news 2015


Kategorie

Jahre
2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 | 2018 | 2019 | 2020 | 2021 | 2022 |



Ergebnisse 81 - 100 von 687.


Physik - Biowissenschaften - 19.11.2015
Details aus dem Inneren eines Zahns
Details aus dem Inneren eines Zahns
Sowohl in der Materialforschung als auch in der biomedizinischen Forschung ist es wichtig, selbst kleinste Nanostrukturen zum Beispiel in Knochen oder Kohlefaserwerkstoffen darzustellen. Ein Team der Technischen Universität München (TUM), der Universität Lund, der Charité Berlin und des Paul Scherrer Instituts (PSI) haben jetzt ein neues Computertomographieverfahren entwickelt, das nicht die Absorption, sondern die Streuung von Röntgenstrahlen nutzt.

Biowissenschaften - 18.11.2015
Parasitärer Bandwurm beeinflusst auch Verhalten und Lebensdauer von nicht befallenen Nestgenossen einer Ameisenkolonie
Parasitärer Bandwurm beeinflusst auch Verhalten und Lebensdauer von nicht befallenen Nestgenossen einer Ameisenkolonie
Aggressionsverhalten der gesamten Ameisenkolonie nimmt ab / Lebensdauer nicht befallener Ameisen sinkt Ameisen werden relativ häufig von Parasiten befallen. So können beispielsweise Bandwürmer Ameisen als Zwischenwirt nutzen, um einen Teil ihrer Entwicklung zu vollziehen, bevor sie ihren Lebenszyklus im Hauptwirt vollenden.

Physik - 18.11.2015
Kalibrieren von Quantenmaschinen
Theoretische Physiker der Freien Universität Berlin entwickeln Methode, um Funktionieren von Quantenmaschinen nachzuweisen Wissenschaftler der Freien Universität Berlin haben eine neue Methode entwickelt, um Quantenmaschinen in ihrer korrekten Funktionsweise zu zertifizieren. Solche Quantenmaschinen erlauben die Simulation von komplexen Systemen, die selbst mit modernen Superrechnern nicht zu simulieren sind.

Biowissenschaften - Umwelt - 18.11.2015
Käfer reagieren auf ihr soziales Umfeld
Rotbraune Reismehlkäfer sind unscheinbare Insekten, die sich in Lebensmitteln vermehren können und daher als Schädlinge bekannt sind. Wissenschaftler der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU) haben nun auf molekularer Ebene gezeigt, wie empfindlich diese Tiere gegenüber Stress in ihrem sozialen Umfeld sind: Auf verletzte Artgenossen reagieren die unverletzten Tiere mit dem Ankurbeln ihres Immunsystems und Veränderungen ihrer genetischen Ausstattung.

Wirtschaft / Betriebswissenschaft - Psychologie - 17.11.2015
Mainzer Wirtschaftswissenschaftler entwickelt Modell zur Dynamik des Aufbaus und Abbaus von Stress
Mainzer Wirtschaftswissenschaftler entwickelt Modell zur Dynamik des Aufbaus und Abbaus von Stress
Stressreaktionen lassen sich vorhersagen Stress und damit verbundene Probleme gewinnen zunehmend an Bedeutung. Die Problematik hat nicht nur Auswirkungen auf das Wohlbefinden einzelner Menschen, sondern auch eine gesamtwirtschaftliche Relevanz. Der Mainzer Wirtschaftswissenschaftler Klaus Wälde entwickelt vor diesem Hintergrund ein Modell, das den Ausbruch einer Stressreaktion anhand von Persönlichkeitsmerkmalen und dem sozialen und beruflichen Umfeld einer Person prognostiziert.

Veranstaltung - 16.11.2015
Uni Kiel beschließt Leitlinie zum Umgang mit Forschungsdaten
Uni Kiel beschließt Leitlinie zum Umgang mit Forschungsdaten
Die „Illumina HiSeq-3000“-Sequenziermaschinen im Zentrum für Molekulare Biowissenschaften (ZMB). Sie können in sehr kurzer Zeit sehr große Mengen an Daten verarbeiten. Foto/Copyright: Christian Urban, Uni Kiel Foto zum Herunterladen: www.uni-kiel.de//pm/2015/2015-408-1.jpg Die bloße Menge digitaler Forschungsdaten (z.B. Big Data-Analysen) und der Wunsch nach breiter Verfügbarkeit von Daten (Open Science) wird in allen wissenschaftlichen Disziplinen immer größer.

