusammensetzung dieser Gerüche war bisher jedoch wenig bekannt. Ein internationales Team von Wissenschaftlern hat nun über der Toskana organische Verbindungen identifiziert, die dort regional unterschiedlich auftreten.

Chemie - Physik - 07.10.2020
Molekularer Schwarm baut Oberflächenstrukturen Atom für Atom um: Aktuelle Studie
Molekularer Schwarm baut Oberflächenstrukturen Atom für Atom um: Aktuelle Studie
Éhnlich eines Reißverschlusses führen Carben-Moleküle durch kooperative Zusammenarbeit zwei Atomreihen der Goldoberfläche zu einer Reihe zusammen, so dass eine neue Oberflächenstruktur schrittweise erhalten wird. In vielen technologisch-relevanten Bereichen, wie zum Beispiel der Katalyse, der Sensorik sowie der Batterieforschung, spielt die Oberfläche von Metallen eine entscheidende Rolle.

Biowissenschaften - Chemie - 25.09.2020
Neue Methode erlaubt exakte Genkontrolle durch Licht
Neue Methode erlaubt exakte Genkontrolle durch Licht
Ein neuartiger optischer Schalter erlaubt es, die Lebenszeit genetischer ,,Abschriften" exakt zu kontrollieren. Diese dienen der Zelle als Bauanleitung für die Herstellung von Proteinen. Die Methode wurde von Wissenschaftlern der Universitäten Bonn und Bayreuth entwickelt. Sie könnte die Untersuchung dynamischer Prozesse in lebenden Zellen deutlich vorantreiben.

Physik - Chemie - 21.09.2020
Ein Drehkreuz für Photonen
Ein Drehkreuz für Photonen
Physikern aus Deutschland, Dänemark und Österreich ist es gelungen, für Licht in Glasfasern eine Art Drehkreuz zu realisieren, das die Lichtteilchen nur einzeln passieren lässt Glasfasern, durch die Laserlicht geleitet wird, sind heute das Rückgrat unserer modernen Informationsgesellschaft. Stellt man sich dabei das Laserlicht als Strom von Lichtteilchen vor, sogenannten Photonen, so sind diese völlig unabhängig voneinander und ihre genaue Ankunftszeit ist dem Zufall überlassen.

Chemie - Physik - 14.09.2020
Mit Bor und Bier Stickstoff reduziert
Mit Bor und Bier Stickstoff reduziert
Die industrielle Umwandlung von Stickstoff in Ammonium liefert Dünger für die Landwirtschaft. Würzburger Chemiker haben diese Umwandlung nun bei Raumtemperatur, niedrigem Druck und mit leichten Elementen erreicht. Die Menschheit ist auf das Ammonium in synthetischem Dünger angewiesen, um ihre Ernährung zu sichern.

Chemie - 11.09.2020
Antwort im Mikrotröpfchen
Antwort im Mikrotröpfchen
Forscher imitieren Signalprozesse an DNA-Bausteinen in Protozellen Nur dank komplexer Signalprozesse kann der menschliche Körper auf seine Umwelt reagieren: Trifft ein Reiz auf eine Zelle, wandelt sie ihn in ein Signal um, das mithilfe von chemischen Reaktionsnetzwerken in das Zellinnere weitergeleitet wird und dort eine Reaktion hervorruft.

Gesundheit - Chemie - 10.09.2020
Das Netz des Todes
Das Netz des Todes
Ein neuer Ansatz bei der Bekämpfung von Krebs setzt darauf, Tumorzellen mit molekularen Netzen in die Selbstzerstörung zu treiben Im Kampf gegen Krebs eröffnet sich jetzt ein völlig neuer Weg. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler um David Ng, Gruppenleiter am Max-Planck-Institut für Polymerforschung, versuchen durch einen gezielten Angriff auf die Struktur der Krebszellen deren Selbstzerstörungsmechanismus zu aktivieren.

Biowissenschaften - Chemie - 07.09.2020
Mehr als nur genetischer Code
Mehr als nur genetischer Code
Forschende finden heraus, wie Boten-RNAs Informationen zum Ort der Photosynthese transportieren Bei der Photosynthese wird Sonnenenergie in chemische Energie umgewandelt, die dann in der Natur genutzt wird, um aus Kohlendioxid organische Moleküle herzustellen. Die Schlüsselreaktionen der Photosynthese laufen bei Pflanzen, Algen und Cyanobakterien in zwei komplexen Strukturen, den so genannten Photosystemen, ab.

