news 2018

« ZURÜCK

Chemie



Ergebnisse 1 - 20 von 56.


Chemie - Umwelt - 21.12.2018
Die grüne Alternative der Medikamentenherstellung
Die grüne Alternative der Medikamentenherstellung
Chemiker der Universität Göttingen entwickeln ressourcenschonendes Verfahren (pug) Zur Herstellung von Medikamenten, Pflanzenschutzmitteln und Smartphonedisplays werden zumeist Verfahren eingesetzt, die kostenintensiv sind und eine große Menge an Abfall erzeugen. Wissenschaftlern der Universität Göttingen ist es jetzt gelungen, eine ressourcenschonende, 'grüne' Alternative zu entwickeln.

Chemie - Physik - 11.12.2018
Klimawandel in Jena spürbar
Klimawandel in Jena spürbar
Chemiker synthetisieren Molekül als mögliches Bauteil für Quantencomputer Doktorand Benjamin Kintzel (l.) und Winfried Plass diskutieren über ein von ihnen entwickeltes Molekül, das möglicherweise in einem Quantencomputer Verwendung finden kann. Foto: Jan-Peter Kasper/FSU Quantencomputer könnten die Fähigkeiten informationstechnischer Systeme enorm erweitern und somit die Welt verändern.

Physik - Chemie - 20.11.2018
Chemiker entwickeln neues Verfahren zur selektiven Bindung von Proteinen
Chemiker entwickeln neues Verfahren zur selektiven Bindung von Proteinen
"Schlüssel-Schloss-Erkennung" durch selbstorganisierende Kontaktpunkte im Nanomaßstab / Potenzial für Diagnostik, Bildgebung und Wirkstoffe Eine neue Methode, um Proteine selektiv an Nanopartikel zu binden, beschreibt ein deutsch-chinesisches Forscherteam um Chemiker Bart Jan Ravoo vom "Center for Soft Nanoscience" der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU).

Gesundheit - Chemie - 14.11.2018
Neuer Wirkstoff aus dem Regenwald
Neuer Wirkstoff aus dem Regenwald
Ein Wirkstoff aus einer tropischen Regenwald-Liane hemmt das Wachstum von Bauchspeicheldrüsenkrebs-Zellen. Das haben Forschungsteams aus Würzburg und Toyama entdeckt. Der Naturstoffchemiker Professor Gerhard Bringmann und sein Team vom Institut für Organische Chemie der Universität Würzburg haben gemeinsam mit der Arbeitsgruppe von Professor Suresh Awale vom Institute of Natural Medicine der Universität Toyama in Japan eine neue, hochwirksame Substanz entdeckt, die sich als Ausgangspunkt für die Entwicklung neuer Wirkstoffe gegen Bauchspeicheldrüsenkrebs eignen könnte.

Chemie - 14.11.2018
Mehr als der perfekte Milchschaum: Björn Braunschweig und sein Team erforschen, wie Schäume funktionieren und wie man sie steuern kann
Mehr als der perfekte Milchschaum: Björn Braunschweig und sein Team erforschen, wie Schäume funktionieren und wie man sie steuern kann
Wie lange der Milchschaum auf dem Kaffee cremig bleibt, entscheidet sich im ganz Kleinen. Genauer gesagt: durch die Bestandteile der Milch an den Grenzflächen zwischen den Schaumblasen. "Wenn sich die Eigenschaften dieser Moleküle steuern lassen, können auch die makroskopisch sichtbaren Eigenschaften eines Schaums eingestellt werden: Stabilität, Struktur, Viskosität und Elastizität", sagt Björn Braunschweig, Professor für Physikalische Chemie an der WWU.

Physik - Chemie - 14.11.2018
Die Umgebung macht das Molekül zum Schalter
Die Umgebung macht das Molekül zum Schalter
Erstmals haben Physiker der Universität Würzburg ein organisches Molekül so positioniert, dass dieses zwei unterschiedliche Zustände annehmen kann. Damit eignet es sich möglicherweise zum Einsatz in der molekularen Spintronik. Es sieht aus wie ein Kreuz mit vier exakt gleich langen Armen, in deren Schnittpunkt in der Mitte ein zentrales Atom sitzt.

