news

news

News from the Lab (news.myScience.ch)

  • News from the Lab’ is a selection of scientific works that are significant or interesting for a broad readership. 
  • The selection of news is made by the team of myScience.ch. There is no right to be published or automatic publishing.
  •  RSS Feeds (Add this page to your bookmarks)

Kategorie


Jahre
2020 | 2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009


Ergebnisse 21 - 40 von 256.


Sozialwissenschaften - Innovation - 12.02.2020
Unterschiedliche Akzeptanz des Einsatzes von Gesichtserkennungstechnologie in China, Deutschland, Großbritannien und den USA
Team von Wissenschaftlerinnen der Freien Universität Berlin und der Universität St. Gallen befragte 6.500 Menschen in vier Ländern Einer Studie von Wissenschaftlerinnen der Freien Universität Berlin und der Universität St. Gallen zufolge akzeptieren 51 Prozent der befragten Internetnutzerinnen und -nutzer den Einsatz von Gesichtserkennungstechnologie und sind der Meinung, dass die Vorteile gegenüber den Nachteilen überwiegen.

Biowissenschaften - Chemie - 12.02.2020
Spurwechsel im Zellskelett
Spurwechsel im Zellskelett
Transportproteine können zwischen Mikrotubuliund Aktin-Netzwerk wechseln Viele Amphibien und Fische können ihre Farbe wechseln, um sich besser an ihre Umgebung anzupassen. Münchener Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler haben nun die dafür notwendigen molekularen Mechanismen im Zellskelett untersucht und potenzielle Evolutionswege aufgedeckt.

Biowissenschaften - Gesundheit - 11.02.2020
Schlaganfall: Makrophagen wandern aus dem Blut ein
Schlaganfall: Makrophagen wandern aus dem Blut ein
Molekularer Schalter in Knochenmarksstammzellen hilft Erforschung von Entzündungsprozessen im Gehirn Makrophagen sind als Teil des angeborenen Immunsystems für die Hirnentwicklung und -funktion unablässig. Mit einer neuartigen Methode brachten Wissenschaftler des Universitätsklinikums Jena, der Universität Bonn und des Memorial Sloan Kettering Cancer Center in New York (USA) Makrophagen zum Leuchten, die im Knochenmark gebildet wurden.

Biowissenschaften - Gesundheit - 11.02.2020
Anästhetikum für Fliegenlarven ermöglicht bessere Visualisierung von Organen und Zellen
Kleine Abweichungen in der Zusammensetzung einer Zelle können ihre Funktion radikal verändern, und Krankheiten wie Diabetes, Krebs oder neuronale Funktionsstörungen hervorrufen. Wissenschaftler des Europäischen Laboratoriums für Molekularbiologie, des Instituts für Genetik, des CECAD und Center for Molecular Medicine Cologne (CMMC) der Universität zu Köln sowie des Max-Planck-Instituts für Biologie des Alterns haben eine Methode entwickelt, um die Zellen in der lebenden Fruchtfliegenlarve zu beobachten und zelluläre Prozesse zu verfolgen.

Physik - 10.02.2020
Quantentechnologien: Neue Einblicke in supraleitende Vorgänge
Quantentechnologien: Neue Einblicke in supraleitende Vorgänge
Die Entwicklung eines Quantencomputers, der Probleme lösen kann, die klassische Computer nur mit großem Aufwand oder gar nicht meistern - das ist das Ziel, dem derzeit immer mehr Forscherteams auf der ganzen Welt hinterhereifern. Der Grund: Quanteneffekte, die der Welt der kleinsten Teilchen und Strukturen entspringen, ermöglichen viele neue technologische Anwendungen.

Astronomie / Weltraum - 07.02.2020
Galaxien-Entstehung ohne Dunkle Materie simuliert
Galaxien-Entstehung ohne Dunkle Materie simuliert
Studie der Universität Bonn stellt ein Universum nach, in dem Newtons Gesetze nur eingeschränkt gelten Erstmals haben Forscher der Universitäten Bonn und Straßburg die Bildung von Galaxien in einem Universum simuliert, das ohne Dunkle Materie auskommt. Für die Nachstellung dieses Prozesses am Rechner haben sie stattdessen Newtons Gravitationsgesetze modifiziert.

