news 2010


Category
Life Sciences - Medicine/Pharmacology - 16.09
Gute Netzwerker sind beliebte Angriffsziele
Gute Netzwerker sind beliebte Angriffsziele
Proteine erfüllen ihre Aufgaben nicht alleine, sondern vernetzen sich zu kleinen oder größeren Teams. Wie diese Proteinnetzwerke von Krankheitserregern manipuliert werden, hat ein ein Forscherteam an einem Pflanzenmodell untersucht.

Life Sciences - Medicine/Pharmacology - 15.09
Was innere Uhr und Stress verbindet
Was innere Uhr und Stress verbindet
Zwei Phänomene bestimmen im Wesentlichen das Leben sämtlicher Organismen: Der beständige Rhythmus von Tag und Nacht und das Auftreten plötzlicher Ereignisse. Um darauf adäquat reagieren zu können, haben Lebewesen spezielle Mechanismen entwickelt - mit einer überraschenden Gemeinsamkeit.

Environmental Sciences - Life Sciences - 15.09
Moose überleben Klimakatastrophen
Moose überleben Klimakatastrophen
Freiburger Forscher finden heraus, warum die Pflanzen Eiszeiten überlebten - Freiburg, 15.09.2014 - Seit mehr als 400 Millionen Jahren wachsen Moose auf der Erde. In dieser Zeit haben sie viele Klimakatastrophen überstanden, die robustere Lebewesen, wie zum Beispiel die Dinosaurier, auslöschten.

Life Sciences - Medicine/Pharmacology - 12.09
Der Schatten einer Krankheit
Der Schatten einer Krankheit
Proteine wie etwa Tumormarker lassen sich anhand ihres Streulicht einfach und mit hoher Empfindlichkeit nachweisen - Manche Krankheiten könnten sich künftig früher diagnostizieren und so auch besser therapieren lassen.

Philosophy - Study of Religions - 12.09
Moral ist ansteckend
Kölner Wissenschaftler veröffentlicht innovative Moralstudie in Science - Wie häufig sind moralische Taten und Erfahrungen eigentlich im täglichen Leben? Welche Rolle spielen dabei politische Einstellung, Religiösität und das soziale Umfeld? Und macht Moral glücklich? Der Kölner Psychologe Wilhelm Hofmann ist diesen Fragen der Alltagsmoral gemeinsam mit internationalen Kollegen in einer groß angelegten Studie nachgegangen, deren Ergebnisse nun in der renommierten Fachzeitschrift Science veröffentlicht werden.

Life Sciences - 11.09
Defekter Transportmechanismus führt zu verkürzten Chromosomenenden
Defekter Transportmechanismus führt zu verkürzten Chromosomenenden
Zellteilung: Göttinger Wissenschaftler entschlüsseln Entstehung des Enzymkomplexes Telomerase - (pug) Wissenschaftler der Universität Göttingen haben die Entstehung eines Enzymkomplexes entschlüsselt, der bei der Zellteilung dafür sorgt, dass sich die Enden der Chromosomen bei der Teilung nicht verkürzen und die Erbsubstanz vollständig erhalten bleibt.

Medicine/Pharmacology - Life Sciences - 11.09
Gehirnstimulation löst unfaires Verhalten aus
Gehirnstimulation löst unfaires Verhalten aus
Die Fähigkeit, sich normgeleitet zu verhalten, ist eine wichtige Voraussetzung für das Zusammenleben in menschlichen Gesellschaften. Wissenschaftler der Universitäten Bonn und Maastricht wiesen nun direkt nach, wie der dorsolaterale präfrontale Kortex im Gehirn die Verletzung sozialer Normen in Schach hält.

Life Sciences - 9.09
Ein Lichtblitz als Lernhilfe
Ein Lichtblitz als Lernhilfe
Spezielle Ionenkanäle machen es möglich: Nervenzellen können mit Licht gezielt anund abgeschaltet werden. Wissenschaftler der Universität Würzburg haben jetzt diese Kanäle deutlich verbessert. Komplexe Verhaltensmuster lassen sich damit leichter untersuchen als bisher.

Life Sciences - Chemistry - 8.09
Bauchfett zeigt mehr Genveränderungen als andere Fettdepots
Bauchfett zeigt mehr Genveränderungen als andere Fettdepots - Forscher des Integrierten Forschungsund Behandlungszentrums (IFB) AdipositasErkrankungen der Universität Leipzig haben herausgefunden, dass bestimmte biochemische Veränderungen an den Genen (Methylierung) im Bauchfett stärker sind als im Unterhautfettgewebe.

