news

news

News from the Lab (news.myScience.ch)

  • News from the Lab’ is a selection of scientific works that are significant or interesting for a broad readership. 
  • The selection of news is made by the team of myScience.ch. There is no right to be published or automatic publishing.
  •  RSS Feeds (Add this page to your bookmarks)

Kategorie

Jahre
2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 | 2018 | 2019 | 2020 | 2021 |



Ergebnisse 101 - 120 von 322.


Biowissenschaften - Gesundheit - 05.10.2021
Schützt Nervenzellen vor dem Niedergang: ein ungewöhnliches Molekül als Schutzschild
Schützt Nervenzellen vor dem Niedergang: ein ungewöhnliches Molekül als Schutzschild
Der aus Bodenbakterien isolierte Naturstoff Collinolacton reduziert im Laborversuch künstlich verursachten Stress auf Nervenzellen und schützt sie dadurch vor Schäden, wie sie bei neurodegenerativen Erkrankungen auftreten. Das fand ein internationales Forschungsteam unter der Leitung von Stephanie Grond vom Institut für Organische Chemie der Universität Tübingen in einer Studie heraus, die in der Fachzeitschrift Angewandte Chemie veröffentlicht wurde.

Gesundheit - Psychologie - 05.10.2021
Fakten oder Furcht
Was motiviert Menschen dazu, sich an Coronaregeln zu halten: Fundierte Informationen oder die Angst vor der Ansteckung? Diese Frage hat ein Team der Uni und des Uniklinikums Würzburg untersucht - mit einem Überraschenden Ergebnis. Bleiben Sie zu Hause! Verlassen Sie Ihre Wohnung nur für wirklich dringende Erledigungen! Treffen Sie sich nicht mit Freunden und Verwandten! Mit diesem eindringlichen Appell an die Bevölkerung wollten Verantwortliche aus der Politik in Deutschland in der Zeit des ersten Lockdowns im Frühjahr 2020 die Ausbreitung des SARS-CoV-2-Virus verhindern.

Gesundheit - Biowissenschaften - 04.10.2021
Inhalations-Anästhetika machen Blut-Hirn-Schranke durchlässiger
Inhalations-Anästhetika machen Blut-Hirn-Schranke durchlässiger
Isofluran könnte Medikamente ins Gehirn transportieren In fast allen Organen ist der nahezu uneingeschränkte Austausch von Substanzen durch die Blutgefäße ins Gewebe möglich. Nur der Transport ins Gehirn wird stark kontrolliert. Grund dafür ist die Blut-Hirn-Schranke, die den Transport von körperfremden Substanzen ins Gehirn verhindert.

Gesundheit - Sozialwissenschaften - 04.10.2021
Krebsrisiko deutlich erhöht
Krebsrisiko deutlich erhöht
Kinder mit den seltenen Erbkrankheiten Fanconi-Anämie und Ataxia teleangiectatica haben ein stark erhöhtes Risiko, an Krebs zu erkranken. Ein Forschungsteam hat dieses Risiko nun erstmals in Zahlen gefasst. Die Fanconi-Anämie (FA) und die Ataxia teleangiectatica (AT) sind seltene genetische Erkrankungen mit einem erhöhten Krebsrisiko.

Biowissenschaften - Umwelt - 04.10.2021
Forscher entdecken unbekannte Baumart in Ruanda
Forscher entdecken unbekannte Baumart in Ruanda
Die Botaniker Eberhard Fischer und Dorothee Killmann von der Universität in Koblenz entdeckten im Bergregenwald in Ruanda ein Mahagoni-Baum. Dieser erwies sich nach eingehender Untersuchung als eigene Art. Der bis zu 30 Meter hohe Mahagoni-Baum wurde bislang irrtümlich mit einer ähnlichen Art verwechselt.

Biowissenschaften - Chemie - 01.10.2021
Entscheidender Schritt bei der Umwandlung von Biomasse in Methan identifiziert
Forschende finden das enzymatische Glied bei der Bildung von Methan aus Fettsäuren durch kooperierende Mikroorganismen Die mikrobielle Produktion von Methan aus organischem Material ist ein wesentlicher Prozess im globalen Kohlenstoffkreislauf und eine wichtige Quelle für erneuerbare Energie. Dieser natürliche Vorgang beruht auf einer kooperativen Interaktion zwischen unterschiedlichen Mikroorganismen-Typen: den gärenden Bakterien und den methanbildenden Archaeen.

