news 2017

« ZURÜCK

Wirtschaft/Betriebswissenschaft



Ergebnisse 1 - 12 von 12.


Recht - Wirtschaft / Betriebswissenschaft - 22.12.2017
DFG fördert zwei neue Forschergruppen an der Goethe-Universität
Hydrologin Prof. Döll will globalem Süßwasser-System auf den Grund gehen / Juristen und Ökonomen untersuchen Einfluss von Rahmenbedingungen auf Finanzmarkt FRANKFURT. Die Initiatoren zweier Projekte an der Goethe-Universität dürfen sich freuen: Mit neuen Forschergruppen kommen sie in den Genuss der Förderung durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) von insgesamt sechs Millionen Euro.

Wirtschaft / Betriebswissenschaft - Verwaltung - 28.07.2017
Technologietransfer im Fokus: NRW-Wirtschaftsminister besucht MEET: Minister Andreas Pinkwart informiert sich über Austausch zwischen Batterieforschung und Praxis
Technologietransfer im Fokus: NRW-Wirtschaftsminister besucht MEET: Minister Andreas Pinkwart informiert sich über Austausch zwischen Batterieforschung und Praxis
Der nordrhein-westfälische Minister für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie, Andreas Pinkwart, hat am Donnerstag (27. Juli) das Batterieforschungszentrum MEET der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU) besucht. Neben den aktuellen Projekten und der zukünftigen Orientierung des MEET interessierte er sich vor allem für den Austausch der Batterieforschung mit der Wirtschaft und der Industrie.

Wirtschaft / Betriebswissenschaft - 29.05.2017
Studie: Lange Wartezeiten im Geschäft fördern Online-Kauf: Forscher untersuchen Phänomen "Showrooming" / 550 Verbraucher in den USA zu Einkaufsverhalten befragt
Im Laden vor Ort sich ein Produkt anschauen - später aber online kaufen. Dieses Phänomen, das sogenannte Showrooming, ist ein ernst zu nehmendes Problem für den stationären Einzelhandel. Die Entscheidung, das Geschäft zu verlassen, um dann online einzukaufen, ist nicht nur eine Frage des Geldes. "Der Preis ist wichtig, aber auch lange Wartezeiten auf Service sind ein Grund", sagt Dr. Sonja Gensler.

Umwelt - Wirtschaft / Betriebswissenschaft - 26.05.2017
DFG verlängert Förderung für „Oxyflame"
Wissenschaftler aus Aachen, Bochum und Darmstadt arbeiten gemeinsam im Sonderforschungsbereich/Transregio. Der Bewilligungsausschuss der Deutschen Forschungsgemeinschaft hat die Förderung für den Sonderforschungsbereich/Transregio „Oxyflame – Entwicklung von Methoden und Modellen zur Beschreibung der Reaktion fester Brennstoffe in einer Oxyfuel-Atmosphäre" um eine weitere Förderperiode von vier Jahren verlängert.

Gesundheit - Wirtschaft / Betriebswissenschaft - 27.04.2017
Erhebliche wirtschaftliche Belastungen durch Diabetes
Erhebliche wirtschaftliche Belastungen durch Diabetes
Internationales Forscherteam beziffert globale Ausgaben auf 1,3 Billionen US-Dollar (pug) Diabetes gehört mit geschätzt über 420 Millionen Betroffenen zu den weltweit häufigsten Stoffwechselerkrankungen. Wissenschaftler der Universität Göttingen haben nun in Kooperation mit einem internationalen Forscherteam errechnet, dass sich die globalen Kosten der Krankheit für das Jahr 2015 auf 1,3 Billionen US-Dollar belaufen.

Wirtschaft / Betriebswissenschaft - Psychologie - 24.04.2017
Vertrauensvorschuss für einfach auszusprechende Namen
Kölner Psychologen zeigen in einem ökonomischen Spielexperiment, dass leicht auszusprechende Namen ein 'gutes Gefühl' vermitteln und Vertrauen in riskanten Situationen ad hoc befördern. Der Spielername beeinflusste im Experiment die Höhe des Geldbetrags, den die Mitspieler ihrem unbekannten Gegenüber anzuvertrauen bereit waren.