Life Sciences - Medicine/Pharmacology - 8.09
Toxine mariner Ringelwürmer bergen Potenzial für medizinische Zwecke
Toxine mariner Ringelwürmer bergen Potenzial für medizinische Zwecke - Das Gift in den Drüsen mariner Ringelwürmer ähnelt Toxinen, die Spinnen, Schlangen und Wespen produzieren. Das haben Wissenschaftler der Universität Leipzig, darunter Dr. Christoph Bleidorn vom Institut für Biologie und Mitglied des Deutschen Zentrums für integrative Biodiversitätsforschung (iDiv), in Zusammenarbeit mit Forschern des Natural History Museums in London herausgefunden.

Medicine/Pharmacology - Life Sciences - 5.09
Synthetischer Botenstoff bringt Immunsystem auf Touren
Schnell und direkt: T-Zellaktivierung in der Leber läuft über neu entdeckten Signalweg - Um einen langanhaltenden Schutz vor Infektionen zu entwickeln, müssen bestimmte Immunzellen, die so genannten T-Lymphozyten, aktiviert werden.

Medicine/Pharmacology - Life Sciences - 5.09
Synthetischer Botenstoff bringt Immunsystem auf Touren
Synthetischer Botenstoff bringt Immunsystem auf Touren
Um einen langanhaltenden Schutz vor Infektionen zu entwickeln, müssen bestimmte Immunzellen, die so genannten T-Lymphozyten, aktiviert werden. Bisher war bekannt, dass dieser Prozess nur in den Lymphknoten und der Milz stattfindet.

Physics/Materials Science - Mathematics - 4.09
Künstliche Zellen machen ihre ersten Schritte
Künstliche Zellen machen ihre ersten Schritte
Mit wenigen Zutaten ist es dem Biophysiker Prof. Andreas Bausch und seinem Team an der Technischen Universität München (TUM) gelungen, ein minimalistisches Zellmodell zu verwirklichen, das sich von ganz alleine verformt und bewegt.

Life Sciences - 1.09
Sicherer Flug mit Zoom-Effekt
Sicherer Flug mit Zoom-Effekt
Fliegen ohne zu sehen: Fledermäuse orientieren sich mithilfe von Schallwellen und der vielfältigen Echos, die ihre Umgebung zurückwirft. Ihr inneres Navigationssystem erweist sich dabei als ausgesprochen flexibel, wie eine Studie in Nature zeigt: Je näher Fledermäuse an einem Objekt vorbeifliegen, umso mehr Neuronen sind in dem Gehirnareal aktiv, das die akustischen Signale räumlich verarbeitet.

Life Sciences - 1.09
Ordnung ist das halbe (Mutanten-)Leben
Ordnung ist das halbe (Mutanten-)Leben
Regelmäßige Netzwerke fördern die Ausbreitungsgeschwindigkeit von Mutationen - Manche Abläufe in der Natur sind für eine exakte Beschreibung zu komplex. Der Wissenschaftler erstellt in solchen Fällen gerne ein Modell, also eine abstrakte Abbildung der Wirklichkeit, die komplizierte Vorgänge auf ihre wesentlichen Bestandteile reduziert.

Life Sciences - 29.08
Reise durch Resonanz
Reise durch Resonanz
Wissenschaftler finden Erklärung, wie Nervenzellen über große Entfernung miteinander kommunizieren - Freiburg, 29.08.2014 - / - Resonanz in der Aktivität von Nervenzellen (links) erlaubt, dass Impulse im Gehirn über weite Entfernungen übertragen werden, etwa von der Rückseite des Gehirns in Richtung Stirn während der Verarbeitung optischer Reize.

Life Sciences - Medicine/Pharmacology - 29.08
Wie Alzheimer-Eiweiße die Zellkraftwerke lahmlegen
Wie Alzheimer-Eiweiße die Zellkraftwerke lahmlegen
Freiburger Biochemiker entdecken neuen Mechanismus der Demenz-Krankheit - Freiburg, 29.08.2014 - / - Bei der Demenzerkrankung Alzheimer werden die Mitochondrien (grün) in Zellen blockiert.

Physics/Materials Science - Astronomy - 28.08
Physiker beobachten erstmals Sonnenenergie bei ihrer Entstehung
Physiker beobachten erstmals Sonnenenergie bei ihrer Entstehung
Zum ersten Mal in der Geschichte der Sonnenforschung ist es Wissenschaftlern gelungen, die Sonnenenergie im Moment ihrer Produktion im Sonneninneren zu messen. Physiker der Borexino-Kollaboration beobachteten im italienischen Gran-Sasso-Untergrundlabor erstmals diejenigen Neutrinos direkt, die bei der Verschmelzung zweier Wasserstoffkerne und der damit einhergehenden Bildung von schwerem Wasserstoff entstehen.