Informatik / Telekom - Biowissenschaften - 06.02.2020
Wettervorhersage am PC: Neuer Algorithmus stellt Leistung von Großrechenanlagen in den Schatten
Wettervorhersage am PC: Neuer Algorithmus stellt Leistung von Großrechenanlagen in den Schatten
Algorithmus löst komplexe Fragestellungen auf einem PC einfacher, mit größerer Genauigkeit und weniger Rechnerleistung als Superrechner Das enorme Wachstum der Rechnerleistungen, das in den vergangenen 60 Jahren zu beobachten war, wird voraussichtlich schon bald zum Stillstand kommen. Allerdings erfordern komplexe Systeme wie zum Beispiel Wettervorhersagen hohe Rechnerkapazitäten und die damit verbundenen Kosten werden zu einem begrenzenden Faktor, wenn große Datenmengen zu verarbeiten sind.

Geschichte / Archeologie - 06.02.2020
Konstruierte Geschichtsbilder
Konstruierte Geschichtsbilder
Göttinger Historikerin untersucht Entwicklung und Wirken des Hansischen Geschichtsvereins (pug) Führend in der damaligen Schiffstechnologie, fortschrittlich im Recht und kampferprobt gegen Seeräuber: Die Hanse gilt als vorbildlicher Zusammenschluss von Kaufleuten und Städten, einmalig in Europa und maßgeblich von Deutschen initiiert und getragen.

Pädagogik - Wirtschaft / Betriebswissenschaft - 05.02.2020
Weniger Werbung für ,,Kalorienbomben
Weniger Werbung für ,,Kalorienbomben" im Kinder-TV
Studie der Universität Bonn: Selbstverpflichtung der Konzerne zeigt zumindest Teil-Erfolge Die Zahl der Kinder mit Übergewicht hat stark zugenommen. Neben psychischen Problemen sind damit auch chronische Erkrankungen wie Diabetes, Bluthochdruck und Gelenkverschleiß auf dem Vormarsch. Einige Lebensmittelund Getränkekonzerne haben auf EU-Ebene eine Selbstverpflichtung unterzeichnet, an Kinder gerichtete Werbung für stark fett-, zuckerund salzhaltige Lebensmittel einzuschränken.

Biowissenschaften - Gesundheit - 05.02.2020
Wie sich ein Pilz im Körper unsichtbar macht
Wie sich ein Pilz im Körper unsichtbar macht
Während es Viren und Bakterien regelmäßig schaffen, den menschlichen Organismus zu infizieren, gelingt das Pilzen nur sehr selten. Der Grund: Sie sind für das menschliche Immunsystem sehr leicht zu erkennen, da ihre Zellen von einer festen Zellwand aus Chitin und anderen komplexen Zuckern umgeben sind.

Agronomie / Lebensmittelingenieur - Biowissenschaften - 05.02.2020
Hummeln mögen wenig Fett
Ernährung von Hummeln hat Einfluss auf Fortpflanzungsfähigkeit und Überleben Sterben Bienen an falscher Ernährung? Professorin Sara Diana Leonhardt erforscht mit ihrer Arbeitsgruppe am Wissenschaftszentrum Weihenstephan der Technischen Universität München (TUM) die Interaktionen von Pflanzen und Insekten.

Umwelt - 05.02.2020
Zeigt: Asiatische Hornisse erreicht Hamburg
Zeigt: Asiatische Hornisse erreicht Hamburg
Die Asiatische Hornisse (Vespa velutina nigrithorax) hat Hamburg erreicht. Erstmals identifizierten Wissenschaftler des Centrums für Naturkunde der Universität zusammen mit Bürgerwissenschaftlern ein lebendes Exemplar in Norddeutschland. Die Studie, die zudem den aktuellen Wissensstand zur Invasion dieser Art zusammenfasst, ist in der aktuellen Ausgabe des Fachmagazins ,,Evolutionary Systematics" erschienen.

Umwelt - Biowissenschaften - 05.02.2020
Bienen und Kulturpflanzen
Bienen und Kulturpflanzen
Universität Freiburg veröffentlicht Leitfaden für brasilianische Landwirte über die Bedeutung bestäubender Insekten Forschende der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg haben über mehrere Jahre Daten über die globale Pflanzenbestäubung wichtiger Kulturpflanzen, zu denen vor allem Obst und Gemüse zählen, gesammelt.