Umwelt - Chemie - 04.09.2020
Luftverschmutzung macht Blütenduft für Falter unattraktiv
Luftverschmutzung macht Blütenduft für Falter unattraktiv
Tabakschwärmer finden Blütenduft bei hohen Ozonwerten wenig anziehend, können aber lernen, dass auch Blüten mit durch Ozon verändertem Duft Nektar als Belohnung bieten. Ein Team von Forschenden des Max-Planck-Instituts für chemische Ökologie und der Universität Virginia, USA, ist der Frage nachgegangen, wie sich Luftverschmutzung und hohe Ozonwerte auf die chemische Kommunikation zwischen Blüten und Bestäubern auswirken.

Chemie - 03.09.2020
Neue Analysemethoden für langlebigere Lithium-Ionen-Batterien
Neue Analysemethoden für langlebigere Lithium-Ionen-Batterien
Wie kann die Lithium-Ionen-Batterie (LIB) weiter verbessert werden? MEET Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler um Lenard Hanf entwickelten dafür neue Verfahren für die Kapillarelektrophorese. Diese ermöglichen erstmals eine detaillierte Analyse der Übergangsmetallauflösung in Lithium-Ionen-Batterien.

Physik - Chemie - 02.09.2020
Masse des Deuterons korrigiert
Masse des Deuterons korrigiert
Forscherteam aus Heidelberg, Mainz und Darmstadt veröffentlicht Ergebnisse in Nature GEMEINSAME PRESSEMITTEILUNG DES MPI FÜR KERNPHYSIK HEIDELBERG, DER JOHANNES GUTENBERG-UNIVERSITÄT MAINZ/EXZELLENZCLUSTER PRISMA+, DES GSI HELMHOLTZZENTRUMS FÜR SCHWERIONENFORSCHUNG DARMSTADT UND DES HELMHOLTZ-INSTITUTS MAINZ Hochpräzise Messungen der Masse des Deuterons, des Kerns von schwerem Wasserstoff, bringen neue Erkenntnisse über die Zuverlässigkeit fundamentaler Größen der Atomund Kernphysik.

Umwelt - Chemie - 27.08.2020
Wechselnde Verhältnis chiraler flüchtiger organischer Verbindungen im Amazonas-Regenwald deutet auf Insekten als bedeutende Quelle hin
Wechselnde Verhältnis chiraler flüchtiger organischer Verbindungen im Amazonas-Regenwald deutet auf Insekten als bedeutende Quelle hin
Interessante Entdeckung von Wissenschaftlern des Max-Planck-Instituts für Chemie, der JGU und aus Brasilien entlang des 325 Meter hohen Messturms ATTO im Amazonas-Regenwald Wälder wie der Amazonas-Regenwald geben große Mengen biogener flüchtiger organischer Verbindungen (BVOC) an die Atmosphäre ab. Diese Verbindungen beeinflussen die physikalischen und chemischen Eigenschaften der Atmosphäre und auch unser Klima.

Physik - Chemie - 26.08.2020
Quantensimulatoren für die Kristallbildung
Internationales Forschungsteam beschreibt, wie der Einsatz ultrakalter dipolarer Atome neue Möglichkeiten eröffnet Die Quanteneigenschaften, die der Bildung von Kristallen zugrunde liegen, lassen sich mithilfe von ultrakalten Atomen nachbilden und erforschen. Ein Team um Dr. Axel U. J.

Chemie - Umwelt - 25.08.2020
Salzsäure bringt Katalysatoren auf Trab
Salzsäure bringt Katalysatoren auf Trab
Salzsäurebehandlung verbessert Katalysatoren zur Entschwefelung von Erdöl Ein Forschungsteam der Technischen Universität München (TUM) unter Leitung des Chemikers Johannes Lercher hat ein Syntheseverfahren entwickelt, mit dem sich die Aktivität von Katalysatoren zur Erdöl-Entschwefelung um ein Vielfaches steigern lässt.

Diese Website verwendet Cookies und Analysetools, um die Benutzerfreundlichkeit der Website zu verbessern. Weitere informationen. |