news 2014


Kategorie

Jahre
2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 | 2018 | 2019 | 2020 | 2021 | 2022 |



Ergebnisse 61 - 80 von 684.


Biowissenschaften - Gesundheit - 21.11.2014
Gliazellen können unter bestimmten Bedingungen im zerebralen Kortex in Nervenzellen reprogrammiert werden
Möglicher Einsatz für zelluläre Reparaturen im Gehirn Gliazellen des Gehirns können in verletzten Hirnarealen zur Bildung von funktionsfähigen Nervenzellen angeregt werden. Vermittelt wird diese Reaktion von den Proteinen Sox2 und Ascl1. Dies berichten Wissenschaftler von der Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU), vom Helmholtz Zentrum München und der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München im Fachjournal Stem Cell Reports .

Astronomie / Weltraum - 21.11.2014
SFB zur Erforschung des Milchstraßensystems wird seine erfolgreiche Arbeit fortsetzen
Der Sonderforschungsbereich ,,Das Milchstraßensystem" (SFB 881) wird seine erfolgreiche Arbeit an der Ruperto Carola für weitere vier Jahre fortsetzen. Nach einer internationalen Begutachtung hat die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) für eine zweite Förderperiode Mittel in Höhe von gut neun Millionen Euro bewilligt.

Chemie - Gesundheit - 21.11.2014
Vergleich zwischen Kulturen und Epochen: Was Diskurse über Schwächen auslösen können
Naturwirkstoffe im Rechner zerkleinern und verstehen Software identifiziert wirksame Bestandteile in komplexen Molekülen FRANKFURT. Antibiotika-resistente Keime, gefährliche Viren, Krebs: Ungelöste medizinische Probleme erfordern neue und bessere Arzneimittel. Inspiration für neue Wirkstoffe könnte aus der Natur kommen.

Gesundheit - Biowissenschaften - 21.11.2014
Ein Gen für die Hirngröße, das nur der Mensch hat
Ein Gen für die Hirngröße, das nur der Mensch hat
Auf den Spuren der Evolution: Max-Planck-Forscher entdecken einen Schlüssel für die Vermehrung von Gehirn-Stammzellen Rund 99 Prozent der Gene haben wir Menschen mit den Schimpansen gemeinsam, der kleine Rest unterscheidet uns. Ein wichtiger Unterschied: Das Gehirn des Menschen ist dreimal so groß wie das von Schimpansen.

Biowissenschaften - Gesundheit - 21.11.2014
Von der Stammzelle zur Nervenzelle in wenigen Wochen
Von der Stammzelle zur Nervenzelle in wenigen Wochen
Max-Planck-Forscher beobachten Stammzellen im lebenden Gehirn Auf Stammzellen ruhen die Hoffnungen vieler Mediziner. Sie könnten beispielsweise abgestorbene Nervenzellen nach einem Schlaganfall ersetzen. Bislang war es jedoch nicht möglich, Stammzellen live dabei zu beobachten, wie sie sich zu voll funktionsfähigen Nervenzellen entwickeln.

Biowissenschaften - Gesundheit - 20.11.2014
Tübinger Forscher entdecken einen im Pflanzenreich weit verbreiteten Stickstoffsensor
Tübinger Forscher entdecken einen im Pflanzenreich weit verbreiteten Stickstoffsensor
Eine Erfindung der Evolution erweist sich als Erfolgsmodell Mengenmäßig ist Stickstoff einer der wichtigsten Nährstoffe für das Wachstum pflanzlicher Organismen - von einfachen Algen bis zu hochentwickelten Blütenpflanzen. Stickstoff ist für den Aufbau aller wesentlichen Zellbausteine nötig. Eine gute Versorgung führt zu einem schnelleren Pflanzenwachstum, daher wird Stickstoff häufig als Dünger in der Landwirtschaft eingesetzt.

Physik - Astronomie / Weltraum - 20.11.2014
Deutscher Supercomputer ist Energiespar-Weltmeister
Signale von sterbenden Doppelsternen Strahlung gibt Auskunft über die Expansion des Universums FRANKFURT. Wenn ein Neutronenstern um ein schwarzes Loch kreist, trudelt es in einer spiralförmigen Bewegung unweigerlich darauf zu, bis die beiden Systeme verschmelzen. Dabei senden sie Strahlung aus, die Gravitationswellen.

