news 2015


Kategorie

Jahre
2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 | 2018 | 2019 | 2020 | 2021 | 2022 |



Ergebnisse 101 - 120 von 687.


Biowissenschaften - Gesundheit - 09.11.2015
Mögliche Gründe für Versagen von Anti-Alzheimer-Therapie gefunden
Mögliche Gründe für Versagen von Anti-Alzheimer-Therapie gefunden
Verklumpte Proteine im Gehirn, so genannte Amyloid-?-Plaques, sind ein wichtiges Krankheitsmerkmal von Alzheimer. Eine Therapieoption nutzt spezielle Antikörper, um diese Plaques abzubauen. Im Tiermodell zeigte dieser Ansatz gute Ergebnisse, in Patientenstudien ist er aber bisher aus noch ungeklärten Gründen erfolglos.

Gesundheit - 09.11.2015
Wissenschaftler der Universitätsmedizin Mainz entdecken neue Funktion des Blutgerinnungssystems
Wissenschaftler der Universitätsmedizin Mainz entdecken neue Funktion des Blutgerinnungssystems
Wichtiger Impuls für Erforschung einer verbesserten Stammzelltherapie Stammzellen haben im menschlichen Körper blutbildende Funktion. Wie es gelingt, die Stammzellen im schützenden Umfeld des Knochenmarks zu erhalten und welche Rolle das Gerinnungssystem dabei spielt, hat Wolfram Ruf von der Universitätsmedizin Mainz herausgefunden.

Biowissenschaften - Gesundheit - 06.11.2015
Molekulare Funksprüche - Navigationssystem bei der Zellteilung entdeckt
Molekulare Funksprüche - Navigationssystem bei der Zellteilung entdeckt Wie neu entstehende Zellen es anstellen, sich in ihrer Nachbarschaft funktionstüchtig auszurichten, ist eine für Entwicklungsbiologen hochspannende Frage. Wissenschaftler der Universität Leipzig haben im Fadenwurm einen molekularen Signalweg entschlüsselt, der Zellen in Teilung hilft, sich im Zellverbund zu orientieren und korrekt zu positionieren.

Gesundheit - Biowissenschaften - 06.11.2015
Biomarker für Multiple Sklerose entwickelt
Biomarker für Multiple Sklerose entwickelt
Patienten mit Multipler Sklerose werden beim Ausbruch der Krankheit meist ,,ins Blaue hinein" behandelt. Erstmals kann jetzt eine Blutanalyse zeigen, welches der zwei wichtigsten Medikamente sich für welche Patienten besser eignet. Über zwei Millionen Menschen leiden weltweit an Multipler Sklerose (MS).

Sozialwissenschaften - Wirtschaft / Betriebswissenschaft - 05.11.2015
Neues Digital Humanities-Zentrum in Göttingen
Neues Digital Humanities-Zentrum in Göttingen Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert IT-basiertes Forschungsprojekt "eLabour" (pug/sofi) Wie haben sich die Konturen von Produktion und Arbeit seit dem Ende des „Fordismus“ entwickelt? Diese Kernfrage der Arbeitsund Industriesoziologie ist bis heute nicht beantwortet, obwohl sie von zentraler Bedeutung für die Beiträge dieser Disziplin zur Gestaltung von Arbeit ist.

Geschichte / Archeologie - Agronomie / Lebensmittelingenieur - 05.11.2015
Ältester Monumentalbau Niedersachsens entdeckt
Göttinger Archäologen legen Kreisgrabenanlage aus dem frühen 5. Jahrtausend v. Chr. frei (pug) Von der frühen Ackerbauund Viehhaltung treibenden Kultur mit Stichbandkeramik zwischen 4.900 und 4.300 v. Chr. war in Niedersachsen bisher nur eine Besiedlung im Braunschweiger Land schemenhaft greifbar.

