news 2016


Kategorie

Jahre
2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 | 2018 | 2019 | 2020 | 2021 | 2022 |



Ergebnisse 121 - 140 von 759.


Biowissenschaften - Gesundheit - 31.10.2016
Ein Motor für den Gen-Transfer zwischen Bakterien
Ein Motor für den Gen-Transfer zwischen Bakterien
Obwohl Bakterien sich asexuell fortpflanzen, können sie auch Erbgut untereinander austauschen. Der sogenannte horizontale Gentransfer stellt ein großes Problem bei Resistenzentwicklung bei Bakterien dar. Mit ihm können resistente Bakterien ihre Fähigkeit, Antibiotika zu überleben, an andere Bakterien weitergeben.

Physik - 31.10.2016
Mehr Energie aus der Sonne gewinnen
Wissenschaftler der Freien Universität und der University of Cambridge veröffentlichen in renommierter Fachzeitschrift Nature Physics eine Studie über Möglichkeiten zur Erhöhung des Wirkungsgrades der Solarenergie-Erzeugung Wissenschaftler der Freien Universität Berlin und der University of Cambridge haben einen vielversprechenden Weg zur Effizienzsteigerung bei der Gewinnung von Solarenergie erforscht.

Maschinenbau - Veranstaltung - 28.10.2016
Vorbild Drachenbaum
Vorbild Drachenbaum
/ Die dreiarmige Faserverbundverzweigung nach dem Vorbild des Drachenbaums ist aus Karbonfasern geflochten. Quelle: Plant Biomechanics Group/Universität Freiburg Der "Materialica Design + Technology Gold Award 2016" in der Kategorie "Surface and Technology" geht an ein Team unter Beteiligung von Thomas Speck und Dr. Tom Masselter von der Plant Biomechanics Group und vom Botanischen Garten der Universität Freiburg.

Biowissenschaften - Gesundheit - 28.10.2016
Wenn Fettzellen die Farbe ändern
Wenn Fettzellen die Farbe ändern
/ Braunes Fettgewebe mit angefärbten Adipozyten (hellrot). Wird Lsd1 ausgeschaltet, vergrößern sich die Fettzellen unter anderem (rechts). Bilder: Delphine Duteil Im Körper von Säugetieren gibt es mehrere Arten von Fettgewebe. Weiße Fettzellen befinden sich hauptsächlich im Rumpfbereich sowie in der Unterhaut und speichern Energie für den Körper.

Physik - Astronomie / Weltraum - 27.10.2016
Goethe-Universität -- Dem Rätsel der Neutronensterne auf der Spur
Dem Rätsel der Neutronensterne auf der Spur Simulationen geben Einblick in die Eigenschaften/ Gravitationswellen als spezifischer Fingerabdruck FRANKFURT. Bisher ist es noch nicht gelungen, die von Einsteins Allgemeiner Relativitätstheorie vorhergesagten Gravitationswellen zu messen. Sie sind so schwach, dass sie im Rauschen der Messungen untergehen.

Biowissenschaften - 27.10.2016
ABA: Ein Pflanzenhormon im evolutionären Wandel
ABA: Ein Pflanzenhormon im evolutionären Wandel
Geschlechtsbestimmung, Samenruhe, Wasserhaushalt: Im Lauf der Evolution hat das Pflanzenhormon Abscisinsäure seine Tätigkeitsfelder erweitert. Neue Erkenntnisse dazu legt ein internationales Forschungsteam im Fachblatt PNAS vor. Als die Pflanzen im Lauf der Erdgeschichte das Meer verließen und als Moose das Land besiedelten, waren sie zunächst auf feuchte Lebensräume angewiesen.