Physik - Chemie - 16.11.2015
Weltweit erste löchrige Flüssigkeit entwickelt
Ein internationales Forschungsteam hat die weltweit erste permanent poröse Flüssigkeit entwickelt. Dazu verbanden sie leere starre Molekülkäfige an den Ecken mit Molekülen, die einerseits als Flüssigkeit wirkten, andererseits aber nicht in die Käfige eindrangen. Das neue Material kombiniert die Vorteile einer Flüssigkeit mit denen eines festen Adsorbtionsmittels und könnte als flüssiger Filter in der Industrie Anwendung finden.

Agronomie / Lebensmittelingenieur - 13.11.2015
Warum Japanerinnen und Japaner länger leben
Kieler Forschungsteam zeigt positiven Einfluss bioaktiver Pflanzenstoffe in Grüntee und Soja auf die Lebensspanne Ein Forschungsteam vom Institut für Humanernährung und Lebensmittelkunde an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) hat vielversprechende Zusammenhänge zwischen zwei sekundären Pflanzenstoffen, den sogenannten Catechinen und Isoflavonen, und der Lebenserwartung entdeckt.

Pädagogik - Sozialwissenschaften - 13.11.2015
Bildungschancen stärker von sozialer als von ethnischer Herkunft abhängig
Bildungschancen stärker von sozialer als von ethnischer Herkunft abhängig
Sammelband gibt Überblick über ethnische Ungleichheiten in Schule und Ausbildung Werden Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund in unserem Bildungssystem benachteiligt? Welche Hürden haben sie tatsächlich? Und gibt es Unterschiede zwischen verschiedenen Herkunftsgruppen? Einen aktuellen Überblick über den Forschungsstand in diesem Bereich gibt ein neuer Sammelband, mitherausgegeben von Christian Hunkler vom Max-Planck-Institut für Sozialrecht und Sozialpolitik.

Geowissenschaften - Biowissenschaften - 13.11.2015
Fossile Bienen waren wählerische Sammler
Fossile Bienen waren wählerische Sammler
Fossile Bienen waren wählerische Sammler Der Pollen zur Fütterung der Larven stammte stets von denselben Pflanzen, zeigt eine Studie der Uni Bonn Die Vorläufer der Honigbienen waren vor 50 Millionen Jahren ziemlich wählerisch, was das Futter für ihren Nachwuchs anbelangte. Das zeigt eine Studie unter Federführung der Universität Bonn, an der auch Forscher aus Österreich und den USA beteiligt sind.

Astronomie / Weltraum - 13.11.2015
Effektive Vermessung von Dunkler Energie
Effektive Vermessung von Dunkler Energie
Astrophysiker der Universität Göttingen an Aufrüstung von Teleskop in Texas beteiligt (pug) Astrophysiker der Universität Göttingen sind an der Aufrüstung des drittgrössten optischen Teleskops der Welt beteiligt. Das Hobby-Eberly-Teleskop in West-Texas in den USA ist in den vergangenen zwei Jahren mit einer neuen Teleskopoptik und mit neuen Superspektrografen im Gesamtwert von rund 26 Millionen US-Dollar ausgestattet worden.

Geowissenschaften - 13.11.2015
Erste Kartierung des Grundwassers auf der Erde
Erste Kartierung des Grundwassers auf der Erde
Geowissenschaftler der Universität Göttingen an internationaler Studie beteiligt (pug) Ein internationales Forscherteam mit Beteiligung der Universität Göttingen hat erstmals das Gesamtvolumen des Grundwassers auf der Erde kartiert. Nach Angaben der Wissenschaftler gibt es etwa 23 Millionen Kubikkilometer Grundwasser auf dem Planeten.

Biowissenschaften - Pädagogik - 12.11.2015
Elternlos aufgewachsene Ohrwürmer zeigen eingeschränkte Brutpflege gegenüber ihren eigenen Nachkommen
Elternlos aufgewachsene Ohrwürmer zeigen eingeschränkte Brutpflege gegenüber ihren eigenen Nachkommen
Fehlende Brutfürsorge ist kurzfristig vorteilhaft, hat längerfristig jedoch negative Effekte Der Verlust ihrer Eltern hat für Jungtiere, die zum Überleben auf die Pflege durch ihre Eltern angewiesen sind, oft schwerwiegende Konsequenzen und kann mitunter einem Todesurteil gleichkommen. Wie sich der Verlust der Eltern bei Tieren auswirkt, die prinzipiell auch ohne Brutfürsorge überlebensfähig sind, haben Wissenschaftler der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) jetzt am Beispiel von Ohrwürmern untersucht - mit einem überraschenden Ergebnis.

