news

news

News from the Lab (news.myScience.ch)

  • News from the Lab’ is a selection of scientific works that are significant or interesting for a broad readership. 
  • The selection of news is made by the team of myScience.ch. There is no right to be published or automatic publishing.
  •  RSS Feeds (Add this page to your bookmarks)

Kategorie

Jahre
2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 | 2018 | 2019 | 2020 | 2021 | 2022 |



Ergebnisse 101 - 120 von 369.


Gesundheit - Biowissenschaften - 21.10.2022
Genkorrektur als mögliche Therapie bei Eisenspeicherkrankheit
Genkorrektur als mögliche Therapie bei Eisenspeicherkrankheit
Forschungsteam setzt CRISPR/Cas-Technologie zu Reparatur der C282Y-Mutation bei primärer Hämochromatose ein Stand: 21. Oktober 2022 Die erblich bedingte primäre Hämochromatose gehört zu den häufigsten angeborenen Stoffwechselerkrankungen in Europa. Bei dieser auch als Eisenspeicherkrankheit bezeichneten Störung kommt es zu einer Überladung des Körpers mit Eisen.

Umwelt - 21.10.2022
Globale Vegetationskarten aus Handy-Daten
Globale Vegetationskarten aus Handy-Daten
App iNaturalist hilft Forschung maßgeblich, globale Karten von Pflanzenmerkmalen zu erstellen Infomationslücken in globalen Karten zu Pflanzenmerkmalen können mit Daten aus Naturbestimmungsapps geschlossen werden. Dies konnten Forschende der Universität Leipzig, des Deutschen Zentrums für integrative Biodiversitätsforschung (iDiv) und weiterer Einrichtungen anhand von Daten der beliebten App iNaturalist zeigen.

Physik - 21.10.2022
Das Rätsel des anomalen magnetischen Moments des Myons
Das Rätsel des anomalen magnetischen Moments des Myons
Neue Berechnungen auf Basis fundamentaler Theorien weichen vom bisherigen Theoriewert ab Das anomale magnetische Moment des Myons ist eine wichtige Präzisionsgröße, um das Standardmodell der Teilchenphysik zu testen. Im letzten Jahr sorgte eine neue Messung für Aufsehen, da sie eine beträchtliche Abweichung zur theoretischen Vorhersage bestätigte: Das anomale magnetische Moment ist größer als erwartet.

Physik - 21.10.2022
Mainzer Wissenschaftlerteam gelingt Durchblick im diffusen Eis der Antarktis
Mainzer Wissenschaftlerteam gelingt Durchblick im diffusen Eis der Antarktis
Neu entdeckter optischer Effekt ermöglicht IceCube-Experiment Rückschlüsse auf Eiskristalleigenschaften Seit 2010 sucht das IceCube-Neutrino-Observatorium am Südpol nach hochenergetischen Neutrinos aus dem Weltall. Das Experiment besteht aus 5.160 optischen Sensoren, den sogenannten digitalen optischen Modulen (DOMs), die bis zu 2,5 Kilometer tief in einem Kubikkilometer antarktischen Eises versenkt sind.

Biowissenschaften - Gesundheit - 20.10.2022
Das Zellskelett hält die Eintrittspforte für Bakterien geschlossen
Das Zellskelett hält die Eintrittspforte für Bakterien geschlossen
Forschende der Universität Freiburg entdecken bisher unbekannte Funktion von Septinen bei der Abwehr von gefährlichen Krankenhauskeimen Sie sind gegen die meisten Antibiotika resistent und lösen lebensbedrohliche Infektionen von Wunden oder der Lunge aus: Bakterien der Art Pseudomonas aeruginosa besitzen ein ganzes Arsenal von Strategien, mit denen sie Gewebe infizieren und dem Immunsystem entkommen können.

Umwelt - 20.10.2022
Pflanzen organisieren sich selbst
Pflanzen organisieren sich selbst
Forschungsteam der Universität Göttingen entschlüsselt Geheimnis der Feenkreise in Namibia Fast ein halbes Jahrhundert lang haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler über den Ursprung der Feenkreise in Namibia gerätselt. Zwei Haupttheorien lauteten: Entweder waren Termiten dafür verantwortlich, oder die Pflanzen organisierten sich irgendwie selbst.

