news 2016


Kategorie

Jahre
2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 | 2018 | 2019 | 2020 | 2021 | 2022 |



Ergebnisse 181 - 200 von 759.


Physik - 29.09.2016
Erste spektroskopische Untersuchung des Elements Nobelium
Erste spektroskopische Untersuchung des Elements Nobelium
Nachweis und Charakterisierung atomarer Anregungszustände in Nobelium erstmals gelungen PRESSEMITTEILUNG DES GSI HELMHOLTZZENTRUM FÜR SCHWERIONENFORSCHUNG Die Analyse von Atomspektren ist von grundlegender Bedeutung für das Verständnis der Struktur der Atome. Bislang waren die schwersten Elemente für Untersuchungen mit optischer Spektroskopie nicht zugänglich, da sie weder in der Natur vorkommen noch in wägbaren Mengen künstlich erzeugt werden können.

Chemie - Physik - 29.09.2016
Schneller Energietransport zwischen ungleichen Partnern
Schneller Energietransport zwischen ungleichen Partnern
Chemiker der Universität Würzburg haben unterschiedliche Farbstoffmoleküle miteinander zu Aggregaten vereint und dabei überraschende Eigenschaften entdeckt. Ihre Entdeckung könnte dazu beitragen, Sonnenlicht für die Energiegewinnung noch effektiver zu nutzen. Pflanzen nutzen Ansammlungen von Farbstoffmolekülen, sogenannte Lichtsammelkomplexe, um Sonnenlicht einzufangen und mittels Photosynthese aus Wasser (H2O) und Kohlenstoffdioxid (CO2) energiereiche organische Verbindungen und Sauerstoff (O2) zu erzeugen.

Biowissenschaften - 29.09.2016
Wissenschaftliches Fehlverhalten
I. Frau Dr. Tina Wenz ist in mehreren Fällen wissenschaftliches Fehlverhalten durch Falschangaben in Publikationen gem. Ziff. 1a) und b) der Ordnung der Universität zu Köln zur Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis und zum Umgang mit wissenschaftlichen Fehlverhalten (GWP-O) vorzuwerfen.

Pädagogik - Gesundheit - 29.09.2016
Warum manche Kinder nicht erkranken
Warum manche Kinder nicht erkranken
Das Immunsystem gesunder HIV-infizierter Kinder, die auch ohne Therapie kein AIDS bekommen, reagiert anders als bei kranken Kindern und bei Erwachsenen: Eine neue Studie deckt die Mechanismen ihrer Immunantwort auf. HIV-positive Kinder, die nicht an der Virusinfektion erkranken, sind eine absolute Ausnahme.

Biowissenschaften - Gesundheit - 27.09.2016
Neuer Schalter entscheidet zwischen Reparatur und Zelltod
Eine der wichtigsten Entscheidungen, die eine Zelle zu treffen hat, ist eine Frage von Leben und Tod: kann ein Schaden repariert werden oder ist es sinnvoller zellulären Selbstmord zu begehen um weitere Schädigung zu verhindern? In einer Kaskade eines bisher wenig verstandenen Signalweges konnten Forscher des Exzellenzclusters für Alternsforschung CECAD an der Universität zu Köln ein Protein identifizieren (UFD-2), das eine Schlüsselrolle in dem Prozess einnimmt.

Maschinenbau - Physik - 27.09.2016
Kristalle für die Energieumwandlung
Kristalle für die Energieumwandlung
Forscher beobachten Einfluss von Defekten auf mechanische Eigenschaften von Nanostrukturen (pug) Bestimmte Kristalle sind nützlich für die Energieerzeugung und zahlreiche Alltagsanwendungen. Deshalb ist es wichtig, die mechanischen Eigenschaften solcher Nanostrukturen zu erfassen. Sind die Atome der Kristalle speziell angeordnet, ermöglichen sie die Umwandlung von mechanischer Energie in elektrische.