Life Sciences - Medicine/Pharmacology - 27.08
Wie Erinnerungen im Gehirn entstehen
Wie Erinnerungen im Gehirn entstehen
Freiburger Wissenschaftler haben Mechanismen untersucht, die der Gedächtnisbildung zugrunde liegen - Freiburg, 27.08.2014 - / - Eine synaptisch verbundenes Paar erregender (rot) und hemmender (schwarz) Nervenzellen im Hippocampus, einer Region im Schläfenlappen des menschlichen Gehirns.

Life Sciences - Environmental Sciences - 25.08
Neuer biogeografischer Atlas des Südlichen Ozeans: Forschungsarbeiten von der Universität Hamburg leisten wichtigen Beitrag
Neuer biogeografischer Atlas des Südlichen Ozeans: Forschungsarbeiten von der Un
Mehr als 9000 Spezies leben im Südlichen Ozean, der auch als Südpolarmeer oder Antarktischer Ozean bekannt ist. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler erforschen zum Teil seit Jahrhunderten ihre Verbreitung und besonderen Eigenschaften.

Media Sciences/Political Sciences - Agronomy/Food Science - 25.08
Landnutzungstrends in Deutschland trotz politischer Veränderungen stabil
Zwei Weltkriege, die Trennung in Ostund Westdeutschland sowie der EU-Beitritt stellten drastische sozio-ökonomische und institutionelle Veränderungen in der Geschichte Deutschlands im 20. Jahrhundert dar.

Life Sciences - Medicine/Pharmacology - 23.08
Einfach komplex - Die Entstehung unserer Körperachsen
Einfach komplex - Die Entstehung unserer Körperachsen
Sperrfrist: Sonntag, 24. August 2014, 19.00 Uhr - Der Süßwasserpolyp Hydra, der zu den mehr als 600 Millionen Jahre alten Nesseltieren gehört, ist berühmt für seine nahezu unbegrenzte Regene­rations­fähigkeit und daher ein Modell der molekularen Stammzellund Regenerationsforschung.

Environmental Sciences - Social Sciences - 20.08
Friedrich der Große und der Klimawandel
Friedrich der Große und der Klimawandel
Extreme Klimaereignisse wurden in der Vergangenheit nicht nur erlitten, sondern auch genutzt - etwa von Friedrich dem Großen. Der preußische König instrumentalisierte in den 1770er Jahren die Extremwetterlagen der ,,Kleinen Eiszeit", um Territorium zu akquirieren.

Life Sciences - Agronomy/Food Science - 20.08
Wilderei bedroht Luchsvorkommen
Wilderei bedroht Luchsvorkommen
Europas größte Raubkatze ist wieder im deutsch-tschechischen Grenzgebiet beheimatet. Allerdings leben die Luchse fast ausschließlich in den zwei benachbarten Nationalparks Bayerischer Wald und ¦umava (Tschechien).

Life Sciences - Medicine/Pharmacology - 20.08
Bakterieninvasion mit Reißverschluss
Bakterieninvasion mit Reißverschluss
Freiburger Forscher entdecken eine neue Strategie, mit der Krankheitserreger in Zellen eindringen - Freiburg, 20.08.2014 - / - Pseudomonas aeruginosa (grün) dringt mithilfe des Lipid-Reißverschlusses in ein synthetisches Vesikel ein (rot).(Quelle: Thorsten Eierhoff) - Der Krankenhauskeim Pseudomonas aeruginosa wickelt sich in die Membran menschlicher Zellen: Ein Team um Dr&point

Medicine/Pharmacology - Life Sciences - 19.08
Mechanismus zur Verhinderung von exzessivem Zelltod und Entzündungen entdeckt
Möglicher Ansatzpunkt für neue Therapien bei Hautund Darmkrankheiten - Die Arbeitsgruppe von Manolis Pasparakis am Exzellenzcluster CECAD an der Universität zu Köln hat neue Erkenntnisse gewonnen zu Prozessen des Zelltods und wie sie Entzündungen hervorrufen oder verhindern können.