Sozialwissenschaften - 20.10.2022
Dunkle Persönlichkeitsmerkmale machen anfällig für Fake News
Dunkle Persönlichkeitsmerkmale machen anfällig für Fake News
Menschen, die die Existenz von Fakten abstreiten, glauben öfter an Fake News. Besonders oft betroffen sind Personen mit dunklen Persönlichkeitsmerkmalen - das sind solche, die stets ihren eigenen Nutzen in den Vordergrund stellen. Zu diesen Ergebnissen kommt eine neue Studie am Institut Mensch-Computer-Medien der Universität Würzburg.

Astronomie / Weltraum - Chemie - 20.10.2022
Zugereist vom Rand des Sonnensystems
Zugereist vom Rand des Sonnensystems
Materialproben des Asteroiden Ryugu deuten auf einen Entstehungsort jenseits der Umlaufbahnen von Jupiter und Saturn hin Der erdnahe Asteroid Ryugu ist wahrscheinlich am äußeren Rand des Sonnensystems jenseits der Gasriesen Jupiter und Saturn entstanden. Diesen Schluss legen hochpräzise Messungen nahe, die das Verhältnis verschiedener Eisenisotope in Gesteinsproben von Ryugu bestimmen.

Biowissenschaften - 20.10.2022
Gene mit Einfluss auf Legasthenie
Gene mit Einfluss auf Legasthenie
Eine groß angelegte genetische Studie hat eine Reihe von DNA-Varianten identifiziert, die in Verbindung mit Legasthenie stehen Ein internationales Wissenschaftlerteam, darunter Forschende der Universität Edinburgh und des Max-Planck-Instituts für Psycholinguistik in Nijmegen (Niederlande), hat erstmals eine große Zahl von Genen identifiziert, die eindeutig mit Legasthenie in Verbindung stehen.

Biowissenschaften - Gesundheit - 19.10.2022
Genaue Molekülstruktur eines der wichtigsten Rezeptoren im Immunsystem entschlüsselt
Genaue Molekülstruktur eines der wichtigsten Rezeptoren im Immunsystem entschlüsselt
Forschende aus Freiburg und den USA veröffentlichen die dreidimensionale Struktur des B-Zell-Antigenrezeptors, die neues Licht auf dessen Zusammensetzung wirft Die Oberfläche von B-Zellen ist gespickt mit Antigenrezeptoren, mit denen sie eindringende Krankheitserreger wie Bakterien und Viren erkennen.

Gesundheit - 19.10.2022
Fettleber ist vermehrt Ursache für Leberzellkrebs
Fettleber ist vermehrt Ursache für Leberzellkrebs
MHH-Forschungsteam hat aktuelle Übersicht zum hepatozellulären Karzinom (HCC) in The Lancet veröffentlicht 19. Oktober 2022 Das hepatozelluläre Karzinom (hepatocellular carcinoma, HCC) gehört zu den häufigsten Krebserkrankungen weltweit. In Deutschland gibt es derzeit rund 9. HCC-Neudiagnosen pro Jahr, fast 8.

Gesundheit - 19.10.2022
Ein schwieriger Schlüsselfaktor
Zu Beginn der Coronapandemie war der R-Wert ein wesentliches Kriterium, um die weitere Entwicklung abzuschätzen. Eine Studie der Universität Würzburg zeigt jetzt, dass er häufig nicht wirklich exakt ermittelt wurde. Nur zur Erinnerung: 2020 - zu Beginn der Coronapandemie - blickte ganz Deutschland wie gebannt auf den sogenannten R-Wert, der täglich neu in den Medien veröffentlicht wurde.

Biowissenschaften - Sozialwissenschaften - 19.10.2022
Erstes Treffen mit einer Neandertalerfamilie
Erstes Treffen mit einer Neandertalerfamilie
Uralte Genome von dreizehn Neandertalern geben Einblicke in ihr Gesellschaftsund Sozialgefüge Einem internationalen Team unter der Leitung des Max-Planck-Instituts für evolutionäre Anthropologie in Leipzig ist es erstmals gelungen, die Gernome mehrerer Mitglieder einer Neandertalergruppe zu sequenzieren.