Biowissenschaften - Chemie - 05.02.2020
Kleine Mutation mit schwerwiegenden Folgen
Kleine Mutation mit schwerwiegenden Folgen
Kleinwuchs und andere Entwicklungsstörungen sind die Folgen eines bestimmten Gendefekts. Forscher der Universitäten in Würzburg und Regensburg haben jetzt dieses Gen genauer untersucht. Es hat eine Familie in Würzburg getroffen: Bei ihr ist das Alazami-Syndrom aufgetreten - eine schwerwiegende Krankheit, die sich unter anderem durch Kleinwuchs und weitere Entwicklungsstörungen äußert.

Gesundheit - 04.02.2020
Süße Nanopartikel tricksen die Niere aus
Forschende konstruieren kleinste Teile mit Zuckermolekülen, um Nebenwirkungen bei der Krebstherapie zu verhindern In den vergangenen zehn Jahren konnte die Nanomedizin dazu beitragen, Krebserkrankungen besser zu erkennen und zu behandeln. Da Nanopartikel mehrere 100-mal kleiner sind als das kleinste Sandkorn, können sie im Blutkreislauf leicht zum Tumor gelangen.

Biowissenschaften - Chemie - 04.02.2020
Dem Geheimnis der Zellregulation auf der Spur
Dem Geheimnis der Zellregulation auf der Spur
Forscher der Uni Bonn entwickeln eine neue Methode zur Strukturaufklärung von langen Ribonukleinsäuren Ribonukleinsäuren (RNA) sorgen dafür, dass die Blaupause im Zellkern in lebenswichtige Proteine übersetzt und die Zellfunktionen reguliert werden. Allerdings ist wenig über die Struktur und Funktionsweise besonders langer RNAs, die aus hunderten oder tausenden Bausteinen bestehen, bekannt.

Gesundheit - Pharmakologie - 04.02.2020
Hepatitis B: Neuer Therapieansatz
Hepatitis B: Neuer Therapieansatz
Therapeutische Impfung könnte chronische Hepatitis-B-Infektionen ausheilen Forschende der Technischen Universität München (TUM), des Helmholtz Zentrums München und des Deutschen Zentrums für Infektionsforschung (DZIF) haben einen neuen Therapieansatz zur Heilung chronischer Hepatitis B entwickelt. Sie fanden heraus, dass die große Menge an Proteinen, die das Hepatitis-B-Virus in der Leber bildet, die körpereigene Abwehr hemmt.

Umwelt - Materialwissenschaft - 03.02.2020
Neue Methode zur Entfernung von Öl aus Gewässern
Neue Methode zur Entfernung von Öl aus Gewässern
Forscher der Uni Bonn haben ein umweltfreundliches Verfahren nach dem Vorbild der Natur entwickelt Öl stellt für Wasserlebewesen eine erhebliche Gefahr dar. Forscher der Universitäten Bonn und Aachen sowie der Heimbach-GmbH haben eine neue Methode entwickelt, solche Verunreinigungen zu beseitigen: Textilien mit speziellen Oberflächeneigenschaften schöpfen das Öl dabei passiv ab und transportieren es in einen schwimmenden Behälter.

Umwelt - Biowissenschaften - 03.02.2020
Der Klimawandel beeinträchtigt die Bodengesundheit
Der Klimawandel beeinträchtigt die Bodengesundheit
Forscher der Unis Kassel und Bonn zeigen, dass sich nach Hitzeund Trockenstress Bodenkeime ausbreiten Der Klimawandel beeinträchtigt die Gesundheit landwirtschaftlich genutzter Böden. Durch eine Zunahme der Hitze und Trockenheit hat der krankheitserregende Pilz Pythium ultimum leichtes Spiel. Wie ein internationales Forscherteam unter Federführung der Universitäten Kassel und Bonn zeigt, sorgt der Pilz nach einem trocken-heißen Stressereignis bei Erbsen fast zum Totalausfall der Ernte.

Gesundheit - Pharmakologie - 03.02.2020
Neuer Therapieansatz zur Umkehr der Herzschwäche
Neuer Therapieansatz zur Umkehr der Herzschwäche
MHH-Forscher entwickeln Blockadeverbindung gegen regulatorischen Hauptschalter für Herzinsuffizienz Bei einer Herzschwäche oder Herzinsuffizienz ist das Herz nicht mehr in der Lage, eine ausreichende Menge Blut durch den Körper zu pumpen. Das kann dazu führen, dass Organe, Muskeln oder andere Gewebe nicht mehr ausreichend mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgt sind.

Diese Website verwendet Cookies und Analysetools, um die Benutzerfreundlichkeit der Website zu verbessern. Weitere informationen. |