Gesundheit - Biowissenschaften - 27.09.2016
Eine Nische für Metastasen
Eine Nische für Metastasen
Forschung Bauchspeicheldrüsenkrebs ist eine ungewöhnlich aggressive Tumorart. Oft wachsen in anderen Organen - besonders häufig in der Leber - schon Tochtergeschwüre, wenn der ursprüngliche Tumor noch gar nicht bemerkt wurde. Ein Team der Technischen Universität München (TUM) hat nun einen molekularen Mechanismus entdeckt, der dafür verantwortlich ist, dass die Leber bei diesem Tumor so häufig und bereits so früh von Metastasen betroffen ist.

Physik - Gesundheit - 27.09.2016
Kieler Materialwissenschaftler erhält DGM-Nachwuchspreis
Für seine Arbeit zu Magnetfeldsensoren in der Medizintechnik erhielt der Kieler Materialwissenschaftler Dr. Enno Lage am Montag, den 26. September, den Nachwuchspreis der Deutschen Gesellschaft für Materialkunde (DGM). Die Auszeichnung wurde dem Post-Doc der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) im Rahmen des DGM-Jahrestreffen in Darmstadt übergeben.

Physik - Elektrotechnik - 27.09.2016
Erster quantenphotonischer Schaltkreis mit elektrischer Lichtquelle
Erster quantenphotonischer Schaltkreis mit elektrischer Lichtquelle
Ob für eine abhörsichere Datenverschlüsselung, die ultraschnelle Berechnung riesiger Datenmengen oder die sogenannte Quantensimulation, mit der hochkomplexe Systeme am Computer nachgebildet werden sollen: Optische Quantenrechner sind ein Hoffnungsträger für die Computertechnologie von morgen. Experimente zur Erforschung der Anwendbarkeit dieser Technologie nehmen bislang oft ganze Laborräume in Anspruch.

Sport - 26.09.2016
Expertise schützt den Schiedsrichter nicht vor falschen Wahrnehmungen
Expertise schützt den Schiedsrichter nicht vor falschen Wahrnehmungen
Tübinger Psychologe untersucht, warum Menschen manchmal etwas sehen, das nicht da ist - wie etwa ein Phantomtor im Fußball Das Phantomtor von Hoffenheim im Bundesligaspiel von 1899 Hoffenheim gegen Bayer Leverkusen am 18. Oktober 2013: ein Schuss, ein fliegender Ball, ein Loch im Außennetz, ein Tor.

Pädagogik - Sozialwissenschaften - 26.09.2016
Kinder suchen übereifrig nach sozialen Regeln
Kinder suchen übereifrig nach sozialen Regeln
Schon Dreijährige erfassen rasch soziale Normen. Dabei verstehen sie auch Verhaltensweisen als regelgeleitet, die dies gar nicht sind, und pochen darauf, dass diese selbst unterstellten "Normen" eingehalten werden, zeigt eine Studie des LMU-Psychologen Marco Schmidt. Kinder sollen "Guten Tag" und "Danke" sagen, teilen und bloss niemandem im Sandkasten die Schaufel aus der Hand reissen.

Tiermedizin - 26.09.2016
Gefährliche Naivität in der Tierwelt
Kölner Wissenschaftlerin hat in Tasmanien untersucht, wie heimische Beutetiere auf eingeführte Raubtiere reagieren Eingeführte Raubtiere werden weltweit für den Rückgang und das Aussterben einheimischer Arten verantwortlich gemacht. Der Hauptgrund dürfte darin liegen, dass einheimische Beutetiere gegenüber neuen Raubtierarten unerfahren sind.

Biowissenschaften - Agronomie / Lebensmittelingenieur - 26.09.2016
Forscher untersuchen Reaktionen von Pflanzen auf Schwerelosigkeit
31 Mal schwerelos für jeweils 22 Sekunden: Bei den Parabelflügen des Deutschen Zentrums für Luftund Raumfahrt (DLR) dienen waghalsig erscheinende Flugmanöver dazu, den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern an Bord Experimente unter veränderten Schwerkraftbedingungen zu ermöglichen. So auch Dr. Maik Böhmer.