Pedagogy/Education Science - Medicine/Pharmacology - 19.08
Kinderlähmung: Mutiertes Virus durchbricht Impfschutz
Dank wirksamer Impfungen gilt die Kinderlähmung als nahezu ausgerottet. Jedes Jahr erkranken weltweit nur noch wenige hundert Menschen. Doch Wissenschaftler der Universität Bonn melden nun zusammen mit Kollegen aus Gabun einen alarmierenden Befund: Bei Opfern eines Ausbruchs im Kongo aus dem Jahr 2010 fanden sie ein mutiertes Virus, das den Impfschutz erheblich unterlaufen konnte.

Life Sciences - 18.08
Wie Steroidhormone Pflanzen wachsen lassen
Wie Steroidhormone Pflanzen wachsen lassen
Pflanzen können sich außergewöhnlich schnell an Veränderungen in ihrer Umgebung anpassen. Dabei helfen ihnen Botenstoffe, die unmittelbar nach Lichtund Temperaturreizen aktiv werden. Eine Schlüsselstellung nehmen hier pflanzliche Steroidhormone ein, die menschlichen Sexualhormonen ähneln.

Life Sciences - 18.08
Molekulare Lernmaschinen unter dem Mikroskop
Molekulare Lernmaschinen unter dem Mikroskop
Wenn Nervenzellen miteinander kommunizieren, übernehmen Neurotransmitter eine wichtige Rolle. Die Prozesse, die dabei ablaufen, waren bisher in wichtigen Details ungeklärt. Mit einer neuen Technik haben jetzt Wissenschaftler der Universität Würzburg ein genaues Bild von ihnen gewonnen.

Life Sciences - Pedagogy/Education Science - 18.08
Neuer Gendefekt identifiziert
LMU-Forscher haben eine neue Ursache angeborener Immunschwächekrankheiten entdeckt: Gendefekte im Gen ,,Jagunal-1" verhindern die Bildung weißer Blutkörperchen. Die Folgen sind oft lebensbedrohliche Infektionen.