Physik - 20.11.2014
Ultrakurze Röntgenblicke in die Nanowelt
Ultrakurze Röntgenblicke in die Nanowelt
Ultrakurze, hochintensive Röntgenblitze, wie sie an Freie-Elektronen-Lasern erzeugt werden, öffnen das Tor zu einer bisher unbekannten Welt. Mit ihrer Hilfe ,,fotografieren" Wissenschaftler den Aufbau kleinster Strukturen, wie etwa die Anordnung von Atomen in Molekülen. Um nicht nur die räumliche sondern auch die zeitliche Auflösung weiter zu verbessern, müsste man die genaue Dauer und Intensität der Röntgenblitze kennen.

Gesundheit - Chemie - 20.11.2014
Pflanzen verteidigen ihr Revier mit Giftstoffen
Pflanzen verteidigen ihr Revier mit Giftstoffen
Pflanzliche Toxine hemmen Histon-Deacetylasen von Nachbarpflanzen und beeinträchtigen so deren Wachstum Pflanzliche Kriegsführung ist subtil und höchst komplex. Mit Hilfe eigens produzierter chemischer Stoffe versuchen Pflanzen, sich ihren Platz an der Sonne zu sichern und gegen Nachbarn zu verteidigen.

Biowissenschaften - Physik - 20.11.2014
Optogenetik: Natriumpumpe als Lichtschalter
Optogenetik: Natriumpumpe als Lichtschalter
Die Struktur der lichtgetriebenen Ionenpumpe KR2 liefert eine Blaupause für mögliche neue Werkzeuge der Optogenetik Forschern aus Jülich, Frankfurt, Grenoble und Moskau ist es gelungen, die Struktur der lichtaktivierten bakteriellen Ionenpumpe KR2 zu entschlüsseln und sie anschließend mit einfachen Mitteln von einer Natriumin eine Kaliumpumpe umzuwandeln.

Biowissenschaften - Chemie - 19.11.2014
Qualitätskontrolle in den Kraftwerken der Zelle
Qualitätskontrolle in den Kraftwerken der Zelle
Freiburger Forscherteam entdeckt Mechanismus, der in den Mitochondrien defekte Membranproteine aussortiert Freiburg, 19. Richtige Menge, richtige Funktion: Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler um Dr. Martin van der Laan haben neue Erkenntnisse über die Konstruktionspläne von Mitochondrien gewonnen.

Physik - Chemie - 19.11.2014
Mainzer Alpha-Röntgen-Spektrometer liefert Daten vom Kometen Tschurjumow-Gerasimenko
Mainzer Alpha-Röntgen-Spektrometer liefert Daten vom Kometen Tschurjumow-Gerasimenko
Durch Messungen soll chemische Zusammensetzung der Kometenoberfläche bestimmt werden Obwohl die Umstände der Landung nicht besonders glücklich waren, ist die Begeisterung groß. Zum ersten Mal in der Geschichte der Raumfahrt ist ein Forschungsgerät auf einem Kometen gelandet. Auch wenn der Lander Philae auf dem Kometen Tschurjumow-Gerasimenko nicht wie erwartet zum Stehen gekommen ist, haben die Verantwortlichen der ESA-Mission Grund zur Freude.

Gesundheit - Biowissenschaften - 19.11.2014
Bakterieninfektion unterdrückt schützende Immunantwort bei Neurodermitis
Bakterieninfektion unterdrückt schützende Immunantwort bei Neurodermitis
Nahezu jedes vierte Kind ist von Neurodermitis betroffen und auch bei Erwachsenen tritt diese Hauterkrankung häufig auf. Viele Patienten bekommen in den trockenen und offenen Hautbereichen zusätzlich Infektionen zum Beispiel mit dem krankmachenden Bakterium Staphylococcus aureus, das bei Neurodermitis-Patienten verstärkt auf der Haut zu finden ist.