Biowissenschaften - 26.09.2016
Mit Hormonen Frost und Kälte trotzen
Mit Hormonen Frost und Kälte trotzen
Forschung Pflanzen können sich nicht einfach ein geeigneteres Umfeld suchen, wenn ihnen die Standortbedingungen nicht mehr passen. Stattdessen haben sie ausgeklügelte molekulare Anpassungsmechanismen entwickelt. Wie Wissenschaftler der Technischen Universität München (TUM) in Zusammenarbeit mit dem Helmholtz Zentrum München und der University of Nottingham jetzt zeigen konnten, erhöhen die bislang vor allem als Wachstumshormone bekannten Brassinosteroide die Resistenz von Pflanzen gegenüber Frost.

Sport - Sozialwissenschaften - 26.09.2016
Studie zeigt: Leistung und Attraktivität von Profi-Fußballern bestimmen öffentliches Interesse
Studie zeigt: Leistung und Attraktivität von Profi-Fußballern bestimmen öffentliches Interesse
Sportliches Können reicht nicht aus, um ein Fussballstar zu werden. Eine weitere Eigenschaft muss dazukommen: Attraktivität. Das zeigt eine Studie von Henk Erik Meier von der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU) und Michael Mutz von der Justus-Liebig-Universität Giessen. Die beiden Sportsoziologen haben untersucht, welchen Einfluss Leistung und Aussehen darauf haben, wie viel öffentliche Aufmerksamkeit professionellen Fussballspielerinnen und Fussballspielern entgegengebracht wird.

Biowissenschaften - 23.09.2016
Reparaturwerkstatt für DNA-Schäden
Reparaturwerkstatt für DNA-Schäden
Wissenschaftler untersuchen Mechanismen der sexuellen und asexuellen Fortpflanzung (pug) Die Meiose ist ein Mechanismus der Zellteilung, bei dem genetische Rekombination stattfindet und die Zahl der Chromosomen halbiert wird. In zwei Teilungsschritten entstehen vier genetisch verschiedene Zellkerne.

Sozialwissenschaften - 23.09.2016
Wer die Wahl gewinnen wird
Wer die Wahl gewinnen wird
Werden die anstehenden TV-Debatten das Rennen ums US-Präsidentenamt entscheiden? Folgt man der Prognosemethode PollyVote von LMU-Forscher Andreas Graefe, ist schon vorher klar, wer ins Weiße Haus einzieht. Mal liegt Hillary Clinton vorn, mal Donald Trump: Die Ergebnisse von Wahlumfragen ändern sich während des US-Wahlkampfs laufend.

Biowissenschaften - Gesundheit - 22.09.2016
Neuer Wirkmechanismus von Antidepressiva entdeckt
Neuer Wirkmechanismus von Antidepressiva entdeckt
Forscher des Instituts für Virologie und Immunbiologie an der Uni Würzburg haben einen neuen Wirkmechanismus von Antidepressiva entdeckt. Die im Fachmagazin "Journal of Immunology" veröffentlichte Arbeit könnte den Weg zum Einsatz auch bei Entzündungen und Autoimmunerkrankungen weisen. Membranen spielen eine wichtige strukturelle und funktionelle Rolle bei allen Zellen eines Organismus.

Gesundheit - Biowissenschaften - 22.09.2016
Neuer Biomarker für Herzschwäche entdeckt
Neuer Biomarker für Herzschwäche entdeckt Bis zu 20 Prozent der Patienten entwickeln nach einem Herzinfarkt eine Herzmuskelschwäche, eine sogenannte Herzinsuffizienz. Dies führt zu einer chronisch eingeschränkten Pumpleistung des Herzens mit schweren Folgen für die Blutversorgung des Organismus.

Gesundheit - 22.09.2016
Sprechen nach Schlaganfall
Sprechen nach Schlaganfall
Das Gehirn kann nur den Ausfall komplexer Verarbeitungsprozesse der Sprachverarbeitung kompensieren Nach einem Schlaganfall treten bei den Betroffenen häufig Sprachprobleme auf, wenn wichtige Areale ihres Sprachnetzwerkes im Gehirn verletzt wurden. In manchen Fällen können bestimmte sprachliche Fähigkeiten wiedererlangt werden, in anderen bleiben sie jedoch für immer verloren.