Physik - Wirtschaft / Betriebswissenschaft - 27.03.2017
Erster Spatenstich für länderübergreifenden Forschungsneubau bei DESY
Erster Spatenstich für länderübergreifenden Forschungsneubau bei DESY
Vertreterinnen und Vertreter aus Politik und Wissenschaft, unter ihnen Schleswig-Holsteins Forschungsministerin Kristin Alheit und Hamburgs Forschungs-Staatsrätin Eva Gümbel vollzogen den ersten Spatenstich für ein neues Laborund Bürogebäude bei DESY in Hamburg-Bahrenfeld. Das neue Photon Science-Gebäude soll Forschungsstätte für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Helmholtz-Zentrums Geesthacht (HZG), der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) und DESYs werden.

Umwelt - Wirtschaft / Betriebswissenschaft - 27.03.2017
Spitzenforschung aus dem Norden Deutschlands
Spitzenforschung aus dem Norden Deutschlands
Von der Natur inspiriert: Kieler Forschende entwickeln Materialien mit besonderen Hafteigenschaften, zum Beispiel nach dem Vorbild von Geckofüßen. Foto/Copyright: Claudia Eulitz, CAU Vom 24. bis 28. April 2017 präsentiert sich die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) erstmals auf der HANNOVER MESSE Research & Technology mit einem vielfältigen Programm von Exponaten, Patentbörse, Gründer-Pitches sowie Podiumsdiskussionen rund um die Themen Wissenstransfer, Patente und Gründungsinitiativen.

Physik - Wirtschaft / Betriebswissenschaft - 20.02.2017
Neue Gebäude für das Heinz Maier-Leibnitz Zentrum
Neue Gebäude für das Heinz Maier-Leibnitz Zentrum
Campus Die Forschungs-Neutronenquelle FRM II der Technischen Universität München (TUM) ist ein Magnet für Forschende verschiedenster Disziplinen. Arbeitsgruppen des Forschungszentrums Jülich haben sich in Garching angesiedelt. Und jährlich kommen rund 1000 Gastwissenschaftlerinnen und -wissenschaftler aus aller Welt, um am FRM II Messungen durchzuführen.

Wirtschaft / Betriebswissenschaft - Biowissenschaften - 09.02.2017
Unternehmerische Forscher
Unternehmerische Forscher
Campus Drei Teams sind gestern Abend für ihre Geschäftsideen mit dem TUM IdeAward ausgezeichnet worden. Entwickelt haben sie ein neues Verfahren zur Synthese von Peptiden, einen Einweg-Probenträger, der die Laborarbeit beschleunigt, und ein Elektroauto für ländliche Regionen Afrikas. Der Wettbewerb soll Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler motivieren, aus ihren Erfindungen marktfähige Produkte zu gestalten.

Umwelt - Wirtschaft / Betriebswissenschaft - 23.01.2017
Bessere Vorhersagen für eine nachhaltige Zukunft
Bessere Vorhersagen für eine nachhaltige Zukunft
Computermodelle spielen in der Umweltpolitik eine wichtige Rolle, bilden das industrielle System aber nur unvollständig ab Ob Elektrofahrzeuge, erneuerbare Energie, Umweltsteuern auf Kohlendioxid oder nachhaltiger Konsum: Nachhaltige Entwicklung erfordert Strategien, auf deren Grundlage Menschen ihre Bedürfnisse befriedigen können, ohne dass die Umwelt darunter leidet.

Wirtschaft / Betriebswissenschaft - 12.01.2017
Leipziger Finanzwissenschaftler erstellen erste Studie zur Neuordnung der Bund-Länder-Finanzbeziehungen
Leipziger Finanzwissenschaftler erstellen erste Studie zur Neuordnung der Bund-Länder-Finanzbeziehungen Die Regierungschefs von Bund und Ländern haben sich im Oktober 2016 nach langen Verhandlungen auf eine Neuordnung der föderalen Finanzbeziehungen verständigt. Im Zentrum der Einigung steht eine Reform des bundesstaatlichen Finanzausgleichs, die ab 2020 gelten soll.