Aktualitäten 2019


Kategorie


Jahre
2020 | 2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009


Ergebnisse 81 - 100 von 523.


Gesundheit - 28.10.2019
"Wie im Autoscooter"
Bevor Lukas Endemann zum lebenden Dummy auf dem Gelände des Crashtestservice Münster wird, muss er einiges über sich ergehen lassen. Die Sportwissenschaftler der WWU verkabeln ihn von Kopf bis Fuß. ?Ein bisschen nervös bin ich vor dem Zusammenprall schon“, gesteht der 24-jährige Mathematikstudent.

Psychologie - 24.10.2019
Du nicht! - Aktuelle Studie zeigt, warum Menschen andere ausgrenzen
Du nicht! - Aktuelle Studie zeigt, warum Menschen andere ausgrenzen
Soziale Ausgrenzung haben viele bereits erlebt - in der Schule, bei der Arbeit oder im Freundesund Familienkreis. Zusammen mit Kolleginnen und Kollegen von den Universitäten Basel (Schweiz) und Virginia (USA) hat Juniorprofessorin Dr. Selma Rudert von der Universität Koblenz-Landau untersucht, ob bestimmte Persönlichkeitseigenschaften das Risiko erhöhen, von anderen Menschen ausgegrenzt zu werden.

Biowissenschaften - Pharmakologie - 24.10.2019
Nervenzellschutz ohne Nebenwirkungen
Nervenzellschutz ohne Nebenwirkungen
Göttinger Wissenschaftler sind alternativem Epo-Rezeptor auf der Spur (pug) Das Hormon Erythropoietin (Epo) ist eine bekannte Doping-Substanz, die insbesondere in Kraftausdauer-Sportarten wie dem Radsport verwendet wird. Neben der Förderung von roten Blutkörperchen, wodurch die Sauerstoff-Versorgung im Organismus verbessert wird, rettet Epo auch Nervenzellen vor dem Zelltod.

Agronomie / Lebensmittelingenieur - Biowissenschaften - 24.10.2019
Wertschöpfende Verarbeitung von Eberfleisch
Wertschöpfende Verarbeitung von Eberfleisch
Göttinger Team untersucht in neuem Forschungsprojekt Geruchsabweichungen (pug) Ein neues Forschungsprojekt untersucht den innovativen Ansatz, Ebergeruch bei der Herstellung von Wurstwaren abzubauen. Ebergeruch ist ein Fehlgeruch, der vor allem bei nicht kastrierten männlichen Mastschweinen auftritt.

Physik - Politik - 24.10.2019
Das Quanteninternet kommt in Reichweite
Das Quanteninternet kommt in Reichweite
Einem internationalen Team, angeführt von Physikern der Technischen Universität München (TUM), ist es erstmals gelungen, eine sichere Quantenkommunikation im Mikrowellenbereich in einem lokalen Quanten-Netzwerk experimentell zu realisieren. Die neue Architektur ist ein entscheidender Schritt hin zu verteiltem Quantenrechnen.

Chemie - Physik - 22.10.2019
Chemikern gelingt Herstellung neuartiger Lewis-Supersäuren
Chemikern gelingt Herstellung neuartiger Lewis-Supersäuren
Forscher der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU) haben ein Verfahren entwickelt, das es ermöglicht, dreibindige Lewis-Supersäuren auf Phosphor-Basis herzustellen. Bislang konnte dieser Verbindungstyp aufgrund seiner extremen Elektrophilie und des damit verbundenen Reaktionsbedürfnisses (Reaktivität) nicht in flüssigem oder festem Zustand isoliert werden.

Informatik - 22.10.2019
Wie viele Wörter kennt mein Kind?
Universitäten Göttingen und Oslo entwickeln Wortschatz-App ‘Babylex' (pug) Wie viele Wörter kennt mein Kind? Und wie entwickelt sich seine Sprache in den ersten Lebensjahren? Diese Fragen interessieren nicht nur die Eltern von Kleinkindern, sondern auch die Forschung. Vor diesem Hintergrund haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Göttingen und Oslo die App ‘Babylex' entwickelt, mit der sich die frühe Entwicklung des Wortschatzes von Kleinkindern verfolgen lässt.

