lohn in Deutschland: doktorat, postdoc, prof, forschende

Besoldungsgruppen

  • Die Bundesbesoldungsordnung (BBesO) regelt in Deutschland die Besoldung von Beamten des Bundes und der Länder, wobei es den Ländern vorbehalten ist, ergänzende Regelungen durch Landesbesoldungsordnungen zu treffen. Sie umfasst die Besoldungsordnungen A, B, C, R und W.
  • Für Hochschullehrende ( Professor/innen , Wissenschaftliche Assistierende und Hochschuldozierende) gilt die Besoldungsordnung W, welche die Besoldungsgruppen W 1, W 2 und W 3 umfasst.
  • Vor 2005/2004 wurden Professorer/innen in die Besoldungsgruppen C 3 und C 4, in einigen Ausnahmefällen auch C 2 eingestuft. Die Besoldungsordnung C wurde aber durch die Besoldungsordnung W ersetzt. C-Professor/innen bleiben in der C-Besoldung, können auf Antrag aber in die W-Besoldung wechseln.

Löhne von Professoren

Monatliches Grundgehalt 2009

Besoldungsgruppe

Position durchschnittliches monatliches Grundgehalt (€)
 W1 Juniordozent 3754
 W2 Hochschuldozent, ausserordentlicher Professor. Hat ev. kleine Forschungsgruppe und geringer Etat. 4281
 W3 Ordentlicher Professor, Lehrstuhlinhaber. Hat eigene Forschungsgruppe und eigener Etat 5187

Quelle: Deutscher Hochschulverband

  • Ein Dienstalteraufstieg existiert nicht. Zu den Grundgehältern können aber Familienzuschläge hinzutreten. (Verheiratet: 105,28€, erstes und zweites Kind jeweils 90,05 €, drittes und jedes weitere Kind jeweils 230,58 Euro.)
  • Zu den Grundgehältern W2 und W3 können Leistungsbezüge hinzutreten, beispielsweise für besondere Leistungen in Forschung und Lehre oderfür die Wahrnehmung von bestimmten Funktionen.

 

Bruttobezüge von W-Professoren nach Land

Durchschnittliche Bruttobezüge (in €) der nach der Besoldungsordnung W besoldeten vollzeitbeschäftigten Beamten im Landesbereich im Monat Juni 2008

Land W3 W2 W1 Insgesamt
Schleswig-Holstein 6378 4749 3717 5088
Hamburg 6292 4912 3722 5193
Niedersachsen 6533 5084 3786 5422
Bremen 6387 4854 3795 5247
Nordrhein-Westfalen 6481 4734 3631 5404
Hessen 7031 5386 3901 5874
Rheinland-Pfalz 6443 4948 3895 5248
Baden-Württemberg 6357 4917 3724 5649
Bayern 6891 5210 3635 5684
Saarland 6132 4869 - 5235
Berlin 6609 4645 3600 5072
Brandenburg 5865 4454 3576 4842
Mecklenburg-Vorpommern 6006 4452 3450 4938
Sachsen 5856 4371 3516 5006
Sachsen-Anhalt 6729 4693 3479 5301
Thüringen 6155 4679 3472 5163
Insgesamt 6498 4957 3700 5438

Quelle: forschung.w-besoldung.net

Eine Zusammenstellung der Besoldungsdurchschnitte von Professor/innen in den Ländern kann auch beim Deutschen Hochschulverband gefunden werden.

Löhne allgemein in Deutschland

Bruttomonatsverdienste der Angestellten (produzierendes Gewerbe, Handel, Instandhaltung und Reparatur von Kraftfahrzeugen und Gebrauchsgütern; Kredit- und Versicherungsgewerbe) betrugen 2005 3.452€. Eine Übersicht kann bei den Statistischen Ämtern des Bundes und der Länder gefunden werden.

Links

  • Bundesbesoldungsgesetz: Allgemeine Vorschriften, Grundgehalt und Leistungsbezüge an deutschen Hochschulen.

  • forschung.w-besoldung.net ist ein Forschungsprojekt, das sich mit der W-Besoldung befasst und das nüzliche Informationen zur Verfügung stellt.

 


 
 
Jobs listed on