Umwelt - 01.10.2021
Netto-Null-Emissionen sind möglich
Studie von RWTH Aachen und ETH Zürich in der Zeitschrift Science veröffentlicht.   Seit den frühen 1950er Jahren haben synthetische Kunststoffe in fast alle Bereiche des Lebens Einzug gehalten, hierzu gehören Verpackungen, Transport, Gebäude, und auch das Gesundheitswesen. Infolgedessen hat sich der Kunststoffverbrauch zwischen 1964 und 2014 verzwanzigfacht, von 15 auf 311 Millionen Tonnen pro Jahr.

Chemie - 01.10.2021
Neuartiger Prozess zur industriellen Produktion von Grundchemikalien entwickelt
Forscherinnen und Forscher der Freien Universität Berlin finden einen neuen Zugang zu Phosgen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Freien Universität Berlin haben einen neuartigen Prozess zur industriellen Produktion von Grundchemikalien entwickelt. Sie fanden einen neuen Zugang zu Phosgen, der ganz neue Wege bei der Herstellung von Grundstoffen ermöglicht.

Biowissenschaften - Gesundheit - 30.09.2021
Zellmarkierungsmethode aus der Mikroskopie für die PET-Bildgebung umgesetzt
Zellmarkierungsmethode aus der Mikroskopie für die PET-Bildgebung umgesetzt
Forscher entwickeln Bildgebungsmethoden, um Vorgänge im Körper von einzelnen Bausteinen bis zum Gesamtsystem zu untersuchen / Machbarkeitsstudie zur SNAP-tag-Technologie in der Fachzeitschrift ,,Chemical Communications" Mit bildgebenden Verfahren werden Vorgänge und Strukturen im Körper sichtbar, die dem Auge normalerweise verborgen bleiben.

Astronomie / Weltraum - Geowissenschaften - 30.09.2021
Bombardement von Planeten im frühen Sonnensystem
Untersuchungen zum Asteroiden Vesta liefern neue Erkenntnisse zur Entstehung erdähnlicher Planeten Der größte Asteroid unseres Sonnensystems - Vesta - war sehr viel früher einer umfangreichen Einschlagserie großer Gesteinskörper ausgesetzt als bislang angenommen. Zu dieser Schlussfolgerung kommen Forscher einer internationalen Kollaboration unter Beteiligung von Geowissenschaftlern der Universität Heidelberg und der Freien Universität Berlin.

Chemie - Materialwissenschaft - 29.09.2021
Das Unschmelzbare schmelzbar machen
Das Unschmelzbare schmelzbar machen
Chemikerinnen und Chemiker entwickeln Methode zur Herstellung von Gläsern aus nicht-schmelzbaren Verbindungen Chemikerinnen und Chemiker der Universität Jena haben einen Weg entwickelt, eigentlich nicht schmelzbare metallorganische Gerüstverbindungen - sogenannte MOFs - zu schmelzen. Dies erlaubt die schmelzebasierte Herstellung von Glasbauteilen für Anwendungen in der Energieund Umwelttechnik.

Recht - 28.09.2021
Guter Wille und praktische Probleme - Zusammenarbeit der Justizbehörden in Europa auf dem Prüfstand
Guter Wille und praktische Probleme - Zusammenarbeit der Justizbehörden in Europa auf dem Prüfstand
Presseinformation: Guter Wille und praktische Probleme - Zusammenarbeit der Justizbehörden in Europa auf dem Prüfstand Nr. 152 - 28.09.2021 Strafrechtswissenschaftler der Universität Göttingen legen Schwierigkeiten bei der konkreten Umsetzung offen   Die Justizbehörden der einzelnen EU-Länder arbeiten zusammen, um Terrorismus und Kriminalität zu bekämpfen.

Gesundheit - Sozialwissenschaften - 28.09.2021
Social Distancing Maßnahmen im Frühjahr 2020 haben COVID-19 in Deutschland effektiv eingedämmt
Frühe Kontaktbeschränkungen und Schulschließungen haben innerhalb von drei Wochen über 80 Prozent der COVID-Infektionen und über 60 Prozent der Todesfälle in Deutschland verhindert / Quasi-experimentelle wirtschaftswissenschaftliche Studie in Fachzeitschrift ,,PLoS ONE" erschienen Die Mitte März 2020 beschlossenen Maßnahmen zur Eindämmung der COVID-19-Pandemie haben in den folgenden drei Wochen sowohl die Mobilität der Bevölkerung stark reduziert als auch die Ausbreitung von COVID-19 effektiv begrenzt.