Biowissenschaften - Chemie - 22.10.2019
Forscher gewinnen neue Einblicke in die Evolution von Proteinen
Forscher gewinnen neue Einblicke in die Evolution von Proteinen
Wie schaffen es Bakterien, sich an synthetische Umweltgifte anzupassen und zum Beispiel in weniger als 70 Jahren ein Pestizid und chemischen Kampfstoff als Nahrung zu erschließen? Die evolutionären Anpassungen, die solchen Prozessen zugrunde liegen, hat jetzt ein internationales Forscherteam im Detail untersucht.

Chemie - 21.10.2019
Positiv geladen
Positiv geladen
Freiburger Forschenden gelingt die erste Synthese eines kationischen Tetraederclusters in Lösung Hauptgruppenatome kommen oft in kleinen Clustern vor, die neutral, negativ oder positiv geladen sein können. Das bekannteste neutrale sogenannte Tetraedercluster ist der weiße Phosphor (P4), aber darüber hinaus sind weitere Tetraeder als Substanz isolierbar.

Umwelt - Biowissenschaften - 21.10.2019
Wälder auf dem Radar
Wälder auf dem Radar
Mit frei verfügbaren Radardaten von Satelliten lässt sich die Biodiversität in Wäldern sehr gut analysieren. Sogar kleinste Insekten können damit zuverlässig erfasst werden, berichten Forscher. Die Menge und Vielfalt von Lebewesen, vor allem von Insekten, nimmt auch in Deutschland stetig ab. Die Wissenschaft wünscht sich darum Möglichkeiten, die Biodiversität auf der Erde möglichst großflächig und umfassend zu dokumentieren.

Biowissenschaften - Chemie - 18.10.2019
Stress in den Zellkraftwerken
Stress in den Zellkraftwerken
Freiburger Forscher entdecken neues Prinzip, mit dem sich Zellen vor Defekten in ihren Mitochondrien schützen Um die in unserer Nahrung gespeicherte Energie nutzbar zu machen, benötigen Zellen Kraftwerke, die so genannten Mitochondrien. Die meisten Proteine, die für diese Kraftwerksfunktion benötigt werden, sind im Zellkern kodiert und werden außerhalb der Mitochondrien im Zytosol hergestellt und dann in die Mitochondrien transportiert.

Biowissenschaften - 18.10.2019
Insekten teilen den gleichen Signalweg zur dreidimensionalen Entwicklung ihres Körpers
Ein Signalweg, der in der Fruchtfliege Drosophila melanogaster die Morphogenese, also die Ausbildung der dreidimensionalen Körpergestalt des Fliegenkörpers reguliert, ist auch von zentraler Bedeutung für die frühe Entwicklung des Embryos in anderen Insekten wie Käfern, Grillen und Wanzen. Bei diesen Insekten wird der Signalweg sogar für die Ausbildung der primären Zellschicht des Embryos benötigt.

Physik - 18.10.2019
So fließt Energie im Nanobereich
So fließt Energie im Nanobereich
Wie effizient sich Energie auf kleinstem Raum ausbreitet, ist entscheidend für die Photovoltaik und andere technische Anwendungen. Mit neuen Verfahren lässt sich der Weg der Energie im Nanometer-Bereich nun genau verfolgen. Pflanzen und Bakterien machen es vor: Sie können die Energie des Sonnenlichts mit Sammelantennen einfangen und gezielt in ein Reaktionszentrum überführen.

Umwelt - 17.10.2019
Forscher der Uni Bonn üben Kritik an Studie zu Wiederaufforstung und Klimawandel
Forscher der Uni Bonn üben Kritik an Studie zu Wiederaufforstung und Klimawandel
Könnte die Erde ein Viertel mehr Wald tragen? Forscher der Universität Bonn halten diese Zahl für weit übertrieben Anfang Juli machte eine Studie in der Fachzeitschrift Science weltweit Schlagzeilen: Die Erde könnte demnach 4,4 Milliarden Hektar Wald tragen, 900 Millionen mehr als heute. Durch Wiederaufforstung ließen sich daher 205 Gigatonnen Kohlendioxid aus der Atmosphäre entfernen und der Klimawandel effektiv bremsen.