Biowissenschaften - Gesundheit - 27.10.2016
Wie ein Pilz das Immunsystem von Pflanzen hemmt
Wie ein Pilz das Immunsystem von Pflanzen hemmt
Ein neu entdecktes Protein aus einem Pilz ist dazu in der Lage, das angeborene Immunsystem von Pflanzen zu unterdrücken. Das berichten Forschungsteams aus Köln und Würzburg im Fachblatt 'Nature '. Der Pilz Piriformospora indica besiedelt die Wurzeln unterschiedlichster Pflanzen. Das können Orchideen, Tabak, Gerste oder sogar Moose sein.

Biowissenschaften - Gesundheit - 27.10.2016
Mitochondrien steuern unsere Darmzellen
Mitochondrien steuern unsere Darmzellen
Forschung Was läuft in den Darmzellen bei chronischen Erkrankungen ab? Die Grundlagenforschung am Lehrstuhl für Ernährung und Immunologie der Technischen Universität München (TUM) soll Antworten auf solche Fragen finden. Funktionsfähige Mitochondrien übernehmen einen entscheidenden Part bei der Zellhomöostase, aber was passiert, wenn ein wichtiger Spieler des Anti-Stress-Programmes in Mitochondrien ausgeschaltet wird? Einerseits gehen dadurch Stammzellen verloren, jedoch andererseits kommen Heilungsprozesse in Gang.

Biowissenschaften - 26.10.2016
Göttinger Gastwissenschaftlerin entdeckt zwanzig neue Arten von Skorpionsfliegen
Göttinger Gastwissenschaftlerin entdeckt zwanzig neue Arten von Skorpionsfliegen
Grosse Artenvielfalt in Süd-China – Forschungen im Rahmen einer deutsch-chinesischen Kooperation (pug) Trotz ihres gefährlichen Namens sind sie harmlos für den Menschen: Skorpionsfliegen sind langgestreckte Insekten, oft mit markant gestreiften Flügeln. Sie ernähren sich von Blütenpollen oder fressen an toten Insekten und sie sind in der Lage, die Beute von Spinnen aus deren Netz zu fischen.

Gesundheit - Pädagogik - 24.10.2016
Wie kommt's zum Friendly Fire in der Bauchspeicheldrüse?
Wie kommt’s zum Friendly Fire in der Bauchspeicheldrüse?
Forschung Bei Diabetes vom Typ-1 bekämpft der Körper die eigenen Insulin produzierenden Zellen. Ein Team von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der Technischen Universität München (TUM), vom Helmholtz Zentrum München und Deutschen Zentrum für Diabetesforschung haben im Fachjournal 'PNAS' einen Mechanismus vorgestellt, an dem deutlich wird, wie das Immunsystem diesen Angriff vorbereitet.

Gesundheit - Medien - 24.10.2016
Google, hilf besser!
Google, hilf besser!
Können Suchmaschinen Leben retten? LMU-Forscher entwickeln einen Ansatz, wie Google und andere Suchprogramme Hilfsangebote bei Suizidgefahr zielgerichteter als bisher einblenden könnten. Durch ihre n bei Suchmaschinen verraten Internetnutzer nicht nur ihre Interessen und Vorlieben, sondern häufig auch ihren gesundheitlichen Zustand.

Agronomie / Lebensmittelingenieur - Veranstaltung - 21.10.2016
Universität Göttingen und K+S setzen Zusammenarbeit fort
Verlängerung für Institute of Applied Plant Nutrition (IAPN) unterzeichnet (pug) Die Universität Göttingen und die K+S KALI GmbH werden ihre Zusammenarbeit im Rahmen des gemeinsamen Forschungsinstituts IAPN fortsetzen. Eine entsprechende Vereinbarung wurde nun unterzeichnet und läuft bis zum 1. Oktober 2022, mit Verlängerungsoption.

Physik - Veranstaltung - 21.10.2016
Neue Ausstellung der Studiengalerie 1.357: Eva Leitolf ,,Postcards from Europe"
Entdeckte LIGO schwarze Löcher oder Gravasterne? Theoretiker modellieren den 'Klang' der Gravitationswellen FRANKFURT.Gravasterne sind hypothetische Objekte, die Schwarzen Löchern ähneln, aber mathematisch weniger bizarr sind. Nach der Entdeckung der Gravitationswellen konnten Theoretiker erstmals überprüfen, ob es sie wirklich gibt.