Biowissenschaften - 28.09.2021
Erfolg durch genetische Diversität: Ameisenkolonien ziehen mehr Nachkommen auf
Erfolg durch genetische Diversität: Ameisenkolonien ziehen mehr Nachkommen auf
Kolonien mit Ameisen unterschiedlicher Abstammung sind produktiver, vermutlich dank besserer Arbeitsteilung Ameisenkolonien mit größerer genetischer Diversität sind erfolgreicher als Kolonien, die aus Individuen gleicher Abstammung bestehen. Zu diesem Ergebnis kommt eine experimentelle Studie, bei der verschiedene Kolonien der Schwarzen Wegameise miteinander verglichen wurden.

Biowissenschaften - Gesundheit - 27.09.2021
Bakterien können Fitness ihres Wirts steigern
Freiburger Forschende analysieren Verhältnis von Gluconobacter-Bakterien und Fruchtfliegen Mikroorganismen können die Umwelt-Anpassung und Fortpflanzung ihrer Wirte steigern - wie im Einzelnen, das erforscht die Evolutionsbiologie immer genauer. Fabian Staubach und Yun Wang vom Institut für Biologie I der Universität Freiburg hat nun das Verhältnis von Gluconobacter-Bakterien und der Drosophila melanogaster (Fruchtfliegen) untersucht.

Agronomie / Lebensmittelingenieur - Sozialwissenschaften - 27.09.2021
Mit Hilfe von landwirtschaftlichen Betrieben soziale Ziele erreichen
Agrarwissenschaftler:innen führen systematische Literaturanalyse zu sozialen Funktionen von Landwirtschaft durch Landwirtschaftliche Betriebe produzieren Nahrungsmittel und Rohstoffe und sollen auch zum Umweltund Klimaschutz beitragen und mehr Tierwohl sicherstellen - darin besteht weitgehend Einigkeit.

Physik - Materialwissenschaft - 24.09.2021
Erster topologischer Laser aus vertikalen Resonatoren
Erster topologischer Laser aus vertikalen Resonatoren
Israelische und deutsche Forscherinnen und Forscher des Exzellenzclusters ct.qmat haben ein topologisches Lasernetzwerk in Sandkorngröße entwickelt. Die Forschungsergebnisse wurden in der Fachzeitschrift Science veröffentlicht. Israelische und deutsche Forscher:innen haben eine Methode entwickelt, um ein Netzwerk oberflächenemittierender Laser dazu zu bringen, wie ein einziger Laser zu agieren - als hocheffektives Lasernetzwerk von der Größe eines Sandkorns.

Maschinenbau - Materialwissenschaft - 24.09.2021
Immer in Bewegung bleiben: Ordnung schaffen durch konstanten Antrieb
Immer in Bewegung bleiben: Ordnung schaffen durch konstanten Antrieb
Forscher der Universität Göttingen untersuchen aktive Systeme mit Hilfe von Computersimulationen   Lebende Systeme lassen sich nicht so einfach mit den Standardgesetzen der Physik verstehen, wie dies bei Gasen, Flüssigkeiten oder Festkörpern der Fall ist. Lebende Systeme sind aktiv und zeigen faszinierende Eigenschaften: Sie können sich an ihre Umgebung anpassen, selbst antreiben oder auch selbst reparieren.

Geschichte / Archeologie - 24.09.2021
Genetische Abstammung und Erbe der Etrusker entschlüsselt
Genetische Abstammung und Erbe der Etrusker entschlüsselt
Die Etrusker, deren Hochphase in der Eisenzeit in Mittelitalien rund 800 Jahre v. Chr. begann, waren eng mit ihren Nachbarn verwandt, den Latinern in der Region Roms. Große Anteile des gemeinsamen genetischen Erbes deuten auf Vorfahren aus der osteuropäischen Steppe hin, die während der Bronzezeit nach Italien und Europa kamen, und die mit der Verbreitung der indogermanischen Sprachen in Europa in Verbindung gebracht werden.

Umwelt - 23.09.2021
Wie robust sind Ökosysteme? Schlüsselindikatoren erlauben Prognosen
Wie robust sind Ökosysteme? Schlüsselindikatoren erlauben Prognosen
Göttinger Forschungsteam an weltweiter Studie zu Zustand und Anpassungsfähigkeit beteiligt   Ökosysteme erbringen vielfältige Dienstleistungen für den Menschen. Diese hängen von grundlegenden Ökosystemfunktionen ab, die sowohl durch das vorherrschende Klima und Artenvorkommen als auch durch menschliche Eingriffe beeinflusst werden.