news 2011

« ZURÜCK

Recht/Forensik



Ergebnisse 1 - 4 von 4.


Recht / Forensik - 28.12.2011
Studie: Mobbing ist ein Gruppenphänomen
Wissenschaftler der Freien Universität finden empirischen Beleg für Objektivierbarkeit Mobbing ist einer Studie von Organisationspsychologen der Freien Universität Berlin zufolge ein Gruppenphänomen. Wie Jens Eisermann und Elisabetta De Costanzo vom Arbeitsbereich Wirtschafts- und Sozialpsychologie der Universität erstmals empirisch belegten, beruht die Wahrnehmung von Mobbing nicht allein auf der subjektiven Einschätzung einzelner Personen; es tritt in betroffenen Abteilungen objektivierbar gehäuft auf.

Recht / Forensik - Wirtschaft / Betriebswissenschaft - 15.08.2011
Nuklearkatastrophe von Fukushima: Aktuelle Studie über Haftungsprobleme
Juristische Studie gibt ersten umfassenden Überblick über Haftungsprobleme der Nuklearkatastrophe von Fukushima 15. August 2011 Mit  zu erwartenden Ersatzforderungen von bis zu 90 Milliarden Euro ist die Nuklearkrise von Fukushima der bisher größte Haftungsfall in der japanischen Geschichte. Zu rechnen ist mit Entschädigungsansprüchen einer Vielzahl von Opfergruppen, angefangen von evakuierten Personen und Kraftwerkspersonal über Bauernverbände, Fischereikooperationen bis hin zu Industrie- und Tourismusunternehmen.

Recht / Forensik - 12.05.2011
„Soziales Recht“: Neue Zeitschrift verbindet Arbeits- und Sozialrecht
Juristen der Universität Göttingen geben Fachblatt heraus – erste Ausgabe im Mai 2011 (pug) „Soziales Recht – Wissenschaftliche Zeitschrift für Arbeits- und Sozialrecht“ ist der Titel einer neuen Fachzeitschrift, die ab Montag, 16. Mai 2011, von Wissenschaftlern am Institut für Arbeitsrecht der Universität Göttingen herausgegeben wird.

Sozialwissenschaften - Recht / Forensik - 11.05.2011
Alterskriminalität: Trau Keinem über 30
Trau Keinem über 30 - die Ergebnisse eines Forschungsprojekts der kriminologischen Abteilung des Max-Planck-Instituts für ausländisches und internationales Strafrecht in Freiburg rücken den alten Sponti-Spruch in ein ganz neues Licht. Senioren sitzen alkoholisiert hinterm Steuer, begehen Vermögens- oder Betrugsdelikte, mogeln bei der Steuererklärung oder betrügen ihre Versicherung, fahren schwarz und stehlen.

Diese Website verwendet Cookies und Analysetools, um die Benutzerfreundlichkeit der Website zu verbessern. Weitere informationen. |