Agronomie / Lebensmittelingenieur - Umwelt - 17.10.2019
Artenvielfalt nutzt der Landwirtschaft
Artenvielfalt nutzt der Landwirtschaft
Rund 20 Prozent der Agrarflächen weltweit bringen heute weniger Erträge als vor 20 Jahren. Schuld daran sei der Mensch, so die Welternährungsorganisation FAO: Er habe nicht genug für den Schutz des Artenreichtums getan. Die Natur ist in vielerlei Hinsicht eine herausragende Dienstleisterin für die Landwirtschaft.

Physik - 16.10.2019
Immer im richtigen Takt: Ultrakurze Lichtblitze unter optischer Kontrolle
Immer im richtigen Takt: Ultrakurze Lichtblitze unter optischer Kontrolle
Wissenschaftler der Universitäten Göttingen und Bayreuth entwickeln neue Methode (pug) Ultrakurze Laser-Lichtblitze ermöglichen Materialanalysen und medizinische Eingriffe von hoher Präzision. Physiker der Universität Bayreuth und der Universität Göttingen haben nun eine neue Methode entdeckt, wie sich winzige zeitliche Abstände zwischen Laserblitzen sehr schnell und exakt verändern lassen.

Veranstaltung - 16.10.2019
WWU-Schriftenreihe feiert zehnjähriges Bestehen
WWU-Schriftenreihe feiert zehnjähriges Bestehen
Die Welt des Publizierens ist vielfältig geworden - gedruckt, elektronisch oder hybrid. Mit verschiedenen Angeboten unterstützt die Universität Münster ihre Angehörigen bei der Veröffentlichung von Forschungsergebnissen und multimedialen Werken. Ein Service feiert in diesem Jahr runden Geburtstag: Die ,,Wissenschaftlichen Schriften" werden zehn Jahre alt.

Materialwissenschaft - Chemie - 16.10.2019
Das Beste aus beiden Welten
Der Sonderforschungsbereich HIOS erforscht neuartige Materialsysteme aus organischen und anorganischen Stoffen Es werde Licht! Ohne Optoelektronik sind viele Elemente des modernen Lebens gar nicht denkbar. Dank ihr leuchten Laptopbildschirme, lassen sich Filme auf Blu-ray ansehen und Steuererklärungen mit Laserdruckern ausdrucken.

Biowissenschaften - 15.10.2019
Von Spinnen lernen - In der Dynamik von Spinnenseidenproteinen liegt ein Schlüssel zu ihrer Funktion
Von Spinnen lernen - In der Dynamik von Spinnenseidenproteinen liegt ein Schlüssel zu ihrer Funktion
Spinnenseide ist eines der stabilsten Biomaterialien / Interdisziplinäre Studie klärt Rolle der durch die Aminosäure Methionin vermittelten Proteindynamik auf Spinnenseide besteht aus faserbildenden Proteinen, die die Spinne in einer speziellen Drüse lagert. Wenn das Tier Seide benötigt, etwa um ein Netz zu bauen, werden die Spinnenseidenproteine durch einen langen Trakt befördert, in dem sie sich infolge mechanischer und chemischer Einflüsse zur Seide zusammenlagern.

Geschichte / Archeologie - 15.10.2019
Im Kampf verloren?
Im Kampf verloren?
Forschungsteam entdeckt Besitz eines Kriegers auf einmaligem bronzezeitlichem Schlachtfeld (pug) Ein Forschungsteam unter Leitung der Universität Göttingen, des Landesamtes für Kultur und Denkmalpflege Mecklenburg-Vorpommern und der Universität Greifswald hat im Tollensetal 31 ungewöhnliche Objekte entdeckt.

Diese Website verwendet Cookies und Analysetools, um die Benutzerfreundlichkeit der Website zu verbessern. Weitere informationen. |