Medien - Pädagogik - 12.11.2015
Studie: Soziale Medien sind Fundgrube für Untersuchungen in den Neurowissenschaften
Veröffentlichung von Dr. Dar Meshi vom Fachbereich Erziehungswissenschaft und Psychologie der Freien Universität in der jüngsten Ausgabe der Zeitschrift ,,Trends in Cognitive Sciences" Soziale Medien sind einer Studie zufolge aufgrund ihrer Verankerung in der modernen Gesellschaft sowie wegen der Durchdringung der Gedankenwelt und der Verhaltensweisen von Menschen eine Fundgrube für Untersuchungen in den Neurowissenschaften.

Agronomie / Lebensmittelingenieur - Umwelt - 12.11.2015
Unterschätztes Potenzial
Mit den heutigen Agrarflächen ließe sich der weltweit steigende Bedarf an Nahrungsmitteln decken - vorausgesetzt, sie werden optimal genutzt. Die Karte zeigt, um wie viel Prozent sich die landwirtschaftlichen Erträge steigern lassen, wenn die Möglichkeit mehrerer Ernten pro Jahr berücksichtigt wird, und der Anbau kommerziell auf die Weltmärkte ausgerichtet wird.

Umwelt - Biowissenschaften - 12.11.2015
Pestiziden schnell und einfach auf die Schliche kommen
Pestiziden schnell und einfach auf die Schliche kommen Pestizide aus der Landwirtschaft belasten zunehmend sowohl unsere Umwelt als auch unsere Nahrungsmittel. Dabei gelten sie oft schon in geringen Mengen als gesundheitsschädlich. Dennoch existiert bisher keine Methode, diese Substanzen schnell und einfach vor Ort nachzuweisen.

Psychologie - 11.11.2015
Fingerzeig ins Leere
Fingerzeig ins Leere
Die Situation kennt wahrscheinlich jeder: Man möchte jemanden auf etwas hinweisen und zeigt mit dem Finger darauf. Der Gegenüber versteht einen nicht, findet weder den Igel am Straßenrand noch ein bestimmtes Sternbild am Himmel. Psychologen der Uni Würzburg haben herausgefunden, warum wir uns mittels Zeigegesten so oft missverstehen.

Chemie - 10.11.2015
Neue Erkenntnisse zum Schadstoffabbau nach Ölkatastrophen
Neue Erkenntnisse zum Schadstoffabbau nach Ölkatastrophen
Wissenschaftler simulieren für eine Untersuchung das Deepwater Horizon-Unglück in Tiefenwässern des Golfs von Mexiko Nach Ölunfällen im Meer, etwa durch Tankerunglücke oder auslaufende Pipelines und Ölbohrplattformen, werden standardmäßig chemische Dispersionsmittel eingesetzt. Allerdings sorgen diese - anders als bisher angenommen - nicht unbedingt für einen schnelleren Abbau der Ölkomponenten, berichtet Dr. Sara Kleindienst vom Zentrum für Angewandte Geowissenschaften der Universität Tübingen in der Fachzeitschrift Proceedings of the National Academy of Sciences .

Physik - Gesundheit - 10.11.2015
Röntgenstrahlung auf krummen Wegen
Röntgenstrahlung auf krummen Wegen
Physiker der Universität Göttingen entwickeln Röntgen-Lichtleiter mit großen Ablenkungswinkeln (pug) Röntgenstrahlen besitzen eine nur geringe Wechselwirkung mit der sie umgebenden Materie. Sie durchdringen die meisten Grenzflächen und Körper ohne nennenswerte Abweichung von ihrem geraden Weg.

Geschichte / Archeologie - 10.11.2015
Frankfurter Fragen zu Flucht
Durchbruch für Bergbauforschung in der Bronzezeit Im österreichischen Montafon gab es bereits vor 3500 Jahren Bergbau FRANKFURT/BARTHOLOMäBERG. Bergbau in den Alpen gibt es schon viel länger als bisher angenommen - im österreichischen Montafon seit der Bronzezeit. Dank C14-Datierungen konnte jetzt eine Forschergruppe der Goethe-Universität Frankfurt um Prof. Rüdiger Krause vom Institut für Archäologische Wissenschaften im Zuge von Prospektionen am Bartholomäberg in 1450 Metern Höhe bis zu 3500 Jahre alte Bergbauspuren aus der mittleren Bronzezeit nachweisen.