Umwelt - Geowissenschaften - 19.11.2014
Afrika
Spuren von angebautem Getreide im Sudan schon vor 7. Jahren Die Menschen in Ostafrika ernährten sich bereits vor 7. Jahren und damit mehrere Jahrhunderte früher als bisher bekannt von angebautem Getreide. Einem Forschungsteam aus Barcelona, Treviso, London und Kiel gelang der Nachweis uralter Gersteund Weizenreste in Grabbeigaben und Zähnen von zwei jungsteinzeitlichen vorgeschichtlichen Friedhöfen im Zentralsudan und Nubien.

Gesundheit - Biowissenschaften - 18.11.2014
Mainzer Wissenschaftler finden neuen Ansatz zur Therapie von Alzheimer
Schuppenflechte-Medikament möglicherweise zur Behandlung von Alzheimererkrankung geeignet / Veröffentlichung in Neurology Weltweit leiden geschätzte 35 Millionen Menschen derzeit an Demenz. Bis im Jahr 2050 ist mit 135 Millionen Patienten weltweit zu rechnen. Die Erkrankung zählt bereits heute zu den häufigsten Gesundheitsproblemen im höheren Lebensalter, weshalb Experten zukünftig mit einer steigenden Anzahl von Betroffenen rechnen.

Umwelt - Geowissenschaften - 18.11.2014
Hamburg begrüßt die neue SONNE
Hamburg begrüßt die neue SONNE
Das neu gebaute Forschungsschiff SONNE ist zu Gast in Hamburg und lädt Interessierte ein, einen Blick hinter die Kulissen eines hochmodernen Forschungsschiffs zu werfen beim "Open Ship" am Freitag, 21.11., und Samstag, 22.11., 10 bis 16 Uhr, letzter Einlass 15. Uhr, Hamburger überseebrücke (bei der CAP SAN DIEGO).

Pädagogik - Gesundheit - 18.11.2014
Rotweinbestandteil Resveratrol wirkt entzündungshemmend bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen
Rotweinbestandteil Resveratrol wirkt entzündungshemmend bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen
Naturstoff bindet an Regulatorprotein KSRP und aktiviert dieses / Publikation in Nucleic Acids Research Der in Rotwein vorkommende Naturstoff Resveratrol hemmt die Bildung von Entzündungsfaktoren, die Herz-Kreislauf-Erkrankungen auslösen. Das fand eine Forschergruppe vom Institut für Pharmakologie der Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) in Kooperation mit Wissenschaftlern der Friedrich-Schiller-Universität Jena und der Universität Wien heraus.

Mathematik - Physik - 18.11.2014
Neue Lösungsmethode für Boltzmann-Gleichung
LMU-Physiker haben einen Algorithmus entwickelt, mit dem sich die Boltzmann-Gleichung auf aktiv angetriebene Teilchensysteme anwenden lässt. Dadurch haben sie unbekannte Muster kollektiver Teilchenbewegung entdeckt. Die Abbildung zeigt das neu entdeckte Muster, bei dem sich Cluster aktiver Teilchen wie auf parallelen Straßen anordnen und sich in entgegengesetzte Richtungen bewegen.

Biowissenschaften - Gesundheit - 18.11.2014
Wie man Eiweißmolekülen in die Taschen schauen kann
Wie man Eiweißmolekülen in die Taschen schauen kann Wissenschaftlern der Arbeitsgruppe Medizinische Chemie um Jörg Rademann, Professor für Pharmazie der Freien Universität Berlin, sowie der Universität Leipzig ist ein neuer Einblick in sogenannte Taschen von Proteinen gelungen. Diese Vertiefungen und Gräben auf der Oberfläche von Eiweißmolekülen sind für deren korrektes Funktionieren verantwortlich.

Biowissenschaften - Gesundheit - 18.11.2014
Wie man Eiweißmolekülen in die Taschen schauen kann
Pharmawissenschaftler der Freien Universität erforschen neues Verfahren zur besseren Wirksamkeit von Medikamenten Wissenschaftlern der Arbeitsgruppe Medizinische Chemie um Jörg Rademann, Professor für Pharmazie der Freien Universität Berlin, sowie von der Universität Leipzig ist ein neuer Einblick in sogenannte Taschen von Proteinen gelungen.