Gesundheit - 21.10.2016
Helle Verpackungen als subtile Hinweise auf gesündere Lebensmittel - ein zweischneidiges Schwert?
Gesundheitsbewusste Verbraucherinnen und Verbraucher sind ein zunehmend gefragtes Segment und Hersteller bedienen diese Nachfrage mit einer Vielzahl vermeintlich gesunder Produkte. Um Gesundheit auszustrahlen, sind deren Verpackungen oft in hellen Farben, wie hellblau oder leichtrosa, gestaltet.

Gesundheit - Biowissenschaften - 21.10.2016
Das Zittern liegt in den Genen
Das Zittern schränkt Patientinnen und Patienten mit Essentiellen Tremors bei alltäglichen Handlungen wie Trinken stark ein. Foto/Copyright: Klinik für Neurologie/CAU www.uni-kiel.de//pm/2016/2016-347-1.jpg Zu viel Kaffee oder eine aufregende Situation können auch bei gesunden Menschen zu einem fühlbaren und sichtbaren Zittern (Tremor) der Hände führen.

Biowissenschaften - 21.10.2016
Gene in der Zange
Physiker der LMU haben eine neuartige Methode entwickelt, mit der sich Biomoleküle einfach und effizient auf ihre mechanischen Eigenschaften untersuchen lassen. Für Biologen zählen zu den wichtigsten Fragen, wie Proteine und Gene in menschlichen Zellen arbeiten, wie sie ihre Aufgaben erledigen und mit etwaigen Störungen umgehen.

Gesundheit - Chemie - 20.10.2016
Ein Wirkstoff, verschiedene Wirkungen
Ein Wirkstoff, verschiedene Wirkungen
Forschung Imiquimod ist ein Medikament, das erfolgreich bei Hauterkrankungen angewandt wird. Neben dem bereits bekannten Wirkungsmechanismus werden durch Imiquimod weitere Prozesse im Körper ausgelöst. Die molekularen Grundlagen dieser zusätzlichen Effekte konnten jetzt durch ein Team der Technischen Universität München (TUM) aufklärt werden.

Chemie - Physik - 20.10.2016
Denken geht durch den Magen
Metallfreier Katalysator spaltet Wasserstoffmolekül Borverbindungen erweitern die Anwendungsmöglichkeiten in der chemischen Synthese FRANKFURT. Wasserstoff (H2) ist ein denkbar einfaches Molekül und dennoch ein wertvoller Rohstoff, der durch die Entwicklung ausgefeilter Katalysatoren immer mehr an Bedeutung gewinnt.

Gesundheit - 20.10.2016
Tübinger Anatomen machen den Darm durchsichtig
Tübinger Anatomen machen den Darm durchsichtig
Mit einer optimierten Methode gewinnen Forscher Bilder von Geweben mit ihren feinsten Strukturen Für viele Forschungszwecke benötigen Wissenschaftler realitätsgetreue und detaillierte Darstellungen von Gewebeund Zellstrukturen aus dem Körper nach dem Tod von Mensch oder Tier. Klassische Gewebeschnitte werden gefärbt und unter dem Mikroskop untersucht.

Biowissenschaften - 19.10.2016
Neue Einblicke in den Stammbaum des Lebens
CAU-Mikrobiologie liefert grundlegende Erkenntnisse zur Rolle der Urbakterien in der Evolution Um die Vielfalt des Lebens zu beschreiben, unterscheidet die Wissenschaft zum Beispiel nach dem Tieroder Pflanzenreich. Außerdem wird sie auch in drei grundlegende Kategorien oder auch Domänen unterteilt: Die erste umfasst Lebewesen, die einen Zellkern besitzen, die Domäne der sogenannten Eukarya.