Biowissenschaften - Gesundheit - 04.11.2015
Protein repariert Nervenzellschädigungen
Protein repariert Nervenzellschädigungen
Experimente Heidelberger Forscher eröffnen neue Perspektiven für die Entwicklung eines gentherapeutischen Behandlungsansatzes für die Alzheimerdemenz Mit Laborexperimenten zu grundlegenden Mechanismen der Entstehung der Alzheimerdemenz ist es einem internationalen Forscherteam unter Leitung der Heidelberger Neurobiologin Ulrike Müller gemeinsam mit französischen Wissenschaftlern gelungen, die für diese Erkrankung typischen Nervenzellschädigungen weitgehend zu ,,reparieren".

Biowissenschaften - Chemie - 04.11.2015
Lipide unterstützen Proteinmaschinen
Lipide unterstützen Proteinmaschinen
Freiburger Forscher entdecken, dass der Einbau molekularer Fässer in die Membran von deren Zusammensetzung abhängt / Mitochondrien bilden ein Netzwerk in der Bäckerhefe aus, das hier grün fluoreszierend angefärbt ist. Bild: Dr. 'ukasz Opali'ski, AG Becker In den Membranen der Mitochondrien - den Kraftwerken der Zelle - befinden sich verschiedene eingelagerte Proteine.

Biowissenschaften - 03.11.2015
Lernen im Schlaf
Wissenschaftler der Neurobiologie der Freien Universität Berlin weisen die Bedeutung des Schlafes für Lernprozesse bei Bienen nach Zwei Biologinnen der Freien Universität Berlin aus der Gruppe des angesehenen Bienenforschers Randolf Menzel haben erstmals die Bedeutung des Tiefschlafs für die Lernprozesse im Gehirn von Insekten nachgewiesen.

Gesundheit - Biowissenschaften - 03.11.2015
Blutstammzellen: Selbsterneuerung abhängig von Umgebung
Blutstammzellen: Selbsterneuerung abhängig von Umgebung
Stammzellen haben zwei wichtige Fähigkeiten: sie können sich in viele unterschiedliche Zelltypen entwickeln und sich gleichzeitig selbst zu frischen Stammzellen erneuern. Wissenschaftler der Technischen Universität München (TUM) fanden jetzt am Modellsystem der Blutbildung (hematopoetisches System) heraus, welche Signalwege genau bei der Selbsterneuerung von ­Blut­stamm­zel­len­ eine essentielle Rolle spielen.

Tiermedizin - Biowissenschaften - 03.11.2015
Großkatzen wechseln bei Wildtier-Mangel auf Nutztiere
Großkatzen wechseln bei Wildtier-Mangel auf Nutztiere
Göttinger Forscher untersuchen Beziehungen zwischen Nutztier-Rissen und wilder Beute (pug) Konflikte zwischen Menschen und Wildtieren sind eine Herausforderung für den Erhalt der Artenvielfalt und für den Lebensunterhalt ländlicher Dorfgemeinschaften. Großkatzen wie Löwen, Tiger oder Leoparden reißen oft Nutztiere.

Biowissenschaften - Gesundheit - 03.11.2015
Erstmals Proteom des menschlichen Herzens entschlüsselt
Erstmals Proteom des menschlichen Herzens entschlüsselt
Wissenschaftler identifizieren fast 11.000 unterschiedliche Herzproteine Ein gesundes Herz schlägt ungefähr zwei Milliarden Mal im Leben. Forscher des Max-Planck-Instituts für Biochemie und des Deutschen Herzzentrums München an der Technischen Universität München haben nun erfasst, welche und wie viele Proteine in welchen Zelltypen vorhanden sind.

Biowissenschaften - 03.11.2015
Stammzellen unter Zugzwang
Stammzellen unter Zugzwang
Werden Zellen gedehnt oder gestaucht, verändert sich ihr Erbgut Stammzellen können fühlen und auf mechanische Reize von außen reagieren. Dies ist ein Ergebnis der Forschungsgruppe um Sara Wickström, Forschungsgruppenleiterin am Max-Planck-Institut für Biologie des Alterns in Köln. Äußere Reize verändern die DNA im Zellkern und damit die Aktivität von Genen, die für die Differenzierung der Stammzellen benötigt werden.