Chemie - Umwelt - 01.11.2018
Künstlerische Verarbeitung des Holocausts
Künstlerische Verarbeitung des Holocausts
Chemiker der Universität Jena entdecken bisher unbekannten Stoffwechselweg im Plankton Schwefel findet sich in ganz unterschiedlichen Verbindungen überall auf der Erde: sowohl in der Atmosphäre als auch in den Weltmeeren und an Land. All diese Erscheinungsformen sind in einem Kreislauf miteinander verbunden.

Chemie - 09.10.2018
Reaktiver Zucker nach mehr als 100 Jahren Suche nachgewiesen
Erstmals Spezies beobachtet, die der Nobelpreisträger Emil Fischer 1893 vorhersagte / Pressemitteilung des Fritz-Haber-Instituts der Max-Planck-Gesellschaft, des Max-Planck-Instituts für Kolloidund Grenzflächenforschung und der Freien Universität Komplexe Zucker sind allgegenwärtig. Sie machen 80% der Biomasse aus und sind essenzielle Bestandteile von lebenden Organismen.

Gesundheit - Chemie - 02.10.2018
Nanoventile unter Spannung - Forscher entwickeln elektrisch steuerbares System
Nanoventile unter Spannung - Forscher entwickeln elektrisch steuerbares System
So funktioniert das elektrisch steuerbare Nanoventil, das künftig chemische Synthesen oder auch diagnostische Methoden auf dem Chip vereinfachen könnte (oben: Aufnahme per Rasterelektronenmikroskop; unten: schematische Darstellung). Foto: Universität Leipzig/BBZ, Heinz-Georg Jahnke Biochemiker der Universität Leipzig haben in jahrelanger Forschungsarbeit ein ausgeklügeltes, elektrisch steuerbares Nanoventil entwickelt, das künftig chemische Synthesen oder auch diagnostische Methoden auf dem Chip vereinfachen könnte.

Biowissenschaften - Chemie - 28.09.2018
Weiße Biotechnologie: Neue Wege zu Antibiotika
Biochemiker und Organiker der Freien Universität Berlin verknüpfen gemeinsam mit Partnern beide Felder für biotechnologische Herstellung bioaktiver Moleküle / Kooperation mit der Technischen Universität München und der Bar-Ilan Universität in Israel Wissenschaftler der Freien Universität Berlin haben zusammen mit einem Forscherteam aus München und aus Israel den Reaktionsmechanismus eines biotechnologisch relevanten Enzyms aufgeklärt.

Umwelt - Chemie - 28.09.2018
Gestresste Pflanzen
Gestresste Pflanzen
Forschende messen in Echtzeit, wie Pflanzen durch die Synthese von flüchtigen Abwehrstoffen auf Klimaextreme reagieren Hitze, Dürre oder Frost bedeuten Stress: Christiane Werner , Professorin für Ökosystemphysiologie am Institut für Forstwissenschaften der Universität Freiburg, erforscht mit ihrem Team, wie Pflanzen verschiedene Moleküle während des Stoffwechsels verarbeiten und welche sie zum Beispiel als Schutz vor Stress in flüchtige organische Verbindungen (BVOC) stecken.

Chemie - 25.09.2018
Die Götter der kleinen Dinge
Die Götter der kleinen Dinge
Äußerlich sieht der Cluster aus 55 Kupferund Aluminiumatomen aus wie ein Kristall, chemisch hat er jedoch die Eigenschaften eines Atoms. Das hetero-metallische Superatom, das Chemikerinnen und Chemiker der Technischen Universität München (TUM) hergestellt haben, schafft die Voraussetzung für die Entwicklung neuer, kostengünstiger Katalysatoren.

Chemie - 14.08.2018
Lichtgesteuerte Moleküle
Lichtgesteuerte Moleküle
Entdeckung schafft Grundlage für die Wiederverwertung bisher nicht recycelbarer Kunststoffe Robuste Kunststoffe bestehen aus molekularen Bausteinen, die durch widerstandsfähige chemische Verbindungen zusammengehalten werden. Da diese sich kaum wieder voneinander lösen lassen, ist das Recycling solcher Stoffe quasi unmöglich.