Life Sciences - Mechanical Engineering/Mechanics - 18.08
Zündkerzen für den molekularen Motor
Chemistry - Environmental Sciences - 15.08
An der natürlichen Quelle solarer Brennstoffe
Astronomy - Chemistry - 14.08
Jedes Körnchen ist anders
Medicine/Pharmacology - 14.08
Öffner für defekte Kanäle
Medicine/Pharmacology - Life Sciences - 14.08
Gen-Umwelt-Interaktion kann Knochentumoren auslösen
Astronomy - Chemistry - 14.08
Dem interstellaren Staub auf der Spur
Life Sciences - Medicine/Pharmacology - 14.08
Benötigen Spinnen zusätzliche Gene für ihre Netze?
Medicine/Pharmacology - Life Sciences - 12.08
Was die Arterien verstopfen kann
Life Sciences - Environmental Sciences - 8.08
Wie Mikroben mit Nitrat umgehen
Life Sciences - Medicine/Pharmacology - 8.08
Bakterien benutzen Nanospritzen
Physics/Materials Science - Chemistry - 7.08
Nanoröhrchen nach Maß
Physics/Materials Science - 7.08
Wasserstoff aus Sonne, Wasser und Nanokristallen
Medicine/Pharmacology - Pedagogy/Education Science - 7.08
Wenn der Darm nicht zur Ruhe kommt
Life Sciences - Medicine/Pharmacology - 7.08
Der Erste Weltkrieg als Urkatastrophe
Life Sciences - Medicine/Pharmacology - 7.08
Geheimnis des Safranaromas entschlüsselt
Physics/Materials Science - 5.08
Was das Proton umtreibt
Mechanical Engineering/Mechanics - Life Sciences - 4.08
Wie die ,,biologische Zündkerze" in biomolekularen Motoren funktioniert
Physics/Materials Science - Pedagogy/Education Science - 31.07
Forschung live: Expedition in die Welt der Wissenschaft
Medicine/Pharmacology - Social Sciences - 31.07
Europaweit erstes Zentrum zur Resilienz-Forschung entsteht in Mainz
Life Sciences - Earth Sciences - 31.07
Die Farbspiele des Tintenfischs
Social Sciences - 30.07
Chinesische Mücken an der Ostsee
Social Sciences - Life Sciences - 29.07
Gerücht um Dunkelgräfin geklärt
Life Sciences - Medicine/Pharmacology - 24.07
Genetische Ursachen der Schizophrenie
Physics/Materials Science - Microtechnics/Electroengineering - 23.07
Wie Wellen im Elektronensee entstehen
Physics/Materials Science - 22.07
Kooperation an supergenauen Atomuhren
Astronomy - Medicine/Pharmacology - 22.07
Planeten erforschen, Finanzen analysieren, Wege berechnen
Chemistry - Physics/Materials Science - 21.07
Führende Köpfe
Life Sciences - Medicine/Pharmacology - 21.07
Entwässern mit Blaulicht
Physics/Materials Science - Astronomy - 18.07
Universelle Dreierbeziehung
Astronomy - Physics/Materials Science - 17.07
Kristalle züchten im Weltraum
Life Sciences - Careers/Employment - 17.07
Schlaf, Bienchen, schlaf!
Physics/Materials Science - Life Sciences - 16.07
Schlangenhaut gegen den Verschleiß
Arts and Design - Life Sciences - 15.07
Klangkörper, Kickerinnen, Kriminalitätsforscher
Agronomy/Food Science - Medicine/Pharmacology - 15.07
"Wir wollen hin zum Menschen"
Physics/Materials Science - Medicine/Pharmacology - 11.07
Neuer einfacher Versuchsaufbau für Röntgen-Phasenkontrast
Physics/Materials Science - Life Sciences - 10.07
Eiskalt erwischt
Chemistry - Physics/Materials Science - 10.07
Elektronenblitze erhellen Moleküldynamik
Astronomy - Physics/Materials Science - 10.07
Ein Radioblitz aus dem Fuhrmann
Pedagogy/Education Science - Medicine/Pharmacology - 10.07
Kurzsichtigkeit nimmt mit höherer Bildung und längerer Schulzeit zu
Medicine/Pharmacology - Life Sciences - 8.07
Erstmals genetische Risikofaktoren für Achalasie nachgewiesen
Medicine/Pharmacology - Life Sciences - 4.07
Berliner Forscher untersuchen Selbstheilungskräfte im Alter
Medicine/Pharmacology - Life Sciences - 4.07
Berliner Forscher untersuchen Selbstheilungskräfte im Alter
Life Sciences - Medicine/Pharmacology - 3.07
Fatale Verknüpfungen von DNA und Proteinen
Life Sciences - Medicine/Pharmacology - 3.07
Bitte nicht stören! - Wie das Gehirn Ablenkungen ausblendet
Environmental Sciences - Social Sciences - 3.07
Die chinesische Ameisenmauer
Life Sciences - Earth Sciences - 3.07
Zu schön zum Fliegen
Medicine/Pharmacology - Life Sciences - 3.07
Defekte zelluläre Müllabfuhr erhöht das Risiko
Pedagogy/Education Science - 3.07
Schau mir in die Augen!
Physics/Materials Science - 2.07
Hohle Glasfasern für UV-Licht
Environmental Sciences - Chemistry - 1.07
Umweltfreundliche Alternative für Bleiazid
Chemistry - Life Sciences - 1.07
Künstliche Flimmerhärchen
Life Sciences - 30.06
Teamplayer in der Zelle
Arts and Design - 30.06
Neues Zentrum, neue Forschung
Medicine/Pharmacology - Life Sciences - 30.06
Wie Tumore sich anpassen
Life Sciences - Medicine/Pharmacology - 27.06
Malaria: Neue Details eines alten Erregers
Life Sciences - Medicine/Pharmacology - 27.06
Warum Vögel das Lassafieber nicht übertragen
Life Sciences - Medicine/Pharmacology - 27.06
Ein Calcium-Sicherheitsventil für Zellen
Agronomy/Food Science - Chemistry - 25.06
Geruchscode von Lebensmitteln entschlüsselt
Mathematics - 24.06
Hören mit den Knochen
Medicine/Pharmacology - Life Sciences - 24.06
Krebs
Astronomy - Life Sciences - 24.06
An der Methanquelle der Pflanzen
Medicine/Pharmacology - Life Sciences - 23.06
Auch der Zelltod kann die Alarmkette nicht stoppen
Medicine/Pharmacology - Life Sciences - 20.06
Effizientes Elektroauto mit Sportlergenen
Medicine/Pharmacology - 20.06
Den Gedanken auf der Spur
Life Sciences - Medicine/Pharmacology - 20.06
Zellstress macht den Darm krank
Life Sciences - Environmental Sciences - 18.06
Wann kommt der Frühling?
Medicine/Pharmacology - Life Sciences - 17.06
Erfolgsversprechende T-Zelltherapie
Medicine/Pharmacology - Computer Science/Telecom - 13.06
Verbesserung motorischer Fähigkeiten nach einem Schlaganfall
Life Sciences - 13.06
Geschickt ausgebremst
Life Sciences - 12.06
Superklebende Froschzungen
Agronomy/Food Science - 12.06
Sehen, staunen und experimentieren
Logo Careerjet