Gesundheit - 02.11.2015
Etwa 5 Prozent aller Deutschen mit Diabetes von Verlust der Sehkraft bedroht
Gutenberg-Gesundheitsstudie der Universitätsmedizin Mainz liefert erstmals fundierte Zahlen für Deutschland Allein in der Altersgruppe von 35 bis 74 Jahren sind mehr als 140. Menschen in Deutschland von Sehverlust durch die Blutzuckererkrankung Diabetes mellitus bedroht. Diese Hochrechnung beruht auf einer Studie der Universitätsmedizin Mainz, die erstmalig fundierte Zahlen für Deutschland liefert.

Physik - Biowissenschaften - 02.11.2015
Effektivere Nutzung von Biomasse
Effektivere Nutzung von Biomasse
Meist erfordert die Gewinnung von Energie oder Wertstoffen aus Pflanzen viele Verfahrensschritte und aggressive Chemikalien. Um diese Prozesse effizienter und ressourcenschonender zu gestalten, suchen Forscher geeignete Enzyme. Mit Hilfe von Neutronen haben nun Wissenschaftler den Wirkungsmechanismus der Enzymklasse der Glycosidasen untersucht.

Gesundheit - 30.10.2015
Lymphoide Zellen des angeborenen Immunsystems sind lokale Abwehrzellen
Lymphoide Zellen des angeborenen Immunsystems sind lokale Abwehrzellen
Immunologe der Universitätsmedizin Mainz liefert neue Erkenntnisse über Lebensweg von Zellen des angeborenen Immunsystems / Publikation in Science Eine Gruppe von Lymphozyten, sogenannte "Innate Lymphoid Cells" (ILCs), gelten als wichtige Akteure des angeborenen Immunsystems. Sie nehmen zentrale Aufgaben bei der Abwehr von Infektionserregern im menschlichen Körper wahr.

Biowissenschaften - Gesundheit - 30.10.2015
Das Tauziehen der Bakterien
Biofilme lösen als bakterielle Rückzugsgebiete Probleme bei der Antibiotikabehandlung sowie der Reinigung von medizinischen Schläuchen aus und tragen zur Verbreitung von resistenten Krankheitserregern bei. Ein Biofilm entsteht, wenn sich Bakterien an Oberflächen anheften und dort vermehren. Dieser kann - auch wenn ursprünglich aus einem einzelnen Bakterium entstanden - Zellen mit verschiedenen Eigenschaften entwickeln.

Gesundheit - Biowissenschaften - 30.10.2015
Neue Hochdurchsatz-Methode für Analyse von Krebsgenen
Neue Hochdurchsatz-Methode für Analyse von Krebsgenen
Ein internationales Forscherteam um Prof. Roland Rad vom Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München (TUM) hat zusammen mit Kollegen vom Wellcome Trust Sanger Institut eine neue ­Hoch­durch­satz­-­Me­tho­de­ entwickelt, die es ermöglicht, gleichzeitig mehrere Gene in erwachsenen Mäusen zu mutieren.

Gesundheit - Physik - 30.10.2015
"Wir suchen die Nadeln im Heuhaufen"
Funktioniert nach dem Kartoffeldruck-Prinzip, nur im molekularen Maßstab und hoch präzise: Mit der "Polymer Pen Lithografie" stempeln die Forscher ein Nano-Muster auf eine Oberfläche. An den so entstehenden Oberflächenstrukturen bleiben die Krebszellen hängen. Eine große Sorge vieler Krebspatienten ist die mögliche Metastasenbildung - die "Streuung" des Tumors.

Physik - Elektrotechnik - 30.10.2015
Solartechnik
Mechanismus könnte Effizienz von Solarzellen verdoppeln Ein internationales Team von Forschenden der Universitäten Cambridge, Lund und Kiel sowie des Forschungsinstitutes AMOLF in Amsterdam haben erstmals die sogenannte Singulett-Spaltung in Echtzeit beobachtet und aufgeklärt. Das Phänomen könnte bei der Entwicklung von hoch-effizienten Solarzellen helfen.