Chemie - Biowissenschaften - 07.08.2018
Chemiker stellen neuen Reaktionsweg vor: Photokatalytisches Verfahren zur Spaltung von Disulfiden ist schnell und biokompatibel
Chemiker stellen neuen Reaktionsweg vor: Photokatalytisches Verfahren zur Spaltung von Disulfiden ist schnell und biokompatibel
Wissenschaftler um Frank Glorius und Michael Teders von der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU) und Dirk Guldi von der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) haben einen neuen chemischen Reaktionsweg vorgestellt, der für die Forschung und für die Wirkstoffproduktion von Interesse sein könnte.

Chemie - Gesundheit - 31.07.2018
Wissenschaftler entwickeln neuen Ansatz zur synthetischen Herstellung von Naturstoffen (Terpenen)
Terpene bilden die grösste Klasse der in der Natur vorkommenden chemischen Verbindungen. Zu ihnen gehören zum Beispiel zahlreiche ätherische Öle, Steroide oder klinisch relevante Wirkstoffe wie das Malariamedikament Artemisinin oder das Krebstherapeutikum Taxol. Trotz stetig verfeinerten Synthesemethoden können Chemiker diese strukturell komplexen Verbindungen im Labor jedoch nur schwer nachbilden.

Chemie - Gesundheit - 24.07.2018
Siliconbausteine nach Maß
FRANKFURT. Silicone sind weitverbreitete Kunststoffe. Dank der Stabilität der Silicium-Sauerstoff-Bindung sind sie widerstandsfähig gegenüber Chemikalien und Umwelteinflüssen und auch physiologisch unbedenklich. Dementsprechend erleichtern Silicone den Alltag in nahezu allen Lebensbereichen. Chemiker der Goethe-Universität haben in der Fachzeitschrift " Journal of the American Chemical Society " einen neuen Weg beschrieben, lange gesuchte Silicon-Bausteine nunmehr einfach und effizient herzustellen.

Chemie - 19.07.2018
HU-Chemiker bringen supramolekulare Elektronik auf ein neues Level
Chemiker der Humboldt-Universität zu Berlin haben in Zusammenarbeit mit Wissenschaftlern der Universitäten in Strasbourg, Mons und Trento Hybridmaterialien bestehend aus photoschaltbaren Molekülen auf 2D Materialien beschrieben.

Chemie - 17.07.2018
Goethe-Universität punktet bei Top-Forschung
FRANKFURT. Wo steht meine Institution bei der Spitzenforschung im bundesweiten und im internationalen Vergleich? Wie hat sie sich im Vergleich zum vergangenen Jahr entwickelt? Wer sind die häufigsten nationalen und internationalen Kooperationspartner? Diese Fragen beantwortet die von der Fachzeitschrift Nature unterhaltene Datenbank, der "Nature Index".

Chemie - Physik - 04.07.2018
Dreiecksbeziehung im Reich der Moleküle
Dreiecksbeziehung im Reich der Moleküle
Die so genannten N-Heterocyclischen Carbene (NHC) sind sehr wirksame Katalysatoren. Auf welche Weise sie reagieren, ist aber noch nicht vollständig verstanden. Wissenschaftler der Universität Bonn haben nun das Verhalten gelöster Carbene am Computer simuliert. Dabei wiesen sie eine ungewöhnliche Dreiecksbeziehung nach, die bei manchen der Reaktionen als Zwischenprodukt auftritt.

Chemie - Physik - 29.06.2018
Neue Methoden der 2D-Spektroskopie
Neue Methoden der 2D-Spektroskopie
Mit optischer Spektroskopie können Energiestruktur und dynamische Eigenschaften komplexer Quantensysteme untersucht werden. Forscher der Universität Würzburg zeigen zwei neue Ansätze der kohärenten zweidimensionalen Spektroskopie. ,,Rege das System an und beobachte, wie es sich entwickelt", lautet das allgemeine Credo der optischen Spektroskopie, wie der Physiker Professor Tobias Brixner erläutert.