Biowissenschaften - 18.10.2022
Pflanzen messen im Boden verfügbare Mangankonzentration mit der Wurzel
Pflanzen messen im Boden verfügbare Mangankonzentration mit der Wurzel
Jedes Lebewesen benötigt das Element Mangan als essenziellen Nährstoff. In Pflanzen ist es beispielsweise maßgeblich daran beteiligt, während der Photosynthese Wasser in Sauerstoff und Wasserstoff aufzuspalten. Ein deutsch-chinesisches Forscherteam hat nun bei der Acker-Schmalwand ( Arabidopsis thaliana ) erstmals gezeigt, wie Pflanzen einen Manganmangel wahrnehmen und welche Prozesse auf molekularer Ebene in der Pflanze stattfinden.

Gesundheit - Biowissenschaften - 18.10.2022
Die Rolle der sechs Varianten
Die Rolle der sechs Varianten
Neue Forschung zur Vermehrung von Adenoviren Stand: 18. Oktober 2022 Entzündungen des Magen-Darm-Trakts und der Bindehaut, aber auch der Leber, des Gehirns, der Harnwege und der Lunge - die Liste der Erkrankungen, die eine Infektion mit humanen Adenoviren verursachen kann, ist lang. Hinzu kommt, dass es die Viren weltweit häufig gibt, diese Infektionen immer häufiger vorkommen und auch latent werden können.

Biowissenschaften - Umwelt - 18.10.2022
Mona-Lisa-Effekt: Augenflecke schützen Schmetterlinge nach allen Seiten
Mona-Lisa-Effekt: Augenflecke schützen Schmetterlinge nach allen Seiten
Experimente mit Hühnerküken und künstlichen Pfauenaugen belegen, dass Räuber von Augenflecken eingeschüchtert werden Augenflecke vieler Beutetiere schrecken Räuber ab, so auch die des Tagpfauenauges. In einer neuen Studie zeigen Forschende des Max-Planck-Instituts für chemische Ökologie und der Universität Newcastle, dass die Konfiguration der Augenflecke einen Einfluss auf das Überleben der Beutetiere hat.

Umwelt - Sozialwissenschaften - 17.10.2022
Landrechte und Entwaldung sind eng verknüpft
Landrechte und Entwaldung sind eng verknüpft
Die Abholzung tropischer Wälder führt zu einem starken Rückgang der Biodiversität und der hiesigen Kohlenstoffspeicher. Forschende vom Deutschen Zentrum für integrative Biodiversitätsforschung (iDiv) und der Universität Leipzig haben nun den Zusammenhang zwischen Landrechten und der Entwaldung in Brasilien genauer untersucht.

Biowissenschaften - Gesundheit - 14.10.2022
Genaktivität im Reagenzglas
Bei der Suche nach den Ursachen von Krankheiten und der Entwicklung neuer Therapien ist ein exaktes Verständnis der genetischen Grundlagen von zentraler Bedeutung. Würzburger Forscher haben dafür ein neues Verfahren entwickelt. Krankhafte Prozesse zeichnen sich in der Regel durch eine veränderte Genaktivität in den betroffenen Zellen aus.

Biowissenschaften - Umwelt - 14.10.2022
Kommandant im Produktionsraum der Zelle
Kommandant im Produktionsraum der Zelle
Wie schaffen es Zellen, ihr Wachstum schnell an sich ändernde Umweltbedingungen anzupassen? Antwort auf diese Frage liefert eine neue Studie eines Würzburger Forschungsteams. Egal, ob Einzeller oder Säugetier, Plankton oder Mammutbaum: Wachstum ist ein Grundprinzip jeglichen Lebens auf dieser Erde. Und Ausgangspunkt dieses Wachstums ist in der Regel die Zelle: Sie muss dafür innerhalb kurzer Zeit ihre Bestandteile und Inhaltsstoffe verdoppeln, damit sie sich anschließend teilen und das Wachstum in Gang setzen kann.

Gesundheit - 14.10.2022
Neu entdeckter Prozess bringt Immunzellen auf Trab
Neu entdeckter Prozess bringt Immunzellen auf Trab
Studie der Universität Bonn identifiziert Mechanismus, der ansonsten nur in streuenden Krebszellen vorkommt Krebszellen nutzen einen ungewöhnlichen Mechanismus, um in neues Gewebe einzuwandern und dort Metastasen zu bilden. Derselbe Prozess bringt wohl auch manche Immunzellen auf Trab. Das belegt eine aktuelle Studie unter Federführung der Universität Bonn.